Autor Thema: Entstördiode Motorguide Motor?  (Gelesen 4172 mal)

Offline SirKnut

  • Jungbrut
  • *
  • Beiträge: 9
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-5 G3
Entstördiode Motorguide Motor?
« am: 28 Mai 2015, 07:33:23 »
Moin zusammen,

hatte gestern die Jungfernfahrt mit meinem Boot und lief eigentlich auch alles prima, ausser dass der Motorguidemotor
wunderbare Störsignale beim Sidescan-Bild verursacht.
Aussage von Thomas Schlageter war: Entstördiode in den Motorkreislauf einbauen...

Kennt sich da jemand aus? Was genau muss ich da wo einbauen?

Motor ist der xi5 von Motorguide mit 24V, betrieben wird der mit 2x 105 AH Batterien, Echolot ist ein Lowrance HDS 3. Gen.


Bin für jeden Tip dankbar :-)


Gruss

Stefan

Offline tiktak

  • Jungbrut im Schwarm
  • *
  • Beiträge: 48
  • My/Mein Echo Equipment: Elite-7 , Dragonfly
Re: Entstördiode Motorguide Motor?
« Antwort #1 am: 28 Mai 2015, 07:42:17 »
Benutze doch einfach einen andern Akku für das Echolot , kostet bestimmt das gleiche und ist dann wirklich vom Motor getrennt !

Offline SirKnut

  • Jungbrut
  • *
  • Beiträge: 9
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-5 G3
Re: Entstördiode Motorguide Motor?
« Antwort #2 am: 28 Mai 2015, 11:04:16 »
Stromkreise sind schon komplett getrennt, der Motor läuft auf 24V,
Echolot hängt an einem eigenen Stromkreis mit 12V.

Die Idee ist also zwar gut, aber rettet mich leider auch net :-)

Gruss

Stefan

Offline Mekongwels

  • Hecht
  • ****
  • Beiträge: 893
  • 2019// Z:15; B:60
  • My/Mein Echo Equipment: Raymarine Dragonfly-7Pro und Element 9HV
Re: Entstördiode Motorguide Motor?
« Antwort #3 am: 28 Mai 2015, 11:23:29 »
Der Vorschlag mit der Endstördiode kam doch von Herrn Schlageter, konnte der nix weiter dazu sagen wie Preis, Bezugsquelle, Bezeichnung, etc.?
Das Problem dürfte ja nicht das erste mal aufgetreten sein, dass ihn seine Kunden darauf angesprochen haben!
Ich bin da leider nicht vom Fach, kann dir leider keine Auskunft geben!
Boot:
Jeanneau Cap 400 Console, Rigiflex

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8977
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Entstördiode Motorguide Motor?
« Antwort #4 am: 28 Mai 2015, 12:18:27 »
Stromkreise sind schon komplett getrennt, der Motor läuft auf 24V,
Echolot hängt an einem eigenen Stromkreis mit 12V.

Die Idee ist also zwar gut, aber rettet mich leider auch net :-)

Gruss

Stefan
ALU Boot, Gemeinsame Masse ?
der E-Motor wird ja fest geschraubt und bekommt so Kontakt mit dem Boot.
Ebenso ist der evtl. vorhanden Benzinmotor mit Ladespule ein Masse bezugspunkt für die Starter batterie.
Wenn das Echo daran angeklemmt ist... usw. usw..
Eine gemeinsame Masseführung wäre als Übertragungsweg denkbar.

Welche Verbindung hat denn dein Echo mit dem Motorguide ?
Gatewaykit ?
Falls ja, wo bekommt das NMEA2000 seinen Strom her ?

Beschreibe am besten mal dein ganzes Setup.


Grüße
Luke

Offline SirKnut

  • Jungbrut
  • *
  • Beiträge: 9
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-5 G3
Re: Entstördiode Motorguide Motor?
« Antwort #5 am: 28 Mai 2015, 13:49:54 »
Moin Moin,

Boot ist ein GFK Boot, 2 getrennte Stromkreise, einmal 24V mit 2x105 aH Batterie, da hängt nur der Motor dran,

dann 12V Stromkreis, mit aktuell 10aH Batterie, ab morgen dann mit 75 aH Batterie für Navigationslichter, NMEA200, Echolot, Bilgepumpe

Echo und Motor sind über NMEA2000 (Pinpoint GPS Gateway) miteinander verbunden, zwecks Autopilotfunktion usw.

Benzinmotor gibt es (noch) nicht.

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8977
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Entstördiode Motorguide Motor?
« Antwort #6 am: 28 Mai 2015, 14:20:13 »
So wie du es beschreibst scheint es als ob sie über das Gatewaykit aufs Echo kommen.
Trenne das mal ab und schau ob es dann immer noch Störungen gibt.

Und dann schaue mal was passiert wenn du den Motor (Metall-Gehäuse),
an den Minuspol der Stromversorgung des Echolotes klemmst.
Ob es dann besser oder schlechter wird.

Weitere Dinge wären z.B. zu schauen ob es HF Überlagerungen sind denen man mit Ferrit Ringen auf den Strom kabeln zum Echolot zu Leibe rücken könnte.

Man muss einfach versuchen heraus zu finden was es für Störungen sind und wie sie sich übertragen.
Und das geht meist nur durch hin und her testen und Ausschluss durch das ausprobieren.
Es sei denn du hast ein Oszilloskop oder sonstige technische Hilfsmittel  :-)
Grüße
Luke

Offline SirKnut

  • Jungbrut
  • *
  • Beiträge: 9
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-5 G3
Re: Entstördiode Motorguide Motor?
« Antwort #7 am: 28 Mai 2015, 19:40:12 »
mit dem netzwerk werde ich bei der nächsten Tour mal versuchen,
ansonsten wirklich mal schauen, ob ich da so eine Entstördiode zwischenschalten kann,
wir werden sehen :-)

Gruss

Stefan