Autor Thema: Unterwassergehäuse für Spiegelreflexkamera  (Gelesen 10828 mal)

Offline dominik sabalo

  • Waller
  • ******
  • Beiträge: 1923
  • Die weise des Wals der Buckel und der Kiefer
Unterwassergehäuse für Spiegelreflexkamera
« am: 19 April 2015, 16:57:50 »
Es ist zwar kein Angelgerät und gehört auch nicht zum Boot,
aber dennoch zu unserem Angel Hobby dazu.

Eine Kamera.

Also kann man es doch schon Tackle nennen, oder ?

Und für eben meine Kamera, eine EOS 600D habe ich mir ein Unterwassergehäuse von ewa marine gekauft.
Ich hoffe nach dem Testen werde ich zu einem positiven urteil kommen,
denn um die 200 Euro sind schon eine Ausgabe die man nicht gerne bereut.

Im Prinzip kann man sich das ganze als Beutel vorstellen, der oben dann mittels zweier Metallschienen verschlossen wird.



Es ist kein starres Gehäuse sondern eines das aus Folie besteht.
Die Folie ist einigermaßen dick, aber nicht so dick das man damit nicht an der Kamera herumdrücken kann.
Für die Seite gibt es einen kleinen Eingriff, mit dem man an das Einstellrädchen der Kamera kommt.



Der Sucher ist durch ein eingearbeitetes Stück Kunststofffolie zu benutzen.




Ob sie was taugt werde ich demnächst auf Mexiko testen.  :grossefreude1:

Hier noch ein paar Bilder.



Offen




„Und als Du entschiedst, mein Gott, dass die Konföderation verlieren sollte, wusstest Du, dass Du zunächst Deinen Diener, Stonewall Jackson, aus dem Weg räumen musstest.

Offline Pälzer-Buu

  • Zander
  • *****
  • Beiträge: 1256
    • My/Mein Tackle Equipment: too much...
  • My/Mein Echo Equipment: GPSMap-721xs, GPSMap-527xs, Panoptix PS30, Striker 7+9 SV, TM150, GT52HW, CV52HW, iPad Air2 Garmin Helm
Re: Unterwassergehäuse für Spiegelreflexkamera
« Antwort #1 am: 19 April 2015, 19:28:28 »
Sehr geil :freude:
Hoffentlich hält sie dicht!

Offline rolfb

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 322
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 G2T
Re: Unterwassergehäuse für Spiegelreflexkamera
« Antwort #2 am: 26 April 2015, 13:06:04 »
Viel Glück und Erfolg damit.
200 Euro  :schock: für ein wenig Plastikfolie und zwei Metallschienen ?

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8973
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Unterwassergehäuse für Spiegelreflexkamera
« Antwort #3 am: 26 April 2015, 14:40:56 »
Soweit ich das sehen konnte scheinen UW Gehäuse allgemein sehr teuer.
Und das auch wenn es nur Folie ist.
Und bei ausgewachsenen Kunststoff Gehäuse wird es nochmal teurer  :-)
Grüße
Luke

Offline rolfb

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 322
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 G2T
Re: Unterwassergehäuse für Spiegelreflexkamera
« Antwort #4 am: 31 Mai 2015, 23:04:08 »
Ist es das Gehäuse mit dem die Bilder in der Urlaubsbeschreibung hier gemacht wurden ? http://www.tacklefever.de/index.php?topic=5349.0


Offline dominik sabalo

  • Waller
  • ******
  • Beiträge: 1923
  • Die weise des Wals der Buckel und der Kiefer
Re: Unterwassergehäuse für Spiegelreflexkamera
« Antwort #5 am: 01 Juni 2015, 08:24:17 »
Ist es das Gehäuse mit dem die Bilder in der Urlaubsbeschreibung hier gemacht wurden ? http://www.tacklefever.de/index.php?topic=5349.0

Ja hat super geklappt.
Unterwasserbilder kommen noch ein paar.
„Und als Du entschiedst, mein Gott, dass die Konföderation verlieren sollte, wusstest Du, dass Du zunächst Deinen Diener, Stonewall Jackson, aus dem Weg räumen musstest.

