Autor Thema: Vorstellung: Die NEUE HOOK2 Serie von Lowrance ersetzt die alte HOOK Serie.  (Gelesen 543 mal)

Offline TACKLEFEVER

  • Dieser Beitrag beinhaltet Werbung
  • *****
  • Beiträge: 729
  • Dieser Beitrag beinhaltet Werbung
    • Realname: TACKLEFEVER
Dieser Beitrag handelt von der NEUEN Lowrance HOOK² / HOOK2 Geräte Serie.
Hier findet ihr immer unsere neuesten Infos zur HOOK2 Serie von Lowrance.


Die HOOK Serie, die 1:1 aus den alten ELITE-Chirp stammt wird nun,
bereits nach kurzer Lebenszeit, durch eine Neue Modellreihe abgelöst.

Jetzt kommt die NEUE Lowrance HOOK² Serie.


© www.navico.com

Und die scheint es in sich zu haben.

Lowrance nennt die Serie HOOK2, also "HOOK im QUADRAT"
aber umgangssprachlich wird sich vermutlich eher HOOK2 (HOOK ZWEI) durchsetzen. ;-)

Im Januar 2016 hat die komplett neue Entwicklung der HOOK2 Serie begonnen.
Sie ist, entgegen der bisherigen HOOK Serie, eine komplett Neue und
eigenständige Entwicklung, die jetzt der Öffentlichkeit vorgestellt wird.

Alle Angaben ohne Gewähr.
Es kann sein das nicht alle Funktionen in allen Geräten
zur Verfügung stehen oder sich Infos noch etwas ändern.
Die Geräte werden wohl nicht in den "exakt gleichen" Ausstattungen wie in US
bei uns auf den Markt kommen. Z.B. scheint es den bisherigen Infos zu Folge
noch unwahrscheinlich das wir in den gleichen Genus der vorinstallierten Maps kommen.

Hier zunächst eine kurze Übersicht der Funktionen in der HOOK2 Serie:
  • Neu entwickelte Geber:
    • TripleShot ™ ist ein 3 in 1 Geber mit High CHIRP, SideScan und DownScan Imaging
      Auf den Modellen mit TripleShot findet sich das Kürzel TS.
      Aber Achtung, nicht verwechseln, TS kann nun für TrippleShot oder TotalScan stehen.
      Hier ist der jeweilige Geräte Kontext zu betrachten, TotalSacn->TS z.B. bei den Elite Ti Geräten
      und TrippleShot->TS bei den neuen HOOK2 Modellen.


      © www.navico.com

    • SplitShot ™ ist ein 2 in 1 Geber mit High CHIRP und DownScan Imaging,
      vom Funktionsumfang ist er ähnlich dem bereits bekannten HDI Geber und auf den
      Geräten findet sich auch HDI als Kürzel zur Identifizierung.
      Daher existiert das Kürzel HDI neben den früheren Elite-HDI jetzt auch bei den HOOK2
      wo es gleich bedeutend für SS = SplitShot steht, wobei SS umgangssprachlich aber
      auch noch als Abkürzung für StructureScan Verwendung findet. ;-)

      Verwirrend kann sein das er, obwohl er HIGH Chirp Funktionalität zu haben scheint,
      bei den X-Modellen, erst ab dem "7x-TripleShot TS" High Chirp Funktionalität
      auf das Gerät bringt. Möglich wäre natürlich das es zwei verschiedene Geber gibt, aber das
      halten wir für unwahrscheinlich, da die "Geräte an sich" die Funktionen der Geber beschränken.

