Autor Thema: Tiefenlinien Dicke einstellen  (Gelesen 2940 mal)

Offline pike-dive

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 139
Tiefenlinien Dicke einstellen
« am: 01 Juni 2014, 10:47:32 »
Ich habe folgendes Problem:

Teilweise habe ich an den Tiefenlinien weiße Stellen, das sieht so aus als dort noch nicht geloggt wurde. Beim näheren betrachten
in RM sieht es so aus als sei die Tiefenlinie nicht dick genug. Wo kann ich die Dicke der Tiefenlinie in RM einstellen?
Andreas

Offline pike-dive

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 139
Re: Tiefenlinien Dicke einstellen
« Antwort #1 am: 01 Juni 2014, 10:57:41 »
Die Einstellung habe ich jetzt gefunden. Die Dicke der Linien lässt sich änder. Allerdings änder sich die Dicke nicht durchgängig.
Andreas

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8977
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Tiefenlinien Dicke einstellen
« Antwort #2 am: 01 Juni 2014, 13:13:08 »
Das Ergebnis der Ansicht in ReefMaster sollte nicht das Endergebnis beim Export beeinflussen.

Sind diese Lücken denn auch auf deinem Echolot zu sehen ?
Grüße
Luke

Offline pike-dive

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 139
Re: Tiefenlinien Dicke einstellen
« Antwort #3 am: 01 Juni 2014, 19:36:36 »
Das Ergebnis der Ansicht in ReefMaster sollte nicht das Endergebnis beim Export beeinflussen.

Sind diese Lücken denn auch auf deinem Echolot zu sehen ?

Ja, auf dem Echo sind auch die weißen Striche.
Andreas

Offline fjordfischer

  • Moby Dick
  • *******
  • Beiträge: 2345
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
Re: Tiefenlinien Dicke einstellen
« Antwort #4 am: 01 Juni 2014, 20:02:32 »
Ich kann leider Deine Bilder nicht gut erkennen.

ich vermute aber, dass die Linien nicht so exakt ausgeführt wurden (programmbedingt) wie es die Tiefenflächen sein sollten.
Daher ändere die Einstellung in der User Map mal bei Isobaths und nicht bei den Linien vor und zwar die "B/width" auf 1 oder 2 setzen.

Das könnte helfen.

Offline pike-dive

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 139
Re: Tiefenlinien Dicke einstellen
« Antwort #5 am: 01 Juni 2014, 20:36:26 »
Ich kann leider Deine Bilder nicht gut erkennen.

ich vermute aber, dass die Linien nicht so exakt ausgeführt wurden (programmbedingt) wie es die Tiefenflächen sein sollten.
Daher ändere die Einstellung in der User Map mal bei Isobaths und nicht bei den Linien vor und zwar die "B/width" auf 1 oder 2 setzen.

Das könnte helfen.

Das ist die Lösung. Jetzt es es schon besser aus.
Danke
Andreas

Offline fjordfischer

  • Moby Dick
  • *******
  • Beiträge: 2345
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
Re: Tiefenlinien Dicke einstellen
« Antwort #6 am: 01 Juni 2014, 20:54:04 »
Es gibt noch einen anderen Weg. Gehe zurück zur Projekt Ansicht und ändere "Grid Smoothing" und/oder "Max. Interpolation", sodass sich die Linien in der gewünschten Weise ändern. Das kann aber auch zu Ungenauigkeiten führen, ist also eher was für Leute mit Erfahrung. Dann alles nochmal neu in die User Map exportieren und weiter wie gehabt verarbeiten.

Besser ist wie erwähnt die Nutzung der Randlinien der Flächen. Da diese erzeugt werden (müssen), wenn verwertbare Flächen rauskommen sollen, egal ob die Linien vollständig sind, muss das klappen.

Noch ein Tipp: Bei so dunklen Flächen würde ich meine Linienfarbe in weiß machen. Das sieht man besser. Du solltest auch testen, ob Du im Gerät bei greller Sonne die dunklen Flächen wirklich gut siehst. Das Wetter ist ja derzeit gut geeignet dafür. Wenn nicht - ändern, ggf. nochmal anfragen.