Autor Thema: Gardasee Angelinfos gesucht  (Gelesen 383 mal)

Offline Kirschmichl

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 148
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 G2T
Gardasee Angelinfos gesucht
« am: 13 August 2017, 10:22:24 »
Hallo Zusammen,

nach unzähligen angelfreien Urlauben am Lago möchte ich es diesesmal mit einbinden. Konnten welche von euch
es schon am Gardasee ausprobieren? War evtl. schon mal einer von euch mit einem Guide auf dem See unterwegs?
Hab von ein paar Kollegen die dieses Jahr dort waren mitbekommen, dass die richtig gut gefangen hatten vom Ufer auf
Schwarzbarsch.
Wäre für alles Infos dankbar.

Beste Grüße
Michael
Wer nichts weiß, muss alles glauben.

Offline dominik sabalo

  • Zander
  • *****
  • Beiträge: 1458
  • Die weise des Wals der Buckel und der Kiefer
Re: Gardasee Angelinfos gesucht
« Antwort #1 am: 14 August 2017, 19:43:14 »
Ich kann leider nicht mit positiven Infos dienen.

Ein Kollege von mir kam vor ein paar Tagen wieder zurück ist braun

wie ein Nubier ( Wetter super  rofl) hat allerdings in 14 Tagen leider  nix gefangen.
„Und als Du entschiedst, mein Gott, dass die Konföderation verlieren sollte, wusstest Du, dass Du zunächst Deinen Diener, Stonewall Jackson, aus dem Weg räumen musstest.

Offline Stöpsel

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 265
  • My/Mein Echo Equipment: GO-7 XSE TS, Mark-5X Pro 83-200
Re: Gardasee Angelinfos gesucht
« Antwort #2 am: 14 August 2017, 21:44:42 »
Ich war bislang auch nur als Urlauber vor Ort jedoch immer mit weinendem Auge des Anglers gen Wasser gerichtet.
Dennoch kann ich evtl. ein wenig an Infos beitragen.
Was mir aufgefallen war, ist, dass in den Abendstunden am Ostufer (ab Malcesine südwärts) fast jeder zugängliche Angelplatz am Ufer mit Anglern besetzt war.
Welcher Zielfisch mit welcher Methode beangelt wurde, habe ich jedoch nicht näher ergründet.

Das Angeln vom Boot hatte ich lediglich einmal auf der Ostseite in Limone beobachtet. Ein Spinnangler mit kleinem Schlauchboot war dort unterwegs, blieb in meiner Sichtweite aber erfolglos.
Das Bootsangeln könnte ich mir auch schwierig vorstellen, denn der Gardasee fällt an den Ufern sehr steil ab und erreicht schnell große Tiefen. Mit einem Boot, wenn man sich an die Vorgaben hält, darf man sich aber nur auf maximal 300 Meter dem Ufer nähern.
Der nördliche Teil ist wohl komplett für Boote gesperrt.

Hinzu kommt die Organisation der Angelkarte.
Wie sind Deine Kumpels an diese gekommen?
Ich habe gelesen, dass man selbige bei der örtlichen Verwaltung als 30-Tage-Touristenversion bekommen kann. Dann muss man noch in einen Tabackshop und entsprechende Marken erwerben.

Weiterhin gilt es wohl, bestimmte Angelregeln einzuhalten, die nicht allerorts identisch sind, sondern sich von Ort zu Ort unterscheiden.

Auf Deine Frage hin bezüglich des Guidings bin ich auf interessante Infos zu Bächen und Flüssen mit Forellen und Saiblingen in der Trentino-Region gestoßen.
Das könnte ggf. eine Option für Dich sein, je nachdem, wo Du Dich am Gardasee befindest.
Bei dem aktuellen akuten Wassermangel in Italien ist es jedoch fraglich, ob diese Gewässer überhaupt Wasser führen.
Ich war vor zwei Wochen auf Sardinien. Paddeltour auf dem einzigen, natürlichen See Lago del Cedrino hin zur Quelle, wo bis zu 300 Liter Wasser pro Sekunde spruden sollen.
Da kam kein einziger Tropfen!
An einem Stausee im Norden, den ich besichtigt habe, waren die alten Wasserstände deutlich an den Felsen zu erkennen und um etliche Meter gefallen.
An einer offensichtlich ehemaligen Bootsvermietung hing eine Ponton-Steganlage 45° schräg in das verbliebende Wasser.

Für jeden, der sich für die Topolgie des Gardasees sowie dessen Flora und Fauna interessiert, kann ich das Museum in Malcesine empfehlen. Von dem Turm der Burg aus hat man zudem einen tollen Blick über den Gardasee.
Castello Scaligero
gardasee-domizil.de/scaligerburg-malcesine.php

Offline Kirschmichl

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 148
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 G2T
Re: Gardasee Angelinfos gesucht
« Antwort #3 am: 15 August 2017, 14:30:42 »
Also,

danke schon mal für eure Antworten.

Muss nochmal genau nachfragen aber wenn ich mich richtig erinnere haben die ihre Erlaubnisscheine in der Touristinfo bekommen und
gelten nur begrenzt dachte es waren 3 Monate aber es können auch nur 30 Tage gewesen sein. Und bekommt man nur
einmal/Jahr ausgestellt.  Zusätzlich wie du schon sagtest noch die
Marken aus dem Tabakshop.
Zudem gelten die Erlaubnisscheine immer nur in einem begrenzten Teil des See´s.  In den Hafenanlagen ist Angeln verboten.
Ich frag nochmal genauer nach und berichte.

Also meine Kollegen haben da mal richtig abgeräumt. Alles vom Ufer aus auf Schwarzbarsch.
Nachdem sie rausgefunden hatten wie es läuft ging richtig die Post ab.
Zudem haben die voll an den Promenaden entlang gefischt. Was auch ganz praktisch ist wenn einen
der Durst überman(n)t.

Ich selbst habe auch schon mehrfach Schwarzbarsche in den Hafenbereichen entdeckt. Sieht man sogar recht gut wenn diese
einen Bereich von ca. 1m Durchmesser schön sauber halten. Nehme an das es sich um Nester handelt.




Wer nichts weiß, muss alles glauben.