Autor Thema: Preis und Tools von Reefmaster  (Gelesen 4004 mal)

Offline Phantom

  • Jungbrut im Schwarm
  • *
  • Beiträge: 37
Preis und Tools von Reefmaster
« am: 15 März 2015, 17:55:04 »
Hallo Zusammen,

nachdem ich die Testversion schon probiert habe, wollte ich mir jetzt die Lizenz kaufen.

Zu den optionalen Tools habe ich Fragen:

- Was kann das Volumes and Areas Tool?

In der Pro Version ist die Möglichkeit die Bodenhärte zu ermitteln nicht automatisch enthalten, oder?

Ich hatte gehört, das der Preis von Reefmaster ca. 130,-€ ist.

Nach Auswahl des Bottom Composition + Mwst. kommt jetzt ein Preis von 213,-€

Ist Reefmaster teuer geworden?

Freue mich auf Eure Hilfe. :grossefreude1:

Grüße

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 9011
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Preis und Tools von Reefmaster
« Antwort #1 am: 15 März 2015, 18:30:54 »
Der Dollar Kurs ist für uns schlechter geworden.
Die Pro Version an sich wurde vor einiger Zeit nur marginal teurer (?).
Zusatz Module waren bisher noch nie im Preis der Pro inbegriffen.
Und da Reefmaster in Dollar verkauft wird, spürt man den Wechselkurs täglich.
Stand vorhin war der Preis für die Pro Version bei 134,69 Euro netto.
Die aktuellen Preise sieht man im offiziellen ReefMaster Shop KLICK HIER

Mit dem Modul Volumes and Areas kannst du z.B. Sediment Volumen über frei konfigurierbare Tiefen (Dicke) berechnen.
Das gleiche gilt für das Wasser Volumen.
Dies ist z.B. in der Teichwirtschaft eine interessante Sache.
Aus Anglersicht eher weniger, oder ?
Grüße
Luke

Offline fjordfischer

  • Moby Dick
  • *******
  • Beiträge: 2347
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
Re: Preis und Tools von Reefmaster
« Antwort #2 am: 15 März 2015, 18:37:54 »
Genau, das Volumen und Area Tool ist eher was für Forschung, Vermessung und Limnologie. Der normale Angler braucht vielleicht die Fläche insgesamt, das kann man aber auch mit freien GPS-Tools ermitteln. Die mittlere Tiefe ist ebenso ganz einfach zu ermitteln.

Für manchen Gewässerwart wäre aber schon so ein Tool überlegenswert, wenn er z. B. bestimmte Besatzberechnungen vornehmen will, die im Zusammenhang mit dem PP-Bonitierungsverfahren stehen.

Offline Phantom

  • Jungbrut im Schwarm
  • *
  • Beiträge: 37
Re: Preis und Tools von Reefmaster
« Antwort #3 am: 15 März 2015, 18:51:43 »
Hallo,

vielen Dank für die prompte Antwort.  :applause:

Viele Grüße

Offline Phantom

  • Jungbrut im Schwarm
  • *
  • Beiträge: 37
Re: Preis und Tools von Reefmaster
« Antwort #4 am: 16 März 2015, 20:03:46 »
jetzt kostet die Software 234,14 €!! :d-runter:

In so einem Level ist der Doller aber nicht gestiegen! Sehr komisch!!

Offline Reinbeker

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 381
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 G2T
Re: Preis und Tools von Reefmaster
« Antwort #5 am: 16 März 2015, 20:51:48 »
Moin, ich finde es auch komisch, das nicht der Endpreis angezeigt wird.
Die Pro Version kostet 146,96 Euro netto, dann kommen noch Steuern dazu.
Warum kann oder wird nicht den Endpreis angezeigt?
LG H-J

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 9011
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Preis und Tools von Reefmaster
« Antwort #6 am: 16 März 2015, 22:31:45 »
Das gleicht sich wohl leicht verzögert an.
Ich zeige das mal anhand des ca. Preises für die Pro Version, bezogen auf den Dollarkurs, auf.
Sie kostet seit langem 149 Dollar, dazu habe ich noch ca. 5 Dollar Wechselkurs für den Shop usw. angesetzt.

Stand heute muss man wie wir sehen 146 Euro zahlen.
Im Januar musste man nur ca. 127 Euro zahlen.
Im Oktober 2014 musste man 121 Euro zahlen.
Im Juli 2014 waren es 112 Euro.
Und genau vor einem Jahr musste man für die Pro Version ca. 111 Euro zahlen.
Werte gerundet und grob berechnet.
Es ging also ca. Mitte 2014 langsam und ab Oktober 2014 richtig massiv los,
da fing der Dollar an zu steigen, steigen, steigen.

Und gerade in den letzten 3 Monaten stieg der Dollar Kurs extrem.

Schaut mal da und klickt auf 1 Monat: http://www.finanzen.net/devisen/euro/chart
Da seht ihr wie stark der Kurs allein in den letzten vier Wochen gestiegen ist.
Das allein sind schon ca. 8% Ansteig, nur in den letzten vier Wochen.

Anders ausgedrückt,.. vor einem Jahr mussten wir ca. 74 Euro Cent pro Dollar zahlen
heute müssen wir rund 95 Euro Cent pro Dollar hinlegen.
Das sind so grob 25 %, um die nun bezogen auf vor einem Jahr,
alle Dollar Produkte teurer wurden.

Konkret bei Reefmaster:
Da Reefmaster kein Deutsches Produkt ist und eben in Dollar gekauft wird, haben wir derzeit Pech.
Der Hersteller bekommt nicht mehr Geld für sein Produkt als bisher.
Er verdient also nichts daran,
das wir nun über 30 Euro, also ca. 20% mehr, für die Pro Version zahlen müssen als noch vor 6-9 Monaten.
Das bedeutet so +/- spiegelt der Dollar Kurs den Preisanstieg in Euro wieder.

Derzeit bekommen auch alle Händler von Dollar Waren, unter anderem auch Echolote, neue Preislisten und geben das sicher so langsam,
wenn der Vorrat zu Ende geht und sie neu bestellen müssen, an die Endkunden weiter.

Im Shop wird kein Endpreis angezeigt, weil er, glaube in USA (?) sitzt und das dort anscheinend so erlaubt ist ?
Grüße
Luke