Autor Thema: Schneller zu einer kompletten Karte mit Sidescan?  (Gelesen 2897 mal)

Offline Maandafish

  • Schwarmfisch
  • **
  • Beiträge: 61
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 G3 , HDS-9 Carbon, MG Xi5 RM
Schneller zu einer kompletten Karte mit Sidescan?
« am: 25 Februar 2016, 19:42:02 »
Hallöchen, ich überlege schon länger mir ein Gerät mit Sidescan zuzulegen.
Momentann arbeite ich mit dem Elite7, macht echt Laune.
Ein Grund ist, unter anderem eine schnellere Kartenaufzeichnung. :weisnicht1: Ist das möglich, das ich mit bspw. 15m rechts und 15m links, 30m mit einer Fahrt sauber aufzeichnen? Bis zu welcher Tiefe ist der Sidescan sinnvoll?
Ich kann mir das schwer vorstellen.
Könnt ihr mir das näher bringen?

Danke Mario

Offline fjordfischer

  • Moby Dick
  • *******
  • Beiträge: 2297
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
Re: Schneller zu einer kompletten Karte mit Sidescan?
« Antwort #1 am: 25 Februar 2016, 19:52:46 »
Das hängt sehr von der Wassertiefe und dem Geber ab und hat auch mit der Bildqualität zu tun, die bei höherer Abdeckung zur Seite hin logischerweise abnimmt.

Deinem Post könnte man entnehmen, dass Du meinen könntest, je 15 m zu beiden Seiten mitschneiden und schon ist die Tiefenkarte viel schneller fertig. Dem ist nicht so. Die Mitschnitte sind Rasterbilder, die über einen mittigen Track georeferenziert werden. Nur für den Track, also die Mittellinie bekommt man echte Tiefendaten. Sidescan ist also eine andere Kiste als Tiefendaten oder Bodenhärtedaten. Was man machen kann:

- sich die Sidescanbilder aufs Echolot raufziehen (wie ein z. B. Luftbild). Dazu gibt es StructureMap auf dem HDS als fertige App oder man nutzt Reefmaster (wesentlich bessere Bildqualität) oder man bringt die Bilder in Google Earth - exzellente Bildqualität
- das Raster zu nutzen, um markante Punkte zu setzen. Diese Anwendung ist eigentlich für Karten am sinnvollsten
- Sidescan live bei Fischen nutzen um ggf. Hindernisse und Fische auszumachen, und zwar nicht nur unterm Boot.

Du findest weitere Infos in den pdf's auf dieser Seite: http://www.lowrance.com/de-DE/Produkte/Sonar/Lowrance-StructureScan-HD-de-de.aspx
Im HDS Gen2 touch und Gen3 ist Sidescan bereits eingebaut. Man braucht bei diesen Geräten keine Blackbox. Auch das Elite Ti kann Sidescan.

Offline Maandafish

  • Schwarmfisch
  • **
  • Beiträge: 61
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 G3 , HDS-9 Carbon, MG Xi5 RM
Re: Schneller zu einer kompletten Karte mit Sidescan?
« Antwort #2 am: 25 Februar 2016, 20:03:27 »
Danke Fjorfischer

Das mit dreschenden Karte, hm??? hab ich mir schon fast gedacht.
Als eine Sidescankarte ,die man drüber legt ( HDS ) wäre das möglich.?
Muss ich beim angeln eine bestimmte Geschwindigkeit haben um Fische auszumachen, oder ist das vergleichbar wie beim Echobild? Bsp. Ich habe abgankert und sehe Fisch die durch den Kegel schwimmen. Kann ich das beim Sidescan auch sehen?

Mario

Offline redlcux

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 103
  • My/Mein Echo Equipment: Elite-7 Ti, Reefmaster 2.0 Pro, Skrubbes High Speed Geberstange
Re: Schneller zu einer kompletten Karte mit Sidescan?
« Antwort #3 am: 26 Februar 2016, 09:01:01 »
Hi,

wenn du dir die Sidescan-Technik so vorstellst, dass du quasi zwei starke Taschenlampen seitlich über deine Bordwand hältst, wird vielleicht einiges deutlicher.

Du strahlst  quasi mit Sidescan die seitlichen Bereiche von deinem Boot aus gesehen an wie mit einer Lampe, sodass du natürlich im "Lichtkegel" schwimmende Fische in der Wassersäule mit anstrahlst und diese dann auf deinem Sidescanbild mit dargestellt werden. Aber eben nur als Lichtpunkt mit u.U. ein wenig Schatten und gerade nicht als Fischsichel wie du sie vom normalen Echolotkegel kennen wirst. In aller Regel daher auch recht unscheinbar und klein, aber vorhanden sind die Fische auf deinem Bild auf jeden Fall.

Viele Grüße!

Offline Hubert

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 494
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 G3, Reefmaster, DrDepth, QGIS
Re: Schneller zu einer kompletten Karte mit Sidescan?
« Antwort #4 am: 26 Februar 2016, 09:21:29 »
Sidescan geht nur in einem schmalen Band nach links und rechts, im 90 Grad Winkel zum Geber bzw. zur Mittelachse zum Boot.
Im Stand hast du deshalb praktisch nix vom Sidescan - ausser du drehst das Boot auf der Stelle um 180 Grad. Das mache ich z.B. zum Renkensuchen beim verankerten Boot.
Gruß vom Chiemsee ;)
Boot Marine 450 Fish, Motorguide Xi5-55FW, Golden Motor 15 (E-Motor), Suzuki DF 30 ATHL