Autor Thema: Neue Optionen des IMC 0.7.3 und evtl. zukünftiger Folgeversion  (Gelesen 8392 mal)

Offline TACKLEFEVER

  • .
  • *
  • Beiträge: 1067
  • Dieser Beitrag ist Werbung.
Danke an fjordfischer für den folgenden Inhalt.

Neue Optionen des IMC 0.7.3 und evtl. zukünftiger Folgeversion

Der IMC in der jetzigen Version 0.7.3 hat als eine der interessanten Neuerung bekanntlich
nunmehr die Eigenschaft, Flächen und Linien über die Info-Box textlich weiter zu erläutern.
Bisher ging das nur bei Punkten.
Einzig der Umstand, dass diese Möglichkeiten nur genutzt werden können, wenn man im
IMC AT5-Version 13 einstellt, reduziert diese Option auf HDS-Geräte der 2. Generation.
Alle Gen1 und Elite können da nicht mithalten.

Die folgende Tabelle zeigt die Unterschiede für die HDS-Geräte:


 
In der Tabelle ist eine Zeile enthalten, die auf eine neue Eigenschaft des IMC in der
künftigen Version hindeutet. Es wird möglich sein, die Kartenkategorien nunmehr
frei zu benennen (50 Textzeichen).
Damit kann nun auch "deutsch" bei den Kartenkategorien Einzug halten.
Das folgende Beispiel zeigt gleich eine mögliche Anwendung (Idee von Matt):





Im Beispiel werden zwei gleiche Flächenpolygone mit farbigen Tiefenflächen erzeugt.

Die einfarbig lila Polygone ("Interessante Bereiche") liegen oben, zunächst jedoch
ausgeblendet, über den farblich abgestuft gefärbten Tiefenflächen.

In den unteren Bildern wurden drei Kartenbereiche eingeblendet, die sich jetzt als
lila Bereich zeigen und damit z. B. bevorzugt beangelt werden können.
Eine solche Option ist mit einigen Lakemasterkarten in Humminbird-Geräten möglich,
nun in Kürze auch für Lowrance-Geräte und deren Eigenbau- Karten.
Weiteren Ideen sind keine Grenzen gesetzt.

Natürlich bietet sich die Nutzung der Kategorieoptionen gerade auch für Topo-Elemente
an und wir gehen mal davon aus, dass Wolfgang hier neue Betätigungsfelder findet.
TACKLE FEVER Forum

Online fjordfischer

  • Moby Dick
  • *******
  • Beiträge: 2345
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
Re: Neue Optionen des IMC 0.7.3 und evtl. zukünftiger Folgeversion
« Antwort #1 am: 28 Juni 2014, 20:58:40 »
Hier findet Ihr eine weitere zu erwartende Option (in enlisch)
unter http://www.tacklefever.de/index.php?topic=4403.0
und nachfolgend das ganze in deutsch.

Karten für Gewässer mit starken Schwankungen des Wasserspiegels

Gewässer mit starken Schwankungen des Wasserspiegels wie etwas Stauseen sind
sicher nicht in der Mehrheit, aber für den, der sie befischen will schon anspruchsvoll.

Wer sich Tiefenkarten machen will, der hat mit dem Problem zu kämpfen, dass er nicht
mit einer einzigen Karte auskommt, sondern möglichst eine Karte benötigt, die auf den
wechselnden Wasserstand angepasst werden kann.

Grundsätzlich muss man sich dabei zunächst im Klaren darüber werden, welche
Tiefenintervalle überbrückt werden sollen. Ich meine 1 m bzw. max. 0,5 m Differenz
dürften ausreichend sein, zumal mache Gewässer ja während des Angelns ihre Tiefe
verändern. Daher ist schon eine Lösung sinnvoll, die auf dem Boot praktiziert werden kann.

Grundsätzlich geht das auf zwei Wegen.

Weg 1:
  • Die vorhandene Karte wird verwendet und nur die Tiefenlinien werden angepasst.
    Dieser Weg ist am Einfachsten, hat aber den Nachteil, dass man bei
    Wasserstandserhöhungen, aber auch bei Wasserstandssenkungen den Uferbereich
    nicht so exakt wiedergeben kann.
  • Es wird für jede neue definierte Tiefe eine extra Karte angefertigt, die sich folglich
    hinsichtlich Lage der Tiefenflächen und Tiefenlinien immer von der nächsten Karte
    unterscheidet. Dieser Weg ist schwieriger, aufwendiger und oftmals nicht so einfach
    möglich, weil die Daten für den Flachbereich je nach Wasserstand schwierig zu
    sammeln sind.

