Autor Thema: Kopierschutz  (Gelesen 3414 mal)

Offline Carp1

  • Schwarmfisch
  • **
  • Beiträge: 83
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-5 G1, Elite-7 TI
Kopierschutz
« am: 28 November 2014, 16:49:57 »
Hallo Zusammen,

Ich habe eine Frage die nicht direkt mit Reefmaste zu tun hat. Ich habe mir eine Karte mit Reefmaster erstellt, diese würde ich jetzt gerne jemanden zu Verfügung stellen. Um aber die Verbreitung der Karte zu unterbinden würde ich sie gerne vor dem Kopieren schützen. Ist das überhaupt möglich? Kennt sich hier jemand damit aus, oder hat so etwas evtl. schon umgesetzt?

MFG
Carp1

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8977
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Kopierschutz
« Antwort #1 am: 28 November 2014, 18:36:27 »
Schlichte und einfache Antwort:  Nein.
Ein Kopierschutz ist nicht möglich.

Außer man schließt mit Lowrance/Navico Verträge und nutzt Geräte die Kopiergeschützte SD Karten erstellen,
die sich an geräte binden oder sonstiges.
Das macht aber im nicht kommerziellen Sektor absolut keinen Sinn.

Hubert wird da sicher noch etwas dazu sagen können.
Er hat sich mit dem Thema intensiv auseinander gesetzt.
Grüße
Luke

Offline fjordfischer

  • Moby Dick
  • *******
  • Beiträge: 2345
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
Re: Kopierschutz
« Antwort #2 am: 28 November 2014, 20:14:34 »
Luke hat vollkommen Recht.
Navico hat den IMC als Tool für den Privatgebrauch zur Verfügung gestellt (dafür sollte man schon mal dankbar sein - vergleiche andere Marken). Es ist sicherlich für eine Firma legitim, dass sie bei kommerziellen Karten noch ein Wörtchen mitreden will. Das Problem, dass man auch private Karten z. B. aus den Carp1 aufgeführten Gründen schützen möchte, ist mit Navico ausgiebig diskutiert. Wegen der Unschärfe zu Kopien gegen Geld wird man den Kopierschutz dennoch absehbar nicht für den Privatgebrauch zulassen.

Es bleibt als einzige Möglichkeit, die Karten mit eindeutigen Merkmalen zu versehen, die man auch so nicht fälschen kann. Eine Kopie wird jedoch damit nicht verhindert.

Offline Hubert

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 494
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 G3, Reefmaster, DrDepth, QGIS
Re: Kopierschutz
« Antwort #3 am: 28 November 2014, 23:51:18 »
...

Hubert wird da sicher noch etwas dazu sagen können.
Er hat sich mit dem Thema intensiv auseinander gesetzt.

Da gibt es aber nicht viel mehr zu sagen. Alles wesentliche steht schon in den beiden Postings oberhalb. Man kann auf die Karten oder auch auf jede einzelne Karte eine individuelle Kennzeichnung aufbringen, aber das ist kein Kopierschutz, sondern lediglich eine Art Wasserzeichen.

Ansonsten gibt es noch zwei Möglichkeiten über Navico. Einfach gesagt kann man die Karten über Navico verkaufen und Navico übernimmt alles, auch die Prüfung eventueller Rechtsverstöße bei z.B. Hintergrundkarten oder man macht dies alles selber als Partner von Navico. Hierfür ist aber entsprechende Software und Hardware erforderlich und man ist auch rechtlich für seine Karten verantwortlich.

Dass der IMC nur für den Privatgebrauch lizenziert ist, wurde auch schon gesagt.

Dritte Möglichkeit, die mir am Rande so einfällt, falls du nur ein Gewässer hast, welches du schützen und verkaufen willst: Vielleicht gibt es einen Navico Toolkit-Partner, welcher Interesse an deiner Karte hat. Über diesen Weg könntest du auch kopiergeschützte Karten bekommen. Ob dies praktisch funktionieren kann, kann ich nicht garantieren.
Gruß vom Chiemsee ;)
Boot Marine 450 Fish, Motorguide Xi5-55FW, Golden Motor 15 (E-Motor), Suzuki DF 30 ATHL

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8977
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Kopierschutz
« Antwort #4 am: 29 November 2014, 09:18:33 »
Danke für eure weiteren Ausführungen.