      © www.navico.com

    • Bullet ist ein "normaler 2D Geber

      © www.navico.com

    <a href="http://www.youtube.com/watch?v=1REVKmFY_lE" target="_blank"><a href="http://www.youtube.com/watch?v=1REVKmFY_lE" class="bbc_link" target="_blank">http://www.youtube.com/watch?v=1REVKmFY_lE</a></a>

    Die neuen Geber und Geräte ermöglichen:
    • DownScan
    • StructureScan/SideImaging. :schock:
    • Normales Sonar mit doppeltem Geberwinkel als bisher.
      Sicher ein Vorteil im Flachwasser beim vertikalen/pelagischen Angeln,
      in tieferen Gewässern eventuell weniger optimal.
    • Voll automatisches Sonartuning. (abschaltbar, manuelle Einstellungen sind möglich)
    und das bei folgenden Bildschirmgrößen: 4" (mit/ohne GPS), 5", 7", 9" und 12"

  • Der Bullet und SplitShot Geber, sind  unten abgeflacht und daher zum direkten kleben
    auf den GFK Boden im Boot geeignet ("In Hull" Montage).
    Beide haben Durchführungen für Schlauchschellen,
    dadurch kann man sie mit großen Schlauchschellen auch an Runden Objekten,
    wie z.B. dem Trolling Motor sehr einfach und leicht befestigen.

  • Einige Lowrance Geber können evtl. mit Adaptern angeschlossen werden.
    Nicht jedoch z.B. ein Airmar, da die HOOK2 Geräte keine Möglichkeit haben nicht unterstützte
    Geber zu selektieren und Geber auch nicht automatisch über ihre ID ansprechen können.
    Möglich wäre z.B. die Nutzung eines bisherigen HDI Gebers, mittels Adapter.
    Aber Vorsicht:
    Wer noch einen HDI Geber zu Hause hat, und dessen Downscan nutzen möchte,
    kann nicht einfach das günstigste HOOK2 kaufen und den Geber voll nutzen.
    Bsp. beim HOOK2-4x bringt der Geber weder Downscan noch 83kHz. Ebenso bringt
    ein TripleShot Geber an einem "HOOK2  SplitShot" Gerät keine Sidescan Imaging Funktionalität.
    Die Geräteversion TS/SS/Bullet beschränkt den Funktionsumfang.

    Aber auch Abwärtskompatibel ist keine Option.
    Der Bullet Geber wird nicht an einem 5" oder größerem Gerät funktionieren.
    Allein schon der Stecker/das Kabel könnte evtl. ein Problem sein.

  • Das 4" Modell hat nun ebenfalls einen Wide Screen und erlaubt die Ansicht der Sonar Historie.

  • Die 4" und 5" Modelle haben eine Quick Release Halterung,
    alle größeren Geräte die üblichen Montagebügel.

  • Zum Ende des 1 Quartals 2018 soll eine Live-Charting Funktion per Softwareupdate hinzukommen.

  • Als Exportformat ist "USR v6" hinzu gekommen.
    USR v6, kann z.B. "Farb Trails" speichern.
    Der exportierte Track kann nun in einem anderen Gerät importiert
    werden und wird dort auch als "Farb Trail" angezeigt.

  • Nicht alle Geräte haben einen SD-Kartenschacht.
    Siehe hierzu die Fußnote (*3 bei der Produkt Matrix.

    Bei Geräten mit einem SD-Kartenschacht und bis 7" Bildschirmgröße,
    befindet sich der SD-Kartenschacht auf der rechten Geräteseite im Rahmen.
    HOOK2 7" TS TripleShot

    © www.navico.com

    Bei Geräten mit einem SD-Kartenschacht und ab 9" Bildschirmgröße,
    befindet er sich direkt auf der Front rechts unter den Tasten.
    HOOK2 12" TS TripleShot

    © www.navico.com

  • Ebenso wie bisher gibt es GPS-Navigation aber auch eine
    verbesserte Premium Mapanzeige (Nicht im 4" Modell, siehe Produkt/Modellmatrix)
    • Über 3000 Gewässer Map's (C-MAP) mit 1ft Konturen sind bereits vorinstalliert  :schock:
      Gilt vorerst nur für US und nicht bei allen Modellreihen.
      (z.B. nicht im 4" Modell, siehe Produkt/Modellmatrix)
    • Der Map-Verarbeitungs Prozess und damit die Geschwindigkeit der Mapanzeige wurde verbessert.



