Autor Thema: Vorabinfos zu Reefmaster 2.0  (Gelesen 9974 mal)

Offline TACKLEFEVER

  • .
  • *
  • Beiträge: 1016
  • Dieser Beitrag ist Werbung.
Vorabinfos zu Reefmaster 2.0
« am: 13 Oktober 2016, 16:19:47 »
Aufgrund der vielen Anfragen wie es mit Reefmaster 2.0 ausschaut,
hier mal eine grobe Übersicht von Reefmaster über den Stand der Dinge.

Was kommt mit Reefmaster 2.0?


Nach rund vier Jahren Reefmaster v1, markiert Reefmaster 2.0 den Beginn eines neuen Release Zyklus.
Reefmaster 2.0 wird ein "Major" Update und beinhaltet sehr viel der Rückmeldungen,
Anregungen und Wünsche die wir in den letzten vier Jahren erhalten haben.

Wir hoffen das die neue Version mit ihrer mehr an Windows angelehnten Oberfläche noch einfacher zu
bedienen sein wird. Sie wird auch mächtiger und flexibler in der Karten Erstellung und Bearbeitung.
Da ein Großteil der Benutzeroberfläche noch ähnlich zur v1 ist sollten sich auch bisherige Nutzer leicht
zurecht finden und einen leichten Übergang zur v2 haben.

Map Projekte


  • Wahrscheinlich ist die größte einzelne Änderung in ReefMaster 2 die Verschmelzung von Projekten
    und User Maps. Anstelle von separaten, generierten Projekten und editierbaren User Maps gibt es
    jetzt einen einzigen Map-Typ, der als "Map Project" bezeichnet wird. "Map Projects" behalten die
    Fähigkeit, bathymetrische Karten aus Trackprotokollen zu erzeugen, die nun einen Satz von
    vollständig editierbaren Karten-Schichten bilden (z. B. würde eine typische Karte separate Layer für
    Isobath, Haupt- und Nebenkonturen, Land- / Inselgebiete und Küstenlinien erzeugen.
    Eventuell noch Härte-Schichten/Ebenen verschiedener Typen).

    Jede erzeugte Karten-Schicht/Ebene ist voll editierbar, einschließlich Stil, Sichtbarkeit und Z-Ebene.
    Ebenso können einzelne Layer-Komponenten bearbeitet und Layer mit unterschiedlichen
    Geometrie-Typen erstellt oder importiert werden. Man kann ganze Ebenen und Komponennten
    zwischen verschiedenen Map-Projekten und Ebenen kopieren. Neben Ebenentypen für
    Grundgeometrien (Linie, Polygon, Kontur, Isobat) gibt es schattierte Relief- und flache Rasterebenen,
    die in 2D-Map-Exporte oder als Layer für Hintergrundbilder inkludiert werden können.
  • Karten Projekte müssen nicht aus Tracklogs generiert werden - sie können vollständig aus
    importierten und / oder benutzerdefinierten Layern bestehen. Alle Map-Layer (einschließlich der
    generierten Layer) bleiben in der Datenbank erhalten, so dass bei jedem Laden eines Workspace
    (auch für die 3D-Ansicht) kein Projekt neu generiert werden muss.
  • RGB-Farbschema-Unterstützung für AT5-Karten.
    Die neuesten Lowrance / Simrad-Geräte/Modelle können nun RGB-Farben für Polygonbereiche
    und damit die Einschränkungen der AT5-Palette aufheben. Jede Ebene kann nun auf eine AT5-
    oder RGB-Farbschemata zeigen, was bedeutet, dass ihr nicht mehr nur auf die AT5-Palette
    beschränkt seid, wenn ihr z.B. ein Bild oder Google Earth-Exporte verwendet.
  • Spot-Tiefen für Map-Projekte - ist eine einfache Möglichkeit bekannte Tiefen(Punkte oder mehr)
    hinzuzufügen, die nicht aus protokollierten Daten stammen und beim Erstellen der Map verwendet
    werden und somit mehr Flexibilität erlauben.
  • Wasserstands-Offsets für generierte Karten - erstelle schnell und einfach Karten basierend auf
    verschiedenen (aktuellen) Wasserständen.
  • Verbesserter Bild-Export einschließlich super hoher Auflösung bei MBTiles
    und KML Super-Overlay gekachelter Formate.
  • Viele weitere Optionen für den AT5-Export, einschließlich der Unterstützung
    älterer Geräte die nur frühere Atlas-Versionen können.
  • Verbesserte Bearbeitung von Kartengrenzen, Linien und Polygonen.


