Autor Thema: Naturschutzgebiete einzeichnen  (Gelesen 9220 mal)

Offline Dominik.L

  • Jungbrut
  • *
  • Beiträge: 17
  • My/Mein Echo Equipment: Elite-4 HDI
Naturschutzgebiete einzeichnen
« am: 28 September 2014, 23:39:24 »
Hallo, ich bin gestern mit meinen ersten SonarLog Daten vom Angeln nach Hause gekommen und habe die ReefMaster Demo probiert (ist genial, wird gekauft!!!). Ich befische einen See der 3 Vogelschutzgebieten auf dem Wasser hat. Diese sind mit Bojen abgesteckt und man darf sie nicht mit dem Boot befahren. Ich habe zwar noch nicht annähernd den ganzen See abgefahren, doch ist mir aufgefallen das ich früher oder später eine fertige Karte mit Löchern haben werde.
Gibt es die Möglichkeit diese Gebiete zumindest einzufärben? Wäre auch praktisch für die Navigation. Oder habt ihr bessere Ideen was ich mit diesen leeren Stellen machen könnte?

Vielen Dank!

Offline fjordfischer

  • Moby Dick
  • *******
  • Beiträge: 2345
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
Re: Naturschutzgebiete einzeichnen
« Antwort #1 am: 29 September 2014, 06:36:26 »
Löcher müssen da nicht unbedingt auftraten.

Am Einfachsten löst man so ein Problem, indem man in der User Map unter "Custom Polygons" Polygone einzeichnet, die das Gebiet wiedergeben.
Diese können dann nach Belieben eingefärbt werden. Wichtig ist nur, das das "Level" dieser Polygone kleiner ist, als das der "Isobaths" (ist in RM eigentlich schon so voreingestellt).


Gruß
fjrodfischer

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8976
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Naturschutzgebiete einzeichnen
« Antwort #2 am: 29 September 2014, 09:33:51 »
Es gibt, je nach Anwendungsfall,
mehrere Möglichkeiten solche Gebiete zu kennzeichnen.

Man kann das ganze auch gleich als (virtuelle) Insel einzeichnen.

Das hätte "VIELLEICHT" auch den Vorteil das falls man eine AUTO Route Funktion im Gerät nutzen würde,
diese Stellen erst garnicht befahren werden.
Aber nur sofern die AUTO Route Funktion die USER Karten überhaupt dafür nutzt.
Das kann ich im Moment noch nicht so recht glauben, hoffe es aber dennoch.
Zu den Auto Route Funktionen aber auch den sonstigen anderen neuen Dingen,
z.B. bei den Lowrance Geräte wie die Steering Kits usw.
fehlen ja mangels Verfügbarkeit noch Praxis Erfahrungen.
Grüße
Luke

Offline Dominik.L

  • Jungbrut
  • *
  • Beiträge: 17
  • My/Mein Echo Equipment: Elite-4 HDI
Re: Naturschutzgebiete einzeichnen
« Antwort #3 am: 29 September 2014, 11:18:04 »
also die gebiete grenzen alle auch am ufer, sind also keine "inseln". ich möchte sie aber nicht als shoreline einzeichnen, da ich manchmal 2 meter neben den bojen entlang schleppe, und reefmaster ja dann an dieser stelle denkt das es 0 meter tief ist.

das mit den polygonen habe ich zwar nicht 100% verstanden, aber ich probier es mal. danke schon mal für die tipps!
ach und ich nutze ein lowrance elite 4 hdi auf einem mietboot mit e-motor. da ist leider nix mit autoroute!

Gruss Dominik

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8976
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Naturschutzgebiete einzeichnen
« Antwort #4 am: 29 September 2014, 12:06:46 »
also die gebiete grenzen alle auch am ufer, sind also keine "inseln". ich möchte sie aber nicht als shoreline einzeichnen, da ich manchmal 2 meter neben den bojen entlang schleppe, und reefmaster ja dann an dieser stelle denkt das es 0 meter tief ist.
Nö, das denkt RM nur wenn du keine Tiefe angibst,
denn dann ist 0 default.

Aber du kannst auch eine Tiefe angeben.



In dem Beispiel habe ich die Tiefe auf 14 Meter gesetzt, während das Wasser an sich ca. 16 Meter tief ist.

Das gibt dann eine SEHR steile Kante der Insel.
...je näher der Wert an der tatsächlichen Tiefe ist, desto steiler wird die Kante
und desto weniger Auswirkung hat es bzgl. anheben der Nachbarregion.