Produkt Matrix der HOOK2 Modellreihe


Modell
HOOK²-4x
HOOK²-4x
GPS
HOOK²-5x
GPS
HOOK²-7x
GPS
HOOK²-7x
GPS
HOOK2-5
Combo
HOOK²-7
Combo
HOOK²-9
Combo
HOOK²-5
Combo
HOOK²-7
Combo
HOOK²-9
Combo
HOOK²-12
Combo
Geber
Bullet
Bullet
SplitShot
SplitShot
TripleShot
SplitShot
SplitShot
SplitShot
TripleShot
TripleShot
TripleShot
TripleShot
Single Frequency
GPS Plotter (*1
CHIRP
DownScan Imaging
SideScan Imaging
GPS Mapping (*2
SD Kartenschacht (*3
UVP in Euro
109
129
279
499
599
499
749
779
649
899
999
1499
(*1 Nur GPS aber keine Map Funktionalität, es können keine Maps angezeigt werden,
möglich ist nur das Speichern von Wegpunkten, Routen, Trails im internen Speicher.
Die Speicherung von Routen und Trails auf einigen X-Modellen ist limitiert.
  • 4x/5x/7x GPS, Routen: Maximal 900 Routen Punkte, bei max. 150 Routenpunkten pro Route und max. 6 Routen.
  • 4x GPS, Trails: Maximal 4000 Trail Punkte bei maximal 7 Trails
  • 5x/7x GPS, Trails: Maximal 2900 Trail Punkte bei maximal 7 Trails
(*2 GPS und Map Funktionalität, es können auch Maps angezeigt werden.
(*3 Nur Combo Modelle haben einen SD-Kartenschacht für Mapping und Softwareupdates.
Ausnahme: "7x-GPS TripleShot", hat einen SD-Kartenschacht aber nicht für Mapping nutzbar.



Je ein Beispiel der HOOK2 Modelle Bullet, SplitShot und TripleShot.


HOOK2 4x GPS Bullet

© www.navico.com

HOOK2 7" HDI SplitShot

© www.navico.com

HOOK2 7" TS TripleShot

© www.navico.com


Technische Spezifikationen der HOOK2 Modellreihe




Modell


Bildschirm
Format


Bildschirm
Auflösung


Leuchtdichte
in NITS (*5


GPS
W/R/T (*4

Max. Volt
10.4–17.0V DC
Verbrauch
Wide Angle
200 kHz
Max.Tiefe
152 Meter
Wide Angle
200 kHz Chirp
Max.Tiefe
152 Meter
Down Scan
Imaging
Max. Tiefe
91 Meter
Side Scan
Imaging
Je Seite
91 Meter
4x
4.3”
480 x 272
800
N/V
< 6.1 W
4x GPS
4.3”
480 x 272
800
1000/6/7 (*1
< 6.1 W
5x GPS SS
5”
800 x 480
1000
1000/6/7 (*1
< 12.2 W
7x GPS SS
7”
800 x 480
1200
1000/6/7 (*1
< 16.3 W
7x GPS TS
7”
800 x 480
1200
3000/100/100
< 16.3 W
5 SS Combo
5”
800 x 480
1000
3000/100/100
< 12.2 W
7 SS Combo
7”
800 x 480
1200
3000/100/100
< 16.3 W
9 SS Combo
9”
800 x 480
1300
3000/100/100
< 19.4 W
5 TS Combo
5”
800 x 480
1000
3000/100/100
< 12.2 W
7 TS Combo
7”
800 x 480
1200
3000/100/100
< 16.3 W
9 TS Combo
9”
800 x 480
1300
3000/100/100
< 19.4 W
12 TS Combo
12”
1280 x 800
1200
3000/100/100
< 25.8 W
(*1 Die Speicherung von Routen und Trails auf einigen X-Modellen ist limitiert.[/b]
  • 4x/5x/7x GPS, Routen: Maximal 900 Routen Punkte, bei max. 150 Routenpunkten pro Route und max. 6 Routen.
  • 4x GPS, Trails: Maximal 4000 Trail Punkte bei maximal 7 Trails
  • 5x/7x GPS, Trails: Maximal 2900 Trail Punkte bei maximal 7 Trails
(*4
W/R/T = Wegpunkte / Routen / Trails
(*5 NITS = US Einheit für die Leuchtdichte, 1 NIT = 1 Candela pro Quadratmeter (cd/m²)
Je höher der Wert desto besser/heller.