Sidescan Mosaic



Hier gibt es große Änderungen von denen viele bereits aus der "Sonar Viewer" Anwendung
bekannt sind. Die Grafik-Engine für die Sidecan Darstellung wurde komplett neu geschrieben
und umfasst z.B. folgende Änderungen:

  • Sidescan-Bilder werden jetzt bei allen Auflösungen/Zoomstufen angezeigt.
  • Stark verbesserte grafische Leistung und schnellere Bilderzeugung.
  • Neue Blending-Modi, einschließlich "nächstgelegenes Signal" und "Blend am nächsten",
    der das Sidecan-Signal je nach Signalabstand bewertet und verbindet.

    Dieser Modus ermöglicht es, dass Mosaik'e unglaublich schnell konstruiert werden können, ohne
    dass die Back-/Steuerbordbereiche geändert werden müssen (siehe Bild oben). Die Verbindungen
    zwischen den einzelnen Tracks sind fast unsichtbar, die einzigen sichtbaren Linien sind die
    Verbindungen zwischen den Back-/Steuerbord Bereichen innerhalb einer Einzelspur).
  • Verminderung von Störsignalen, auch Geräuschreduzierung/Rauschunterdrückung genannt.
  • Echtzeit Einstellung, der Bildschärfe (basierend auf dem Industriestandard "unsharp mask"
    innerhalb der GPU) zur Verbesserung der Objekt-Definition und lokaler Kontrast.
  • Voll einstellbare "automatische Verstärkungskorrektur" zur Gewichtung Signalstärke/Helligkeit.


Sonar Viewer


 
Die Sonar-Viewer-Komponente in ReefMaster basiert auf der gleichen Grafik-Engine wie in der
Standalone-Sonar-Viewer Anwendung, mit stark verbesserter Leistung, Rauschunterdrückung
und Bildschärfe Einstellungen.

Nun zu Funktionen die im späteren Release Zyklus der v2 "wahrscheinlich" kommen werden:

Das Folgende wird nicht Teil des ersten ReefMaster 2-Releases sein,
sondern wird als Update in 2017 nach und nach veröffentlicht.

  • Unterstützung für XTF, Automatische Erkennung des Bodens (Rand) aus den Sonardateien.
  • GeoTiff-Unterstützung (Import und Export) sowie eine Vielzahl weiterer Rasterformate und
    die Möglichkeit Konturkarten direkt aus importierten Rasterdaten zu erzeugen.
  • Verwendung von generierten oder importierten Raster- (Elevations-) Daten, um eine
    präzisere Schrägbereichseinstellung für Mosaike zu ermöglichen.
  • Vegetations Ebenen.
  • Mobile Map Viewer für iOS und Android.
  • Hochauflösender 3D-Viewer und 3D-Track-Point-Display.
  • Automatische Sonar-Dateisynchronisation mit unabhängig protokollierten
    GPS-Positions- und Kursdaten (z. B. RTK GPS).


Upgrade Policy

Bisher waren kleinere (1.x -> 1.x + 1) Upgrades immer kostenlos.
Das größere, Major Versionsupgrade (1.x -> 2.0) ist nicht kostenlos.

Die Kosten für das Upgrade von ReefMaster v1 auf 2.0 betragen 50 USD (ggf. zzgl. Steuern).
Gleichzeitig werden die Kosten von ReefMaster PRO auf $ 199 steigen.
Damit sind die Kosten für den Kauf ReefMaster v1 Stand heute und dem Kauf des Upgrades,
die gleichen Kosten wie für den Kauf von ReefMaster 2.0, wenn es veröffentlicht wird.
Damit wird niemand benachteiligt und es muss niemand auf die 2.0 warten.
Man kann also sofort die v1 kaufen und in Ruhe upgraden auf die 2.0.

ReefMaster 2.0 installiert sich auch "Seite an Seite" mit ReefMaster v1 und
es wird möglich sein ReefMaster 2.0 vor dem Kauf des Upgrades zu testen.

