Autor Thema: Kescher  (Gelesen 2685 mal)

Offline dominik sabalo

  • Waller
  • ******
  • Beiträge: 1774
  • Die weise des Wals der Buckel und der Kiefer
Kescher
« am: 03 Oktober 2016, 20:47:28 »
Hallo ich brauche eure Hilfe bzw Erfahrungen.

Ich suche einen Kescher zum Spinnfischen .

Klappbar nicht allzu groß und Sperrig, Gummiert.

Was benutzt Ihr ?

Danke Dominik
„Und als Du entschiedst, mein Gott, dass die Konföderation verlieren sollte, wusstest Du, dass Du zunächst Deinen Diener, Stonewall Jackson, aus dem Weg räumen musstest.

Offline Cypress Drill

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 312
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 G3, HDS-7 G3, SS 3D, Airmar TM150M, HDI 83 200, HST-WSBL, Point-1, DrDepth, Reefmaster
Re: Kescher
« Antwort #1 am: 04 Oktober 2016, 21:46:33 »

Ich verwende den Savage Gear Kescher in der größten Variante.
Bin eigentlich ganz zufrieden, mein Modell ist aber nur fürs Boot geeignet da der Stab recht kurz ist. Vom Ufer würde ich Dir auf jeden Fall die Teleskop-Stab-Variante empfehlen...Die XL Variante fällt auch zusammengeklappt noch eher unter die Kategorie 'groß und sperrig'.

Offline dominik sabalo

  • Waller
  • ******
  • Beiträge: 1774
  • Die weise des Wals der Buckel und der Kiefer
Re: Kescher
« Antwort #2 am: 06 Oktober 2016, 15:16:10 »
Danke für die Antwort :freude:

Das sieht doch gut aus.
„Und als Du entschiedst, mein Gott, dass die Konföderation verlieren sollte, wusstest Du, dass Du zunächst Deinen Diener, Stonewall Jackson, aus dem Weg räumen musstest.

Offline bigfishbremen

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 285
Re: Kescher
« Antwort #3 am: 11 Oktober 2016, 19:53:58 »
Die vorherige Antwort kann man sich auch mal wieder sparen, klassisches Phänomen, jemand stellt ne ernste Frage und beantwortet wird sie völlig sinnfrei mit einer Antwort die nix damit zu zum hat.

Ich bin auch schon seit Ewigkeiten auf der Suche, aber leider gibt es auf dem Markt meines Wissens anscheinend keinen, außer man ist mit dem Boot unterwegs, da wird der Markt mit sehr geile Kescher überflutet. Alles was nicht sperrig ist, ist dann auch gleichzeitig zu klein um einen vernünftigen Fisch zu landen.   

Von Daiwa-Cormoran gibt es einen klappbaren, gummierten mit einer 70er Schenkellänge. Das Netz ist auch ausreichend tief das einem nicht jeder Fisch wieder raus hüpft. Da ich immer mit dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs bin, meist bis zur
Brust im Wasser stehen, habe ich mir den noch modifiziert, das er nur einen 50cm langen Griff besitzt.

Ist aber auch nur ne Notlösung, da wie schon erwähnt es auf dem Markt keine gibt.
Wenn du aber doch was finden solltest sag mir bescheid.

Offline Cypress Drill

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 312
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 G3, HDS-7 G3, SS 3D, Airmar TM150M, HDI 83 200, HST-WSBL, Point-1, DrDepth, Reefmaster
Re: Kescher
« Antwort #4 am: 11 Oktober 2016, 20:51:24 »
Die vorherige Antwort kann man sich auch mal wieder sparen, klassisches Phänomen, jemand stellt ne ernste Frage und beantwortet wird sie völlig sinnfrei mit einer Antwort die nix damit zu zum hat.

 :weisnicht1: Keine Ahnung was du meinst, aber ich glaube du hast entweder die Frage oder aber meine Antwort nicht verstanden/gelesen...ich fasse es aber gerne noch mal in aller Kürze zusammen:

1) Der Kescher ist gut, ich bin zufrieden
2) Meine Variante aufgrund der Länge/Kürze eher fürs Boot geeignet, daher empfehle ich stattdessen die Teleskop-Variante fürs Ufer
3) Die XL Variante eher sperrig (was Dominik nicht bevorzugt), daher besser auf die L Variante setzen (immer noch groß genug um ordentliche Fische zu landen)
4) Klappbar...Check!
5) Gummiert...Check!

Eigentlich ganz einfach und dem Thema dienlich wie ich finde...alle Fragen von Dominik beantwortet und noch nen Link dazu gepackt...alles in allem ne Runde Sache...oder was meinst du?
Da du nach eigener Aussage auch schon ewig auf der Suche bist, schau dir den Savage Gear Kescher doch auch mal an...der ist echt nicht schlecht  :freude:


Viele ernst gemeinte Grüße
Sasch