Autor Thema: Eingelegte Köfis  (Gelesen 7594 mal)

Offline dominik sabalo

  • Waller
  • ******
  • Beiträge: 1925
  • Die weise des Wals der Buckel und der Kiefer
Eingelegte Köfis
« am: 23 März 2015, 21:25:23 »
Hi,
eine Frage hätte ich an euch:
wer von euch benutzt  eingelegten Köderfische.(Die zum kaufen)

Habt Ihr schon Erfahrungen damit gesammelt.
Stinken die Dinger und sind die Fest oder weich?

Haut mal eure Erfahrungen rein.

Grüße
Dominik
 
„Und als Du entschiedst, mein Gott, dass die Konföderation verlieren sollte, wusstest Du, dass Du zunächst Deinen Diener, Stonewall Jackson, aus dem Weg räumen musstest.

Offline Holger

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 154
Re: Eingelegte Köfis
« Antwort #1 am: 24 März 2015, 20:41:58 »
Nur schlechte, ich bestelle meine Köfis bei Köderfischversand.de
Gruß Holger

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8977
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Eingelegte Köfis
« Antwort #2 am: 24 März 2015, 22:12:58 »
Aber sind die nicht zu weich wenn sie gefroren waren ?
Grüße
Luke

Steven209

  • Gast
Re: Eingelegte Köfis
« Antwort #3 am: 25 März 2015, 11:38:18 »
bevor sie eingefrierst leg sie in Salz ein und bevor du sie brauchst 3-4 Tage vorher auftauen das Salz entzieht dann das Wasser des Köfis und du kannst sie Problemlos anködern.Mache ich immer so kannst sie dann auch Problemlos mitem Drachkowitchsystem fischen

Offline dominik sabalo

  • Waller
  • ******
  • Beiträge: 1925
  • Die weise des Wals der Buckel und der Kiefer
Re: Eingelegte Köfis
« Antwort #4 am: 25 März 2015, 21:22:58 »
Danke für eure Antworten :freude:
„Und als Du entschiedst, mein Gott, dass die Konföderation verlieren sollte, wusstest Du, dass Du zunächst Deinen Diener, Stonewall Jackson, aus dem Weg räumen musstest.

Offline rolfb

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 322
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 G2T
Re: Eingelegte Köfis
« Antwort #5 am: 25 März 2015, 21:44:33 »
Wie wäre es als Alternative mit eingelegten Gummi Baits ?
Ich habe die noch nicht benutzt aber schon mal darüber nachgedacht.

Offline Holger

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 154
Re: Eingelegte Köfis
« Antwort #6 am: 26 März 2015, 23:12:25 »
Aber sind die nicht zu weich wenn sie gefroren waren ?

Geht, auch schon mehrfach aufgetaut und wieder eingefroren.
Gruß Holger

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8977
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Eingelegte Köfis
« Antwort #7 am: 26 März 2015, 23:28:49 »
Ich erinnere mich noch an die 80er,
da haben wir die Köfis in die Kühltruhe,
aber heraus kam dann etwas das gerade mal ein paar Würfe aushielt.

So zumindest erinnere ich mich.
An Drachkovich oder sonstiges war mit denen nicht zu denken.

Aber wer weiß was wir damals mit denen vorher angestellt haben,
wie lange die schon lagen bevor sie gefroren wurden usw. usw..
Ist halt schon lange her.
Grüße
Luke

Steven209

  • Gast
Re: Eingelegte Köfis
« Antwort #8 am: 27 März 2015, 07:33:20 »
wie gesagt einfach vorher richtig in Salz legen und dann einfrieren nachem auftauen sind die dinger top

Offline chucky

  • Hecht
  • ****
  • Beiträge: 638
Re: Eingelegte Köfis
« Antwort #9 am: 12 Juli 2015, 15:32:53 »
Die waren immer zu weich als wir das früher gemacht haben aber die waren auch nicht vorher in Salz eingelegt.
Weißt du noch Luke,,,,,,Altrheinarm Sandbank wenn wir keine Köfis heben konnten, da hatten wir doch eingefrorene.
Ich meine Stani hatte die immer eingefroren.