Es gibt natürlich keine Verpflichtung zum Upgrade
und du kannst weiterhin ReefMaster v1 unbegrenzt nutzen
(Es wird keine nervigen Hinweise geben.).

System Anforderungen

Viele der Verbesserungen in ReefMaster 2.0 erfordern die direkte Verwendung
einer Grafikverarbeitungseinheit (GPU). Daher sind die Systemvoraussetzungen
für RM2 größer als zuvor.  Die überwiegende Mehrheit der PC'sr, die in den
letzten 10 Jahren gekauft wurden, sollten geeignet sein.

Konkret:
Windows 7 (oder höher).
Hardwareunterstützung für DirectX10.1 (oder höher).

Diese Anforderungen sind die gleichen wie für unsere eigenständige Sonar Viewer-APP.
Wenn du diese bereits ausführen kannst, kannst du auch ReefMaster 2.0 ausführen.
Beachte dass die Anforderung für die Hardware-Grafikunterstützung die Ausführung
von ReefMaster auf einigen virtuellen Maschinen verhindern kann.


Veröffentlichungsdatum

Es ist fair zu sagen, dass diese Version ein wenig länger gedauert hat als erwartet.
Die aktuelle Prognose ist, dass ReefMaster 2.0 bis Ende dieses Jahres verfügbar sein wird.

Alle Angaben ohne Gewähr.
Die Infos stammen direkt von Reefmaster.
TACKLE FEVER Forum

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8750
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Vorabinfos zu Reefmaster 2.0
« Antwort #1 am: 16 Oktober 2016, 10:37:54 »
Meine persönliche Meinung:

Ich finde die Kosten für das Upgrade,
als auch die Kosten für eine neue Vollversion angemessen,  :freude:

Zum einen steigt der Funktionsumfang stark an und zum anderen
gab es jetzt wirklich eine sehr lange Zeit kostenlose Updates.

Damit sind nicht nur Fehlerbeseitigungen gemeint,
denn es gab auch in der v1 jede menge neuer Funktionen
die wir dadurch kostenlos bekommen haben.

Es werden ja auch jetzt schon neue Funktionen in der v2.0 avisiert.

Des weiteren hat Reefmaster das Ohr wirklich sehr stark am Nutzer.

Das alles findet man heute nicht mehr so oft.

Einige der Funktionen konnten die Beta Tester in der letzten Zeit bereits ausprobieren.
Das Fazit ist bis jetzt durchweg positiv.
Viele kleine Fehler wurden bereits gefunden und beseitigt.
Ebenso wie auch kleinere Detail Verbesserungen Einzug gehalten haben.

Auch wenn wir noch keine 2.0 Beta mit "allen" Funktionen zum Test haben,
sehen wir z.B. besonders im SS Bereich wirklich tolle Verbesserungen.
Auch die Gesamtperformance ist klasse.
Die Verschmelzung der bisherigen User Maps und einfachen Maps,
sowie der Einzug der Layer ist ein großer Fortschritt.
Es reduziert den Arbeitsaufwand sehr.

Natürlich können wir Stand heute noch kein größeres Fazit abgeben,
aber durch den Beta Test sehen wir das Potential das Reefmaster in
großen Schritten bereits erschlossen hat und noch vor hat zu erschließen.

Ich glaube viele Nutzer werden überrascht sein wie viele ihrer
Wünsche und Anregungen in der v 2.0 umgesetzt wurden.
Grüße
Luke

Offline Thrillhouse

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 114
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-12 Carbon, SS3D, HDS-7 G2T WT
Re: Vorabinfos zu Reefmaster 2.0
« Antwort #2 am: 16 Oktober 2016, 22:13:16 »
Gut das ich für Dezember einen neuen Rechner in Planung habe :fiesgrins:

Offline Thrillhouse

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 114
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-12 Carbon, SS3D, HDS-7 G2T WT
Re: Vorabinfos zu Reefmaster 2.0
« Antwort #3 am: 17 Oktober 2016, 22:43:12 »
Verstehe ich es richtig das, das SS Mosaik selbstständig, nahtlos sich zusammenfügt? Bei aneinander liegenden Tracks, wird dabei das stärkere Signal bzw. kontrastreichere berücksichtigt?

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8750
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Vorabinfos zu Reefmaster 2.0
« Antwort #4 am: 18 Oktober 2016, 14:50:54 »
Wie meinst du das genau?
Auf Knopfdruck ein fertiges Mosaik gibt es auch mit den verbesserten Blend-Modi nicht.

