Autor Thema: Hohnstorf/ Elbe - Motor von Boot entwendet  (Gelesen 435 mal)

Offline TACKLEFEVER

  • .
  • *
  • Beiträge: 832
  • Dieser Beitrag ist Werbung.
Hohnstorf/ Elbe - Motor von Boot entwendet
« am: 27 September 2017, 20:09:55 »
Hohnstorf/ Elbe - Motor von Boot entwendet

Zwischen dem 26.09.17, 18.00 Uhr, und dem 27.09.17, 07.30 Uhr,
haben unbekannte Täter dem Motor nebst Zubehör von einem Boot
abmontiert und entwendet. Zuvor gelangten die Täter unberechtigt
auf eine Steganlage am Elbdeich, durchtrennten das Tauwerk, mit
dem das Boot festgemacht war und staakten es zu einer Buhne.

Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.
Hinweise nimmt die Wasserschutzpolizei
Scharnebeck, Tel.: 04136/9123-958, entgegen.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59488/3746620
TACKLE FEVER Forum

Offline TACKLEFEVER

  • .
  • *
  • Beiträge: 832
  • Dieser Beitrag ist Werbung.
Außenbordmotor entwendet - die Polizei warnt vor Diebstählen zu Saisonende
« Antwort #1 am: 27 September 2017, 20:12:15 »
Lüneburg (ots) - Wie bereits berichtet haben unbekannte Täter in der Nacht
zum 27.09.17 den Außenbordmotor nebst Zubehör von einem Boot abmontiert
und entwendet. Zuvor gelangten die Täter unberechtigt auf eine Steganlage
am Elbdeich, durchtrennten das Tauwerk, mit dem das Boot festgemacht war
und staakten es zu einer Buhne. Der entstandene Schaden beläuft sich auf
mehrere tausend Euro. Wie mittlerweile bekannt wurde, kommen möglicherweise
die gleichen Täter auch für die Diebstähle von fünf weiteren Bootsmotoren in
Geestacht in Frage. Die Taten ereigneten sich vermutlich im gleichen Tatzeitraum.

Die Polizei möchte in diesem Zusammenhang Bootsbesitzer sensibilisieren, ihre Boote
und Motoren gut zu sichern und auf verdächtige Personen und Fahrzeuge zu achten.

Durch das bevorstehende Saisonende scheinen sich einige Täter veranlasst zu sehen
"noch einmal zuzugreifen". Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden
gebeten sich mit der Wasserschutzpolizei Scharnebeck, Tel.: 04136/9123-958,
in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 015209348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59488/3746687
TACKLE FEVER Forum