Autor Thema: 3D-Darstellung in Maps, z.B. Google Earth  (Gelesen 5207 mal)

Offline redlcux

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 103
  • My/Mein Echo Equipment: Elite-7 Ti, Reefmaster 2.0 Pro, Skrubbes High Speed Geberstange
3D-Darstellung in Maps, z.B. Google Earth
« am: 15 September 2014, 08:53:40 »
Hi,

gibt es eine Möglichkeit, sich die RM-Karte in 3D auch in Google Earth als KML-Datei zu speichern, insbesondere ausdrucken zu lassen?

Das Map-Symbol verschwindet in RM ja beim Wechsel in die 3D-Ansicht.

Viele Grüße von

Stefan

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8992
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: 3D-Darstellung in Maps, z.B. Google Earth
« Antwort #1 am: 15 September 2014, 09:41:16 »
Nicht das ich jetzt auf Anhieb wüsste.

Man müsste es erstmal extern gespeichert bekommen und dann selbst geo referenzieren.
Die äußeren Merkmale/Grenzen sind ja fest, aber ob das so der Hit wird ?

Da kann sicher einer unserer GIS Experten etwas zu sagen.
Grüße
Luke

Offline Hubert

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 494
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 G3, Reefmaster, DrDepth, QGIS
Re: 3D-Darstellung in Maps, z.B. Google Earth
« Antwort #2 am: 15 September 2014, 12:17:04 »
Sagen kann ich nix dazu, ich kann es mir nur denken ...

Richtiges 3D kann es so nicht geben, weil dies schon mal von Google Earth aus nicht vorgesehen ist. Dort sind nur Bildoverlays (also flache 2D-Bilder) möglich. Damit Google Earth etwas mit fremden 3D-Modellen anfangen könnte, müssten dies zum einen 3D-Objekte sein, in denen zusätzlich eine Höhe / Tiefe definiert ist und als zweites müsste GE diese implementieren können.

Richtige 3D-Karten bzw. Objekte müssen ja in der Draufsicht flach sein und beim Kippen eine Höhe / Tiefe bekommen, die meist auch noch überhöht ist, damit man auch etwas davon merkt. Dazu müssen entsprechende Informationen im Ausgangsmaterial implementiert sein. Wie Google Earth dies mit seinen eigenen Daten macht, weiß ich nicht.
Gruß vom Chiemsee ;)
Boot Marine 450 Fish, Motorguide Xi5-55FW, Golden Motor 15 (E-Motor), Suzuki DF 30 ATHL

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8992
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: 3D-Darstellung in Maps, z.B. Google Earth
« Antwort #3 am: 15 September 2014, 14:10:07 »
Sagen kann ich nix dazu, ich kann es mir nur denken ...

Richtiges 3D kann es so nicht geben, weil dies schon mal von Google Earth aus nicht vorgesehen ist. Dort sind nur Bildoverlays (also flache 2D-Bilder) möglich. Damit Google Earth etwas mit fremden 3D-Modellen anfangen könnte, müssten dies zum einen 3D-Objekte sein, in denen zusätzlich eine Höhe / Tiefe definiert ist und als zweites müsste GE diese implementieren können.

Richtige 3D-Karten bzw. Objekte müssen ja in der Draufsicht flach sein und beim Kippen eine Höhe / Tiefe bekommen, die meist auch noch überhöht ist, damit man auch etwas davon merkt. Dazu müssen entsprechende Informationen im Ausgangsmaterial implementiert sein. Wie Google Earth dies mit seinen eigenen Daten macht, weiß ich nicht.
Ja, das mit der Höhe sehe ich auch als Problem an.
Diese Infos müssten dann ja auch noch beigepackt werden,
damit man das bei GE in der Schräglage sieht usw..

Glaube auch nicht das es wenn überhaupt, mehr Möglichkeiten gibt,
als ein flaches 3D Bild mit externer Software mit Koordinaten zu versehen und das anzeigen zu lassen.
Grüße
Luke

Offline Hubert

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 494
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 G3, Reefmaster, DrDepth, QGIS
Re: 3D-Darstellung in Maps, z.B. Google Earth
« Antwort #4 am: 15 September 2014, 18:04:02 »
Es gibt schon spezielle 3D-Viewer, aber zum einen sehe ich keinen rechten Sinn darin, denn RM selber hat dies ja ebnenfalls schon implementiert und Google Earth kann diese Art Bilder nicht verarbeiten, selbst wenn man sie erstellen / exportieren könnte. Wer so tief einsteigen will, der kann dies mit den Shapefiles und entsprechender GIS-Software oder CAD-Software machen.

Weiter gedacht kann der Normaluser auch keine entsprechenden Karten für seinen Plotter erstellen. Dies ist bis Dato Herstellern wie Navionics vorbehalten, die auch 3D-Karten für die Plotter erstellen können - die Platin-Karten, glaube ich?
Gruß vom Chiemsee ;)
Boot Marine 450 Fish, Motorguide Xi5-55FW, Golden Motor 15 (E-Motor), Suzuki DF 30 ATHL

Offline fjordfischer

  • Moby Dick
  • *******
  • Beiträge: 2346
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
Re: 3D-Darstellung in Maps, z.B. Google Earth
« Antwort #5 am: 15 September 2014, 18:14:08 »
Ergänzend zu Hubert möchten wir darauf hinweisen, dass Matt an 3D-Ausgabeformate arbeitet. Allerdings ist noch nicht klar, welche das sein werden. Da einige Leute 3D-Plotter haben, bevorzugen diese entsprechende Formate.

Wenn man aber seinen See drehbar für andere Nutzer jenseits von RM haben will, etwa in PowerPoint etc. dann sind wieder andere Formate erforderlich.
Ich selber habe ein pdf-kompatibles Format vorgeschlagen, weil ich schon mal so was gemacht habe, und es sehr brauchbare Ergebnisse liefert.
Allerdings gilt für alle 3D-Modelle, dass diese immer nur richtig funktionieren, wenn die Tiefen überhöht dargestellt werden, also die Realität etwas "frisiert" wird.

Es kommt also auf die Frage an, was man damit (3D) machen will. 
Gerne sind Eure Vorschläge willkommen, die wir auch gerne weiter leiten.

Offline 4leG.ru

  • Jungbrut
  • *
  • Beiträge: 4
  • My/Mein Echo Equipment: Deeper chirp, RM V2
Re: 3D-Darstellung in Maps, z.B. Google Earth
« Antwort #6 am: 15 August 2019, 21:11:04 »
Hallo Leute,

hat sich hier im Bezug auf 3D export etwas getan? Ist es zum Beispiel möglich das Modell in eine 3D Pdf umzuwandeln oder 3D fähig für das Smartphone/Tablet Ios oder Android zu machen?

Schöne Grüße,
Oliver