Weg 2:
Für den Einsatz im Gelände, also auf dem Boot, gibt es nun auch wieder 2 Optionen.
  • Jede Karte eine separate AT5. In diesem Fall würden höchstens zwei SD-Karten
    ausreichen. Eine enthält quasi als Speicher alle vorhandenen AT5 mit jeweils anderen
    Dateinamen. Durch Nutzung des HDS zum Import und Export von Dateien über den
    internen Speicher als Zwischenablage (auch der würde in den meisten Fällen alle Karten
    fassen), benötigt man nur eine weitere SD-Karten, auf die die aktuelle Tiefenkarte
    kopiert wird.
  • Alle Daten, sprich alle verschiedenen Tiefenkarten werden in einer AT5 gespeichert
    und verwendet.

Der Punkt b) erfordert eine Erläuterung.
Es handelt sich um eine neue Eigenschaft des IMC, welche mit der nächsten Version 0.7.4
verfügbar wird, allerdings nur für die HDS-Geräte. Dabei kann man die Kartenkategorien
nunmehr frei selbst benennen. Das führt dazu, dass man jede einzelne Tiefenkarte
namentlich benennen kann und diese nach Bedarf ein und ausblendet.

Mit den folgenden Screenshots soll dies anhand von Fall 1. deutlich werden.

Hier sieht man zunächst den See in einer Übersicht.
Der vermeintliche Überflutungsbereich bei höherem Wasserstand ist gelb-grün gefärbt.




Hier sieht man die Ursprungskarte mit den korrekten Tiefenwerten an jeder Tiefenlinie.




Im nächsten Bild werden die Kartenkategorien aufgezeigt.
Zu erkennen ist, dass jede separate Karte mit einem + oder - Wert benannt wurde.
Vom "0 m" dem Standardwert, soll nun auf + 4 m umgestellt werden.
Im Bild ist die fertige Einstellung zu sehen.




Hier seht ihr das Ergebnis.
Wie an diesem Beispiel gezeigt, kann mit anderen Tiefenoptionen ebenso verfahren werden.



Sofern die neue IMC-Version erscheint, werden zu dieser Funktion weitere Erläuterungen gemacht.
Es muss dabei unbedingt noch eine bestimmte Einstellung gemacht werden,
weil sich sonst das Gerät aufhängt.

Online fjordfischer

  • Moby Dick
  • *******
  • Beiträge: 2345
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
Re: Neue Optionen des IMC 0.7.3 und evtl. zukünftiger Folgeversion
« Antwort #2 am: 29 Juni 2014, 21:12:29 »
Heute hat Greg noch einen Tipp zum IMC in englisch veröffentlicht.
Mann kann seine Karten mit Name und Objekt versehen (HDS und sicherlich auch Elite).

Das kann z. B. sehr hilfreich sein. Heute kam z. B. ein Freund zu mir, dem ich ein HDS empfohlen hatte und meinte, er könne die Karte von mir nicht sehen. Mir war sofern klar, dass die Kartenquelle (chart source) Händlerseitig auf "Navionics" stand. Hätte ich einen eigenen Namen vergeben, wäre mein Freund über die Abfrage gestolpert, die damit ausgelöst wird (siehe unten).

Wie geht das Benennen der Karte nun:

Kopiert in den IMC unter: Advanced Options->Atlas Options->Atlas Description .... in die freie Zeile folgende Zeichenfolge:

M=Name|D=Gewässer

Kopieren ist wichtig wegen des senkrechten Strichs als Sonderzeichen!!!!!!!
Ersetzt nur den Namen und die Gewässerbezeichnung durch eigene Schöpfungen. Es geht aber auch nur M=Name, wenn kein zweiter Begriff stehen soll. Fenster schließen, IMC durchlaufen lassen.

Wenn die Karte ins Gerät eingesteckt und gelesen wird, erfolgt eine Abfrage nach Wechsel zur eingesteckten Kartenquelle, die man mit Ja beantworten sollte. Ansonsten findet man die Einstellung auch unter den Kartenkategorien im Gerät, was wie im folgenden Bild aussieht:

Ein Hinweis noch: Bitte nennt Eure Karte nie M=Navionics oder M=Lowrance. Das führt zu Problemen.


Gruß
fjordfischer







Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8977
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Neue Optionen des IMC 0.7.3 und evtl. zukünftiger Folgeversion
« Antwort #3 am: 29 Juni 2014, 21:20:49 »
Das ist ein wirklich tolles Feature  :freude:
Grüße
Luke

Online fjordfischer

  • Moby Dick
  • *******
  • Beiträge: 2345
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
Re: Neue Optionen des IMC 0.7.3 und evtl. zukünftiger Folgeversion
« Antwort #4 am: 29 Juni 2014, 21:25:03 »
Ja und wer Karten nicht ohne copy right rausgeben will, der kann das Tool nutzen um seine Karten eindeutig zu personalisieren.

Beispiel:
M=fjordfischer|D=Karte Nr. 1234

Sicher kein echter Kopierschutz aber eben am Ende ein Hinweis, wer von den potentiell verdächtigen Betroffenen seine Karte weitergegeben hat.