Funktionsvergleich HOOK2, HOOK, Elite Ti, HDS Gen3 und HDS Carbon




Einen HOOK2 Test können wir noch nicht liefern, aber schon mal:

Unsere ersten "Trocken" Eindrücke, rein von den Hersteller Infos,
wie immer von uns, Neutral und ohne Lobhudelei.




© www.navico.com

Bei der HOOK² Serie gibt es nun nicht nur eine neue Gehäuse Form sondern in der TripleShot
Modellreihe auch Side Imaging in Einsteiger Geräten, jetzt sogar noch günstiger als in der Elite TI Serie.
Die Bedienung erfolgt aber weiterhin über Tasten, einen Touch Screen sucht man vergeblich.

Dennoch erscheint die Benutzeroberfläche bei den Combo Modellen so als ob man tippen könnte,
denn sie lehnt sich am Design von Smartphone/Tablet Oberflächen an und zeigt
Elemente in diesem Stil und soll sich deshalb einfacher als bisher bedienen lassen.

Wer bereits das Menü auf einem HDS Gerät gesehen hat wird die Verwandschaft der
Betriebssysteme zu den HOOK2 Geräten erkennen, da man das fast identische Menü sieht.

Wenn man nicht genau hin schaut könnte man auf die schnelle
fast meinen man hat ein HDS mit Tastenbedienung vor sich.
Da fehlt nur noch die Touch Bedienung.  :-)

Zur leichteren Bedienung soll auch das vereinfachte Menü beitragen und vor allem
der (abschaltbare) "Sonar Automatik Modus" soll es Einsteigern sehr einfach machen.
Die Geräte sind daraufhin optimiert.
In diesem Modus nimmt das HOOK² alle Einstellungen wie Farbschema, Empfindlichkeit,
max. Tiefe usw. automatisch vor. Echolot Neulinge werden sich darüber freuen.
Die neue Devise für sie lautet: Einsteigen, anschalten und los legen.

Der verdoppelte Winkel beim Geber ist vor allem im Flachwasser eine
merkliche Verbesserung, da so eine größere Fläche abgetastet wird.
Und besonders beim vertikalen/pelaigischen Angeln profitiert man davon,
da der Bait viel früher im Signalkegel, in einem größeren Bereich sichtbar wird.

In tieferen Bereichen könnte das beim vertikalen/pelagischen Angeln aber wieder
zum Nachteil werden, da der Fisch auch mal sehr weit weg stehen kann.
Da wäre evtl. ein schmalerer Kegel der nur sehr nahe Fische lokalisiert optimaler.

Bisherige Elite-HDI/Elite-Chirp/Hook Nutzer werden sich beim Wechsel auf die HOOK2 Serie
darüber freuen das der Map-Verarbeitungs Prozess und damit die Geschwindigkeit der
Mapanzeige stark verbessert wurde. Das bisher bekannte Problem mit dem "Slow Down" beim
zoomen bzw. der nicht schnell genug nachgeführten Map-Anzeige beim fahren sollte sich erledigt haben.
Die HOOK2 sollen die Maps auch noch bei einer Geschwindigkeit von bis zu 64 km/h flüssig
anzeigen, selbst dann wenn man auf ca. 15 Meter Zoomstufe gezoomt hat.
Beispiel:
Die bisherigen HOOK/Elite-HDI/Elite-Chirp Geräte können die Maps bei höheren Geschwindigkeiten
nicht schnell genug nachführen weshalb das Schiffssymbol auf dem Bildschirm dabei in einen
weißen Bereich fährt weil keine Kachel mehr geladen werden kann und daher keine Map mehr sichtbar ist.
Die Hook2 Serie lädt die Map voll und rendert die vollständige Map ohne Lücken, zusätzlich zu dem Punkt
das die HOOK2 Maps auch noch mehr vorab geladene Mapping-Details haben.