Das kannst du dann  so anpassen das es für deine Stellen passt.
Falls du einen größeren bereich als Tiefe brauchst, dann kannst du ja mehrere Inseln zusammen legen.

Wie gesagt, mit Inseln zu arbeiten ist nur eine der verschiedenen Möglichkeiten.
Grüße
Luke

Offline fjordfischer

  • Moby Dick
  • *******
  • Beiträge: 2345
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
Re: Naturschutzgebiete einzeichnen
« Antwort #5 am: 29 September 2014, 17:32:42 »
Insel ist keine gute Idee, denn die hat ja den Wert "0" als Tiefe. Insofern kommt es zu einer Interpolation mit dieser Insel, die es so gar nicht gibt. Besser ist in jedem Fall ein draufgelegtes Polygon, welches die darunter liegenden Tiefenberechnungen nicht beeinflusst

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8976
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Naturschutzgebiete einzeichnen
« Antwort #6 am: 29 September 2014, 17:54:17 »
Insel ist keine gute Idee, denn die hat ja den Wert "0" als Tiefe. Insofern kommt es zu einer Interpolation mit dieser Insel, die es so gar nicht gibt. Besser ist in jedem Fall ein draufgelegtes Polygon, welches die darunter liegenden Tiefenberechnungen nicht beeinflusst
:weisnicht1:
Wenn du der Insel wie ich schrieb eine Tiefe gibst,
diese Tiefe der sonstigen anpasst,
dann sollte das passen.

Es passt nur dann nicht mehr wenn die Sonderfläche so groß ist das sie selbst an VIELE unterschiedliche Tiefen heranreicht.
Dann müsste man da mehrere Inseln mit unterschiedlichen Tiefen anlegen/zusammen/nebeneinander legen.
Das wäre dann sehr umständlich, aber gehen würde es generell schon.

Ansonsten, klar,
ein Polygon drüber zeigt das ganze visuell gleich gut an.
Könnte wie gesagt nur bei AUTO-(Route, etc.) Funktionen, sofern diese überhaupt mit User Karten funktionieren werden,
Probleme machen.
Grüße
Luke

Offline fjordfischer

  • Moby Dick
  • *******
  • Beiträge: 2345
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
Re: Naturschutzgebiete einzeichnen
« Antwort #7 am: 29 September 2014, 18:04:08 »
Es ist nicht gesagt, dass so ein Fall wie ein Schutzgebiet im Wasser über einer einheitlich tiefen Fläche liegt. Eher dürfte das die Ausnahme sein. Ich würde daher selber mit einer "Insel mit Tiefe" nicht in die Interpolation eingreifen, weil ich nicht ganz genau die Formel kenne und verstehe, wie sich kleine Änderungen daraufhin auswirken.

Die im Beispiel von Luke gezeichnete Fläche liegt z. B. schon mal über verschieden tiefen Bereichen. Kannst ja mal unter diesen Umständen "Regenerate" drücken.

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8976
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Naturschutzgebiete einzeichnen
« Antwort #8 am: 29 September 2014, 18:49:09 »
Mein Beispiel ist mit 2 Metern Tiefenunterschied und neu gezeichnet.

Aber das sagte ich ja auch,
wenn die Fläche so groß ist das sie über einen großen Tiefen Unterschied geht,
dann wird es mit der Insellösung Umständlicher und Problematischer.

Dann passiert das negative und der benachbarte Grund wird falsch angehoben.

Original


Mit virtueller Insel auf 7 Meter eingestellt,..
da wird der tiefere Nachbargrund falsch angehoben und der niedrigere falsch abgesenkt.


ABER, nur wenn das ganze an einer Kante liegt.
Wenn die Fläche eh über gleichmäßig tiefem Grund liegt, passt das.
Grüße
Luke

Offline Dominik.L

  • Jungbrut
  • *
  • Beiträge: 17
  • My/Mein Echo Equipment: Elite-4 HDI
Re: Naturschutzgebiete einzeichnen
« Antwort #9 am: 30 September 2014, 00:50:26 »
Also erst ein mal nochmals danke für die ganzen bemühungen!
die naturschutzgebiete sind aber bis zu 2 km lang, das wäre eine ganz schöne aufgabe!
wie genau funktioniert das mit den polygonen? bei google earth die bojen nachfahren und als kmz datei bei reefmaster einfügen? wie färbe ich die fläche dann?