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8977
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Neue Optionen des IMC 0.7.3 und evtl. zukünftiger Folgeversion
« Antwort #5 am: 29 Juni 2014, 22:21:49 »
Das erhöht auf jeden Fall mal ein wenig die Hemmschwelle die Karte weiter zu geben.
Grüße
Luke

Online fjordfischer

  • Moby Dick
  • *******
  • Beiträge: 2345
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
Re: Neue Optionen des IMC 0.7.3 und evtl. zukünftiger Folgeversion
« Antwort #6 am: 14 Oktober 2014, 07:28:26 »
Beim Problem der Anpassung von Wasserstandsschwankungen hat sich jetzt Navíco ein Patent gesichert, um diesem Prozess in GPS/Echolotkombinationen sinnvoll zu integrieren. Wenn richtig gelesen habe soll der Geber Informationen zur Tiefe liefern, die mit einer vorhandenen Karte, Tiefenwerten und der Position abgeglichen und verrechnet werden.

Ich bin mal gespannt, wie lange die Umsetzung für Lowrance-Geräte dauert und ob auch "alte" oder nur zu erwartende neue Geräte mit dieser Funktion ausgestattet werden.

Diese Info ist sicher ein Lichtblick für Mühnesee, Edersee und Co..

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8977
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Neue Optionen des IMC 0.7.3 und evtl. zukünftiger Folgeversion
« Antwort #7 am: 14 Oktober 2014, 10:36:00 »
Das wäre SUPER KLASSE, WENN man den Referenzwert,
die Referenzkarte selbst festlegen darf.
Irgendwie muss man dem Gerät ja sagen welche Karte...

Und die muss dann bereits optimale/korrigierte Werte beinhalten.

Sonst darf dann ja nur absolut sauberes Kartenmaterial im Gerät stecken.
Also nichts mit einer mal schnell beim letzten Mal hastig hergestellten Karte
um zu schauen wo man noch nicht war und gleichzeitigem Aufnehmen NEUER Daten.
...das geht dann nur so wenn man bereits all sonstigen Fehler aus der karte raus hat.

Wie soll das denn überhaupt gehen ?
Dann muss mann ja mindestens ein mal, zu Beginn EINEN Referenz Punkt ansteuern.
Und was wenn sich der Wasserstand innerhalb der sagen wir mal 3 Stunden Fahrzeit um 10 cm ändert ?
Dann würden ja falsche Werte aufgezeichnet.

Oder wenn wirklich die ganze Karte als Referenz gilt...
müsste das Echolot ja interpolieren und dort wo es keine Nachbardaten gibt wird wieder Mist aufgezeichnet.
Woher soll das Echo denn wissen ob ich da nun wirklich ein tiefes Loch habe das klein ist oder sich der Wasserstand geändert hat ?

Weiße Flecken und sich ändernder Wasserstand werden auch weiterhin falsche Daten produzieren,
wenn man nicht selbst manuell korrigiert, so vermut eich zunächst mal.

Den größten Nutzen sehe ich für Gewässer wo sich in einer kurzen Zeit eines Tages wo man auf dem Gewässer fährt nichts ändert.
Den geringsten Nutzen sehe ich auf Flüssen mit Wasserstandsänderungen in kleinen Zeiträumen,
wie z.B. den Rhein bei uns, der auch mal in wenigen Stunden einen halben Meter steigen kann.
Das beeinflusst dann auch extrem die Nebengewässer.
Um eigene Tiden Anpassungen kommt man da nicht umhin.

Wird jedoch der Höhenwert des GPS mit herangezogen,...
falls dieser in Konsumergeräten jemals so genau ermittelt werden kann das er dafür taugt ?...
Dann wäre das eine absolut geniale Sache die dann wenn die Daten von oben schnell genug und in extremer Genauigkeit vorliegen,
IMMER helfen würde.

...........
Wie auch immer,
es hört sich bis jetzt auf alle Fälle mal SEHR GUT AN  :freude:
Ich bin echt gespannt wie die das machen und wie es sich in der Praxis bewährt.
Grüße
Luke

Offline Ederseehunter

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 109
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-12 G3
Re: Neue Optionen des IMC 0.7.3 und evtl. zukünftiger Folgeversion
« Antwort #8 am: 03 Februar 2018, 09:46:30 »
Gibt es eigentlich eine neuere Version des IMCs?
War eine Weiterentwicklung nicht angedacht?

Online fjordfischer

  • Moby Dick
  • *******
  • Beiträge: 2345
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
Re: Neue Optionen des IMC 0.7.3 und evtl. zukünftiger Folgeversion
« Antwort #9 am: 03 Februar 2018, 10:02:43 »
Ja, übrigens sind wir offiziell bei 0.7.4.0. Intern wurde weiter an Betaversionen gearbeitet und die letzte Version mit nützlichen Ergänzungen arbeitet stabil. Eine Veröffentlichung obliegt jedoch Navico. Wann diese erfolgt, entzieht sich unserer Kenntnis.