Die Stecker haben nun keine Bajonet-Drehverschlüsse mehr, sondern
halten alleine durch Druck und Noppen/Ringe in den Buchsen.

Zum Ende des 1 Quartals 2018 soll eine Live-Charting Funktion per Softwareupdate hinzukommen.
Ob dies Sonar Chart Live sein wird oder etwas anders konnten wir noch nicht bestätigt bekommen.

Doch es scheint sich auch Negatives abzuzeichnen.

Bisher hatte die HOOK Serie von den Elite abstammend,
zumindest bei den größeren Displays, den NMEA2K Anschluss geerbt.

Dieser ist nun weg gefallen, denn es gibt, bei den kleineren 4" Modellen nur noch
einen Anschluss für Geber und Stomzufuhr und ab den 5" nur noch zwei Anschlüsse

© www.navico.com

auf der Rückseite für Stromzufuhr und den Geber.
Nutzer die bisher über NME2K z.B. Werte ihres Motors dargestellt oder
diverse Sensoren genutzt haben, werden dies vermissen oder
müssen wohl auf z.B. die größeren (ab 7") Elite Ti ausweichen.

Serielle Ausgänge, z.B. für das LIVE Loggen mit Reefmaster fehlen ebenfalls.

Nur für einige wenige, bisher verfügbare Geber, gibt es Adapter um diese weiter zu verwenden
und nicht immer werden alle Funktionen der Geber (abhängig von der HOOK2 Geräteversion) unterstützt.

Airmar Geber werden generell nicht unterstützt.

Nicht alle Geräte in der HOOK² Serie haben einen SD-Kartenschacht.
Fast alle x-Modelle haben keinen und können nur intern Wegpunkte
und Trails speichern und sind dabei auch limitiert.

Ebenso hört es sich zunächst sehr toll an, wenn bei einigen Modellen
bereits Maps für über 3000 Gewässer mit 1ft Konturen vorinstalliert sind,
aber das gilt derzeit nur für USA/US Gewässer.

Hier müssen die ersten Geräte für den Deutschen Markt abgewartet werden,
ob es hierfür dann vielleicht spezielle Editionen gibt mit Basis Maps für Gewässer in Deutschland.
Sehr wahrscheinlich basieren diese Maps auf dem Datenmaterial con C-Map (evtl. C-Map Genesis)
Es sollen aber wohl auch in Deutschland Geräte angeboten werden die "irgendwie" mit Maps gebündelt sind.

Der Verkaufsstart einiger Modelle soll bereits im Dez. 2017 liegen, wir rechnen aber mit Frühjahr 2018.
Aber auch dann werden vermutlich nicht alle Modelle verfügbar sein,
wir schätzen eher Richtung Sommer bis alle Modelle verfügbar sind.

Unser Fazit:
Je nachdem wo sich die Straßenpreise einpendeln werden,
kann man erst dann ein Fazit ziehen ob die bessere Performance
und die neuen Funktionen, die weg gefallenen Funktionen wieder ausgleichen.

Dem Anschein nach sieht es schon mal so aus als ob hier für den Einsteiger
das SideImaging nun zu einem noch günstigeren Preis als bei den Elite TI
zugänglich gemacht wird. Wer die weg gefallenen Funktionen bisher nicht genutzt hat,
kein NEMA2k Netzwerk braucht, etc. wird wahrscheinlich zugreifen und sich freuen. :-)

Ebenso freuen dürfen sich Neueinsteiger über den Automatik Modus,
Trockenübungen und Einstellungen anpassen war gestern.
Bei den HOOK2 heißt es heute nur noch "Let's go Fishing".