Die Einstellmöglichkeiten wurden verbessert/Verfeinert.
Man kann nun schönere Mosaike erstellen.

Direkt benachbarte Bereiche/Tracks passen sich im Vergleich zur v1.x bei Überlappungen besser an.
Aber man kann nicht erwarten das man nie manuell nachregeln muss.
Grüße
Luke

Offline Thrillhouse

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 114
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-12 Carbon, SS3D, HDS-7 G2T WT
Re: Vorabinfos zu Reefmaster 2.0
« Antwort #5 am: 19 Oktober 2016, 00:07:47 »
Ich musste ja immer die linke oder rechte Seite verkleinern oder überblenden lassen. Jetzt fügen sich naheliegende Tracks nahtlos zusammen?

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8750
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Vorabinfos zu Reefmaster 2.0
« Antwort #6 am: 19 Oktober 2016, 12:19:18 »
Hmmmm, nö :-) :-) :-)
Auch in der beta muss ich,
wenn ich "Bend Closest" auswähle,
die Breite noch so anpassen das sich die Bereiche berühren,
leicht überschreiten usw..

Du meinst den Absatz hier?
Zitat
Neue Blending-Modi, einschließlich "nächstgelegenes Signal" und "Blend am nächsten",
der das Sidecan-Signal je nach Signalabstand bewertet und verbindet.

Dieser Modus ermöglicht es, dass Mosaik'e unglaublich schnell konstruiert werden können, ohne
dass die Back-/Steuerbordbereiche geändert werden müssen (siehe Bild oben). Die Verbindungen
zwischen den einzelnen Tracks sind fast unsichtbar, die einzigen sichtbaren Linien sind die
Verbindungen zwischen den Back-/Steuerbord Bereichen innerhalb einer Einzelspur).
Grüße
Luke

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8750
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Vorabinfos zu Reefmaster 2.0
« Antwort #7 am: 19 Oktober 2016, 12:39:53 »
Hier die Unterschiede der beiden Modi.
Einfach zwei ungünstige Tracks die sich kreuzen.

Closest Signal, man sieht zahlreiche Überlagerungen/Kreuzungen.


Bend Closest, es wirkt alles homogener.



Z.B. bei diesem Bereich hier sieht man einen Unterschied.

Im ersten Bild sieht man fast keine Schnittmenge zwischen den Tracks, nur noch die Mittellinie der Tracks.



Generell,
wenn man die Scanbreite nicht zu weit wählt,
das man, nicht wie in dem Beispiel hier, dunkle Bereiche hat,
sondern der Track auch voll mit Signalen ist,
dann reicht es "bend closest" zu wählen damit die Überlagerten Bereiche zusammen gemischt werden.
Das funktioniert recht gut ohne das man dabei die Randbereiche beschneiden muss.

Nur kommt das eben dann an seine Grenzen wenn man zu viel mit Totem Bereich hat.
Dann muss man die Ränder der Tracks doch manuell anfassen.

Da möchten wir die Erwartungen etwas dämpfen,
es wird schöner, aber es hat seine Grenzen.
Grüße
Luke

Offline Thrillhouse

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 114
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-12 Carbon, SS3D, HDS-7 G2T WT
Re: Vorabinfos zu Reefmaster 2.0
« Antwort #8 am: 19 Oktober 2016, 23:56:41 »
Ah danke! Ja diesen Satz hab ich völlig verkehrt verstanden. Mal schauen wie die Ergebnisse damit werden. Sieht sehr vielversprechend aus :applause:
Hauptsache mein Wunsch zur 2.0 ist in Erfüllung gegangen...Ansicht des Mosaik bei allen Zoomstufe :freude:

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8750
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Vorabinfos zu Reefmaster 2.0
« Antwort #9 am: 20 Oktober 2016, 10:22:48 »
Das ist aber auch noch nicht das Ende der Fahnenstange ;-)
Es sind auch Komfort Funktionen im Gespräch die eventuell mehr Automatismus ermöglichen,
z.B. für Anfänger oder wenn es schnell eine Übersicht braucht.
Nur ist das noch nicht so weit das man groß darüber sprechen kann, eben weil es ungewiss ist ob und wenn ja wann....
Grüße
Luke