Autor Thema: Split Shot Rig Montage  (Gelesen 5374 mal)

Offline TACKLEFEVER

  • .
  • *
  • Beiträge: 1067
  • Dieser Beitrag ist Werbung.
Split Shot Rig Montage
« am: 21 Dezember 2014, 15:08:16 »

  Das Splitshot Rig kennt man auch schon seit Ewigkeiten. Lediglich fehlte früher ein Name für diese Montage Art.  ;-)

Die Montage ist sehr simpel.

Der Haken mit dem Vorfach wird z.B. in einen Snap eingehängt oder wie in unserem Beispiel direkt an die Hauptschnur geknotet.
Ein Snap ermöglich jedoch einen schnelleren Köderwechsel.

Direkt auf das Vorfach kommt ein Schrot/Klemm/Petz Blei, das wohl jeder von einer Posen Montage her bereits kennt.
Damit wird sicher gestellt das der Köder zum Grund gleitet und so der Boden abgesucht werden kann.

Dabei ist der Köder, wie beim Carolina Rig und Texas Rig auch, fast schwerelos und kann so vom Fisch sehr leicht inhaliert werden.

Das wurde so bereits in den 80er praktiziert, nur das dabei meist ein toter Köderfisch am Haken war,
der durch das Klemmblei langsam zum Grund torkeln sollte.


Die Entfernung zwischen Klemmblei und Köder bestimmt dabei die Agilität des Köders,
je länger desto mehr Eigenaktion hat dieser und desto stärker wirken sich Strömungen etc. aus.

Das Split Shot Rig eignet sich besonders für Flachere Gewässer, da die Bleischrote sehr leicht sind.
Ein Nachteil bei schwereren Bleien wäre dann auch wieder der Widerstand, da das Blei recht Nahe am Köder sitzt,
ist er dann bei weitem nicht so schwerelos zu inhalieren.
Wählt man schwerere Bleie würde es zwar auch funktionieren, wird dann aber dem Namen und der Konvention nicht mehr gerecht.  :-)

Aber sicher erfindet man zukünftig noch weitere Begriffe für längst bekannte und benutzte Montagen.  ;-)

Aber nichts desto trotz ausprobieren macht Spaß, auch wenn es eine alte Montage ist und wenn es Erfolgreich ist umso besser  ;-)
Euer TACKLEFEVER TEAM
TACKLE FEVER Forum

Offline chucky

  • Hecht
  • ****
  • Beiträge: 638
Re: Split Shot Rig Montage
« Antwort #1 am: 23 Dezember 2014, 12:15:07 »
Das kennt jeder der in seiner Jugend geangelt hat  :wink:
So haben wir tote Fischle an Spundwänden und Steilufern entlang angeboten.
Schönes Bild. :applause:

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8977
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Split Shot Rig Montage
« Antwort #2 am: 23 Dezember 2014, 12:49:43 »
Danke.

Ja, so habe ich das früher auch gemacht.
da dachte noch niemand so richtig an Gummifische. rofl
Grüße
Luke

Offline chucky

  • Hecht
  • ****
  • Beiträge: 638
Re: Split Shot Rig Montage
« Antwort #3 am: 26 Dezember 2014, 10:33:11 »
Ich weiß das.
Da war ich doch auch dabei.
Das war ungefähr Ende der 80er wo ich dabei war.
Da waren wir mit deinen Eltern an dem einen Altrheinarm an der einen Spundwand.

Offline dominik sabalo

  • Waller
  • ******
  • Beiträge: 1925
  • Die weise des Wals der Buckel und der Kiefer
Re: Split Shot Rig Montage
« Antwort #4 am: 26 Dezember 2014, 15:19:21 »
Danke.

Ja, so habe ich das früher auch gemacht.
da dachte noch niemand so richtig an Gummifische. rofl

Doch aber keiner wusste so genau damit umzugehen.
Hat man ja auch nicht gebraucht der lebende Köfi war ja auch noch erlaubt.

Das ist in England ja heute noch so.
„Und als Du entschiedst, mein Gott, dass die Konföderation verlieren sollte, wusstest Du, dass Du zunächst Deinen Diener, Stonewall Jackson, aus dem Weg räumen musstest.