Wenn die Straßenpreise etwas niedriger als die UVPs sind und die Funktionen gut umgesetzt
werden, dann würde man am HOOK2 als Einsteigergerät nicht vorbeikommen.


Wir bleiben am Ball für euch.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Info Videos von Lowrance zum HOOK2

<a href="http://www.youtube.com/watch?v=OjEVekCxdwY" target="_blank"><a href="http://www.youtube.com/watch?v=OjEVekCxdwY" class="bbc_link" target="_blank">http://www.youtube.com/watch?v=OjEVekCxdwY</a></a>

<a href="http://www.youtube.com/watch?v=BnulxtRKGic" target="_blank"><a href="http://www.youtube.com/watch?v=BnulxtRKGic" class="bbc_link" target="_blank">http://www.youtube.com/watch?v=BnulxtRKGic</a></a>

Infos zu den Möglichkeiten der Geber bei den Hook2, Montageart, etc.
<a href="http://www.youtube.com/watch?v=cF2-AsBYY-k" target="_blank"><a href="http://www.youtube.com/watch?v=cF2-AsBYY-k" class="bbc_link" target="_blank">http://www.youtube.com/watch?v=cF2-AsBYY-k</a></a>

Hook2, Aufzeichnung starten / Daten aufnehmen/mitschneiden loggen.
<a href="http://www.youtube.com/watch?v=Ru0QpneR7Jw" target="_blank"><a href="http://www.youtube.com/watch?v=Ru0QpneR7Jw" class="bbc_link" target="_blank">http://www.youtube.com/watch?v=Ru0QpneR7Jw</a></a>

Hook2, Bildschirm Split Anzeige konfigurieren.
<a href="http://www.youtube.com/watch?v=9omh7QLv91k" target="_blank"><a href="http://www.youtube.com/watch?v=9omh7QLv91k" class="bbc_link" target="_blank">http://www.youtube.com/watch?v=9omh7QLv91k</a></a>
TACKLE FEVER Forum

Offline TACKLEFEVER

  • Dieser Beitrag beinhaltet Werbung
  • *****
  • Beiträge: 729
  • Dieser Beitrag beinhaltet Werbung
    • Realname: TACKLEFEVER
Das Betriebssystem der HOOK2 Serie ist NOS, gleich wie bei den Elite Ti und HDS Geräten.

Dadurch sollten sich Synergie Effekte zeigen da sicherlich viele Segmente/Bibliotheken
der Code Basis auf den genannten Geräte Serien gleich sein dürften. Und wenn Teile
der Software/Bibliotheken quasi gleich sind spart dies nicht nur Entwicklungskosten ein.

Man kann dabei auch hoffen das neue Funktionen die z.B. die HDS-Carbon Geräte Serie
bekommt, vielleicht nicht immer 1:1 oder sofort, aber womöglich leicht abgewandelt
oder eben ein Stück später, auch in die  kleineren Geräte Serien wie Elite Ti
und HOOK2 und mit etwas Glück auch noch in die Gen3 Serie Einzug finden.

Ähnliches haben wir ja in 2017 bei den Elite-TI, HDS-Gen3 und HDS-Carbon gesehen,
die alle drei mit einigen neuen Funktionen aufgewertet wurden.

Beispiele:
Softwareupdate Lowrance HDS Carbon V2.0 - v57.2.69
Softwareupdate Lowrance HDS Gen3 V5.0 v57.1.207 - v57.1.219
Beiden gemeinsam sind z.B. HEAT-MAPs, Dynamische Farbspuren basierend auf Bootsgeschwindigkeit, Seitliche Kontrollleiste, Diverse kleinere Merkmale.

Und von diesem Gesamtpaket bekamen die Elite-Ti mit dem Update:
Softwareupdate Lowrance Elite Ti V3.0 v57.1.207 bis v57.1.219
immerhin noch die Seitliche Kontrollleiste und von den diversen kleineren Verbesserungen z.B. die neue Namensgebung bei den Screenshots ab.