Es stellt sich leider immer die Frage, wem gibt man eine Karte ?

Hat sich der andere an der Datensammlung beteiligt ?
Dann ganz klar, sollte er die Karte auch bekommen und sollte bereits vorher geklärt sein ob die Karte weiter gegeben wird oder nicht.
Wenn sich alle Sammler einig sind sollten ja auch alle an einem Stang ziehen.

Gibt man sie weiter, einfach damit sie der andere nutzen kann und vertraut einfach das er sie nicht weitergibt ?
Das ist dann ein Risiko und sollte nicht gemacht werden wenn man nicht möchte das die Karte weiter gegeben wird.

Es hängt vermutlich immer mit dem eigenen Aufwand zusammen ob man eine Karte weitergeben möchte oder nicht.
Wer unzählige Stunden mit Rudern verbracht hat, wird eine Karte wohl eher für sich behalten wollen.
Da stört der Gedanke vielleicht schon, sie jemand zu geben,
den man vielleicht mag, aber doch nicht 100% vertraut das er sie nicht doch weiter gibt.

So oder so, wer eine Karte weiter gibt, sollte damit rechnen das sie auch in andere Hände kommt.
Vertrauen hin oder her, kopieren ist nicht schwer.

Daher wird es wohl hauptsächlich zwei Lager geben.
Diejenigen die keine Eigens erstellten Karten weiter geben, wird es sicher sehr viele geben.
Und diejenigen die einfach alles teilen, wohl nicht ganz so viele.

Vielleicht noch diejenigen die an Freunde und Bekannte teilen,
dabei versuchen an das Vertrauen zu appellieren, "die Karte(n) nicht weiter zu geben",
dann enttäuscht sind, wenn es doch jemand macht,
aber dennoch wissen das es irgend wann mal passieren wird.

Um dann denjenigen der das Vertrauen missbraucht hat zu finden,...vielleicht mit Wasserzeichen usw....
Dann müsste man ja an jeden Bekannten eine eigens für ihn hergestellte Karte erzeugen.
Und dann müsste man ja auch noch selbst sehen, mitbekommen, das ein anderer genau diese Karte benutzt.

Wie wahrscheinlich wird das wohl sein ?

Insofern, glaube ich macht es keinen Sinn unter dem Aspekt Karten jemandem zu geben,
wenn man wirklich nicht möchte das sie weiter gegeben wird.

Ich denke daher,
WENN Karten weitergegeben werden,
dann in dem Bewusstsein, das sie an jeden gehen.

Grüße
Luke

Offline fjordfischer

  • Moby Dick
  • *******
  • Beiträge: 2345
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
Re: Kopierschutz
« Antwort #5 am: 29 November 2014, 10:18:42 »
Um dann denjenigen der das Vertrauen missbraucht hat zu finden,...vielleicht mit Wasserzeichen usw....
Dann müsste man ja an jeden Bekannten eine eigens für ihn hergestellte Karte erzeugen.
Und dann müsste man ja auch noch selbst sehen, mitbekommen, das ein anderer genau diese Karte benutzt.



Wasserzeichen ist viel zu kompliziert. Das geht viel einfacher und ja, auch personengebunden mit sehr wenig Aufwand. Wenn man die Kennzeichnung gut macht, kann man das mit wenigen Handgriffen am Gerät des Betreffenden prüfen, wenn dieser es zuläßt - hier läge ein Problem?!?!

Ich tausche mich auch aus, allerdings nur mit Leuten, die Vertrauen beweisen und auch was für mich zu bieten hatten. Also geben und nehmen ganz ausgewogen. Dabei nutze ich aber keine Kennzeichnung.