Autor Thema: Irrläufer Lachse kommen  (Gelesen 372 mal)

Offline dominik sabalo

  • Zander
  • *****
  • Beiträge: 1457
  • Die weise des Wals der Buckel und der Kiefer
Irrläufer Lachse kommen
« am: 05 August 2017, 15:30:44 »
um kurz reinzukommen in das Thema:

In den 50/60 Jahren setzten die Russen Kamtschatkakrabben ( Königskrabben) / pazifische Buckellachse
zwecks besserer Lebensmittelversorgung in der Barentssee und dem weißen Meer aus.
Die Krabbe hat sich ja schon früh auf Ihre  Wanderung gemacht.

Die Buckellachse haben sich hingegen  als relativ ''Standorttreu'' erwiesen bis dieses Jahr:

Norwegen meldet hunderte Buckellachse in seinen Flüssen:

https://www.nrk.no/trondelag/har-fatt-over-600-meldinger-om-pukkellaks-1.13614696
http://www.nina.no/Aktuelt/Nyhetsartikkel/ArticleId/4310/Pukkellaks-registrert-i-nesten-120-elver-over-hele-landet

Schweden meldet ebenfalls:

http://www.fiskejournalen.se/puckellax-funnen-i-atran/

Und selbst in Dänemark schlagen Sie auf:

http://sportsfiskeren.dk/nu-ogsaa-pukkelaks-i-gels-aa
http://www.fiskeavisen.dk/nyhed/endnu-en-pukkellaks-fanget-i-vestjysk-aa

Für die weiten Wanderungen und warum gerade jetzt konnten noch keine schlüssigen
Gründe genannt werden.


„Und als Du entschiedst, mein Gott, dass die Konföderation verlieren sollte, wusstest Du, dass Du zunächst Deinen Diener, Stonewall Jackson, aus dem Weg räumen musstest.