Offline dominik sabalo

  • Waller
  • ******
  • Beiträge: 1923
  • Die weise des Wals der Buckel und der Kiefer
Re: Unterwassergehäuse für Spiegelreflexkamera
« Antwort #6 am: 14 Juni 2015, 16:51:06 »

Hier der versprochene Bericht zum Unterwasser Gehäuse
"UA" von "ewa-marine" für meine Canon EOS600D,
das aber auch für andere Spiegelreflex Kameras passt, da es ein Universalgehäuse ist.

Das wichtigste zuerst:
Das Gehäuse hat dicht gehalten  :grossefreude1:



Und überraschenderweise wurden die Bilder an Land, trotz Vorsatzglas auch ganz gut.
Man erkennt das wesentliche ;-) rofl



Im großen und ganzen hat es meine Erwartungen erfüllt.
Es ist im Vergleich zu Hard Case Gehäusen noch günstig und lässt dennoch gute Bilder zu.
Das Glas scheint somit kein schlechtes zu sein.
Einzig mein Autofokus kam oftmals nicht mit den Fischen die vorbei schwammen mit.
In so einem Fall sollte mal wohl besser einen fixen Fokus einstellen und sich den Fischen dann in
halbwegs passendem Abstand annähern und Bilderserien schießen.

Wer hier einen besseren Tip hat, gerne her damit.  :-)

Ein auf die Kamera angepasstes Hard Case hätte hier vielleicht Vorteile gehabt,
obwohl ich da auch nicht weiß ob man darin den Fokus manuell verstellen kann.

Als Zusatzgewicht um den Auftrieb zu egalisieren habe ich ein Grundblei in das Gehäuse gelegt,
das +/- passte, so hatte die Cam noch leichten Auftrieb, bezogen auf die Tiefe in der ich schwamm.

An die meisten Knöpfe/Taster/Rädchen der Kamera kam man jedoch nicht mehr heran.
Es beschränkte sich fast nur auf den Auslöser, alles andere war nur mit viel Mühe oder nicht zu erreichen.

Wie schon gesagt, auch für die kurzen Momente an Land konnte ich die kamera im Gehäuse lassen,
Das Vorsatzglas war kaum zu bemerken.
Für längere Landaufenthalte lohnt es sich aber wieder die Kamera heraus zu holen.
Das Plastik ist doch recht hart und auch ohne Wasserdruck lässt sich die Kamera
an Land nicht wirklich gut bedienen.

Falls jemand Empfehlungen, gleich welcher Art, Techniken, Gehäuse etc. hat, gerne her damit.
Ich lerne gerne von Fehler die andere gemacht haben, dann muss ich diese nicht wiederholen.  :-)

Hier noch einige Beispiel Bilder.
   
   
   
   
   
   
   
„Und als Du entschiedst, mein Gott, dass die Konföderation verlieren sollte, wusstest Du, dass Du zunächst Deinen Diener, Stonewall Jackson, aus dem Weg räumen musstest.

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8973
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Unterwassergehäuse für Spiegelreflexkamera
« Antwort #7 am: 21 Juni 2015, 14:20:22 »
Geht die manuelle Fokusierung nun garnicht oder kommt man nun schwer dran ?
Grüße
Luke

Offline Pälzer-Buu

  • Zander
  • *****
  • Beiträge: 1256
    • My/Mein Tackle Equipment: too much...
  • My/Mein Echo Equipment: GPSMap-721xs, GPSMap-527xs, Panoptix PS30, Striker 7+9 SV, TM150, GT52HW, CV52HW, iPad Air2 Garmin Helm
Re: Unterwassergehäuse für Spiegelreflexkamera
« Antwort #8 am: 21 Juni 2015, 17:03:42 »
Passt das Gehäuse auch auf eine 700D?!

Offline dominik sabalo

  • Waller
  • ******
  • Beiträge: 1923
  • Die weise des Wals der Buckel und der Kiefer
Re: Unterwassergehäuse für Spiegelreflexkamera
« Antwort #9 am: 23 Juni 2015, 20:56:27 »
Passt das Gehäuse auch auf eine 700D?!

Ja die gibt es. Nur beim Objektiv musst du aufpassen.
„Und als Du entschiedst, mein Gott, dass die Konföderation verlieren sollte, wusstest Du, dass Du zunächst Deinen Diener, Stonewall Jackson, aus dem Weg räumen musstest.