Autor Thema: Glück im Unglück - 70-Jähriger aus Stralsund rollt ins Hafenbecken auf Rügen  (Gelesen 265 mal)

Offline TACKLEFEVER

  • Dieser Beitrag beinhaltet Werbung
  • *****
  • Beiträge: 795
  • Dieser Beitrag beinhaltet Werbung

Foto: FFW Neuenkirchen
Waldeck (ots) - Am 15.11.2017 fuhr ein PKW mit
einem Bootsanhänger in das Hafenbecken des
Breetzer Boddens in Vieregge auf Rügen. Als das Auto
mit dem Bootstrailer langsam rückwärts rollte, betätigte
ein 70-Jähriger Stralsunder aus Schreck das Gaspedal.

Beim Slip - Vorgang seines Bootes aus dem Wasser
verwechselte er den Rückwärtsgang mit dem 1. Gang.

Dadurch fuhr der PKW mit dem Bootstrailer samt Boot
mit Schwung in das Hafenbecken. Der PKW war bei
Eintreffen der Wasserschutzpolizisten aus Sassnitz
komplett unter der Wasseroberfläche.
Das Boot schwamm auf der Oberfläche und war an der Winde des Bootstrailers befestigt.
Zum Glück konnte sich der Fahrer noch rechtzeitig aus dem Fahrzeug befreien und musste
nicht medizinisch versorgt werden. Gewässerverunreinigende Stoffe sind aus dem Fahrzeug
nicht ausgetreten. Der PKW samt Bootstrailer konnte durch die eingesetzten Kräfte der
Freiwillige Feuerwehr Neuenkirchen, dem THW und der DLRG geborgen werden.

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
Pressestelle Robert Stahlberg
Telefon: 038208/887-3112
E-Mail: presse@lwspa-mv.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de
www.facebook.com/WasserschutzpolizeiMV/
Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
WSPI Sassnitz
wspi.sassnitz@polmv.de
www.facebook.com/WasserschutzpolizeiMV/

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108749/3790351
TACKLE FEVER Forum

Offline dominik sabalo

  • Zander
  • *****
  • Beiträge: 1455
  • Die weise des Wals der Buckel und der Kiefer
Der arme hat es sogar in die BILD gepackt heute. :fiesgrins:
„Und als Du entschiedst, mein Gott, dass die Konföderation verlieren sollte, wusstest Du, dass Du zunächst Deinen Diener, Stonewall Jackson, aus dem Weg räumen musstest.

Offline Reinbeker

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 370
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 G2T

Schei.... Sache!

Wir slippen nur mit Unterlegkeil!
Egal, ob wir das große oder kleine Boot slippen.
LG H-J

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 7617
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
Slippen mit Unterleg Keil?
Abstellen, Keil unterlegen, Boot los machen, Keil wegnehmen und los fahren, oder wie macht ihr das?

Jo, der arme, war vielleicht aufgeregt, dachte er hat die Sperre gedrückt/gezogen und war der Meinung er hätte R drin?
Grüße
Luke
Mein Echo Equipment: Lowrance HDS 7 Gen2 Touch,Gen3, Elite 7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster,Dr Depth

Offline Reinbeker

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 370
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 G2T
Ganz einfach, zu zweit, nimmt die zweite Person
den Unterlegkeil weg, wenn du schon hoch fährst
und wenn du alleine bist, dann bindest du den Keil mit einem Band an
und zieht dann hinterher. ;-)
LG H-J

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 7617
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
Das mit dem Band ist eine einfache und sehr gute Idee :freude:

Aber wenn er richtig Gas gegeben hat,... ob er da den Keil nicht überfahren hätte?
Die Rampe ist ja leicht schräg, gleich also den Winkel des Keils etwas aus, wer weiß?
Grüße
Luke
Mein Echo Equipment: Lowrance HDS 7 Gen2 Touch,Gen3, Elite 7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster,Dr Depth