Dennoch wird man aber davon ausgehen müssen das Navico die älteren Geräte Serien nicht lange
mitziehen wird und diese durch neue Funktionen bei den aktuellen Geräte Serien im laufe der Zeit
weiter altern lässt, denn letztendlich geht es um wirtschaftliche Aspekte.

Eine Firma muss Geld verdienen um weitere Entwicklungen voranzutreiben und bezahlen zu können.
Und sicher wird man immer schauen das es klare Abstufungen zwischen den Geräte Serien gibt,
weshalb ein unterschiedlicher Funktionsumfang auch zur Diversifizierung beiträgt.

Für Navico bleibt unterm Strich wahrscheinlich ein kontinuierlicher Entwicklungszweig der es Navico
leichter machen sollte Innovationen zu entwickeln und diese günstiger auf die Geräte umzusetzen.
TACKLE FEVER Forum

Offline TACKLEFEVER

  • Dieser Beitrag beinhaltet Werbung
  • *****
  • Beiträge: 729
  • Dieser Beitrag beinhaltet Werbung
    • Realname: TACKLEFEVER
Zum Ende des 1 Quartals 2018 soll eine Live-Charting Funktion per Softwareupdate hinzukommen.
Ob dies Sonar Chart Live sein wird oder etwas anders konnten wir noch nicht bestätigt bekommen.
TACKLE FEVER Forum

Offline TACKLEFEVER

  • Dieser Beitrag beinhaltet Werbung
  • *****
  • Beiträge: 729
  • Dieser Beitrag beinhaltet Werbung
    • Realname: TACKLEFEVER
Weitere Infos hinzugefügt:

Aufgrund des gleichen Betriebssystems finden sich einige
Gemeinsamkeiten zwischen den HDS und den HOOK2 Geräten.

Wer bereits das Menü auf einem HDS Gerät gesehen hat wird
die Verwandschaft der Betriebssysteme zu den HOOK2 Geräten
spätestens erkennen wenn er eine fast identische Menüstruktur sieht.

Wenn man nicht genau hin schaut könnte man auf die schnelle
tatsächlich fast meinen man hat ein HDS mit Tastenbedienung vor sich.
Da fehlt nur noch die Touch Bedienung.  :-)
TACKLE FEVER Forum

Offline TACKLEFEVER

  • Dieser Beitrag beinhaltet Werbung
  • *****
  • Beiträge: 729
  • Dieser Beitrag beinhaltet Werbung
    • Realname: TACKLEFEVER
Erstmalig, quasi eine Premiere scheint der NOS Softwarestand v58.1.94 zu sein.
Zum ersten mal haben so viele Geräte Serien den gleichen Softwarestand.

Lowrance Geräte Serien mit der v58.1.94:
Softwareupdate Lowrance HDS Carbon V3.0 - v58.1.94
Softwareupdate Lowrance HDS Gen3 V6.0 v58.1.94
Softwareupdate Lowrance Elite Ti V4.0 v58.1.94
Softwareupdate Lowrance Sonar Hub V7.0 - 58.1.94
Software Update Structurescan® 3D Modul V3.0 - 58.1.94

Wenn sich hier auch noch die Hook2 Serie einreiht,
dann liegen wir mit unserer Vermutung wohl richtig.
TACKLE FEVER Forum

Offline fjordfischer

  • Waller
  • ******
  • Beiträge: 1851
    • Realname: Jörg
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
Es existiert ein neues Exportformat usr v6, welches die unterschiedlichen Farben bei "Farb Trails" speichern kann.
Der Track kann exportiert werden und wird bei gleichem SOG (speed over ground) in einem anderen Gerät auch als "Farb Trail" angezeigt.
Sofern man einen neuen Track als "Farb Trail" beginnt, wird der vorhergehende "Farb Trail"-Track einfarbig, kann aber in seiner bisherigen Farbenpracht wieder "zum Leben erweckt werden", sofern man in der Trackliste diesen erneut auf Aufzeichnen setzt. Er wird dann schlicht verlängert.

Dieser Hinweis gilt für das Carbon, das Gen3, Elite Ti und Hook2.