Autor Thema: Manövrierunfähiges Sportboot treibt auf Buhne (Salmengrund bei Speyer)  (Gelesen 472 mal)

Offline TACKLEFEVER

  • .
  • *
  • Beiträge: 832
  • Dieser Beitrag ist Werbung.

Havariertes Sportboot
Mainz/Germersheim (ots) - 02.08.2016, 16:45 Infolge von Problemen
mit der Antriebsmaschine wurde eine 12 m lange und 8 Tonnen schwere
Motoryacht manövrierunfähig und kam am sogenannten "Salmengrund"
auf einer linksrheinischen Buhne im Bereich Speyer fest. Das Sportboot
war auf dem Weg von Frankfurt nach Straßburg. Bedingt durch die enorme
Schräglage des festsitzenden Sportbootes wurde eine Mitfahrerin von
einem anwesenden Sportboot übernommen und zu einem Arbeitsboot
des Wasser- und Schifffahrtsamtes gebracht.

Der Havarist konnte am späten Abend ebenso durch ein Arbeitsboot des
Wasser- und Schifffahrtsamtes geborgen und in den Werfthafen Speyer
geschleppt werden. Personen wurden keine verletzt, ebenso kam es zu
keinem Wassereinbruch. Nachdem der Motor am heutigen Vormittag
überprüft wurde, wurde dem Sportbootführer die Weiterfahrt Richtung
Frankreich erlaubt.
Neben der Wasserschutzpolizei Germersheim und dem Wasser- und Schifffahrtsamt
Speyer waren noch Kräfte der Feuerwehr Speyer und des DLRG vor Ort.

Dies ist eine Medieninformation der Wasserschutzpolizeistation Germersheim.
Rückfragen bitte an:
WASSERSCHUTZPOLIZEISTATION GERMERSHEIM
Alte Schiffbrückenstraße 1
76726 Germersheim
Telefon: 07274 9467-0
Telefax: 07274 9467-20
wspstation.germersheim

Wasserschutzpolizeiamt Rheinland-Pfalz
Telefon: 06131-65-8023
E-Mail: wasserschutzpolizei@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/wasserschutzpolizei

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117717/3700750
TACKLE FEVER Forum