Autor Thema: Sportex Jolokia Travel Spin  (Gelesen 9946 mal)

Offline Pälzer-Buu

  • Zander
  • *****
  • Beiträge: 1256
    • My/Mein Tackle Equipment: too much...
  • My/Mein Echo Equipment: GPSMap-721xs, GPSMap-527xs, Panoptix PS30, Striker 7+9 SV, TM150, GT52HW, CV52HW, iPad Air2 Garmin Helm
Sportex Jolokia Travel Spin
« am: 12 Februar 2014, 19:20:56 »
Hersteller: Sportex
Typ: Jolokia Travel Spin
Wurfgewicht: 90-160gr.
Länge: 270cm
Teile: 5
Transportlänge: 62cm
Gewicht: 273gr.
Aktion: Medium-Taper
Preis: 100€
Eigene Meinung: sauber verarbeitet, schön leicht und macht auch optisch was her wie ich finde. Praxistest folgt.


Offline Mekongwels

  • Hecht
  • ****
  • Beiträge: 902
  • My/Mein Echo Equipment: Raymarine Dragonfly-7Pro und Element 9HV
Re: Sportex Jolokia Travel Spin
« Antwort #1 am: 12 Februar 2014, 20:22:04 »
Die interessiert mich auch, auf den Bericht warte ich schon!
Boot:
Jeanneau Cap 400 Console, Rigiflex

Offline Häger

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 448
Re: Sportex Jolokia Travel Spin
« Antwort #2 am: 14 Februar 2014, 17:39:28 »
ja, cooles Ding für eine Urlaubsreise, wenn man  mit dem Flieger unterwegs ist.... :d-hoch:

Offline Pälzer-Buu

  • Zander
  • *****
  • Beiträge: 1256
    • My/Mein Tackle Equipment: too much...
  • My/Mein Echo Equipment: GPSMap-721xs, GPSMap-527xs, Panoptix PS30, Striker 7+9 SV, TM150, GT52HW, CV52HW, iPad Air2 Garmin Helm
Re: Sportex Jolokia Travel Spin
« Antwort #3 am: 16 Februar 2014, 21:48:36 »
Genau dafür hab ich die mir auch gekauft  :applause:

Offline Pälzer-Buu

  • Zander
  • *****
  • Beiträge: 1256
    • My/Mein Tackle Equipment: too much...
  • My/Mein Echo Equipment: GPSMap-721xs, GPSMap-527xs, Panoptix PS30, Striker 7+9 SV, TM150, GT52HW, CV52HW, iPad Air2 Garmin Helm
Re: Sportex Jolokia Travel Spin
« Antwort #4 am: 25 April 2014, 10:40:59 »
Der Praxistest der Rute fiel leider etwas mau aus, da ich nur zwei Mal mit ihr gefischt habe.
Gefischt wurde mit Casting-Jigs 40,60,80gr und Poppern von 30-70gr.
Die Rute läd sich erstaunlich gut auf und befördert die Baits auf ne saubere Distanz!  :freude:
Anfangs beführchtete ich, dass die Rute für das schlagen von Poppern nur bedingt zu gebrauchen ist, es
funktionierte zu meinem Erstaunen jedoch sehr gut!
Drillvergnügen hatte ich nur ein einziges Mal bei dem Herrn Barracuda, welcher mir ja dann irgendwann die
Hauptleine durchtrennt hat. Die Rute machte auch mit diesem kampfstarken (schätzungsw. um die 80-100cm) Gegner eine
recht gute Figur.
Leider war das Verhältnis Rute zu Rolle meinerseits nicht optimal gewählt.
Die Daiwa in Gr. 6000 war doch eine Nummer zu groß. Mir hat es nichts ausgemacht, da es ja
nur selten ans Wasser ging. Ich denke eine 6000er Shimano passt da schon eher.
Vielleicht benutze ich sie mal zum Hechtangeln in der kommenden Saison und kann dann evtl. mehr berichten.