Autor Thema: Sportbootunfall auf der Mosel  (Gelesen 396 mal)

Offline TACKLEFEVER

  • .
  • *
  • Beiträge: 829
  • Dieser Beitrag ist Werbung.
Sportbootunfall auf der Mosel
« am: 18 Dezember 2017, 14:05:03 »

Verunfalltes Sportboot im Bereich des Wehres
Koblenz (ots) - Bereits am Freitag,
den 15.12.2017 gegen 17:40 Uhr
kam es im Bereich der Schleuse
Aldegund auf der Mosel zu einem
Sportbootunfall. Aufgrund fehlender
Ortskenntnis bei einsetzender
Dunkelheit steuerte ein talfahrendes
12m langes Sportboot oberhalb der
Schleuse versehentlich an der
Schleuseneinfahrt vorbei und fuhr in
Richtung des Schleusenwehrs.

Durch Auswerfen des Ankers, welcher
sich glücklicherweise in der Nothaltekette
vor dem Wehr verfing, konnte ein Abtreiben
des Bootes über das Wehr verhindert werden.
Aufgrund der dort herrschenden starken Strömung konnte das mit 2 Mann besetzte Sportboot
diesen Bereich nicht mehr selbstständig verlassen. Die über Notruf herbeigerufene Feuerwehr
konnte mittels weiteren Tauen das Boot sichern und die Bootsbesatzung retten.

Aufgrund des derzeit hohen Wasserstandes der Mosel wird mit der Bergung des Sportbootes so lange
gewartet, bis der hohe Wasserstand und alle hiermit verbundenen Risiken deutlich nachgelassen haben.

Rückfragen bitte an:
Wasserschutzpolizeistation Koblenz
Tel. 0261 97286110

Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik
Abteilung Wasserschutzpolizei
Telefon: 06131-65-8023
E-Mail: ppelt.wsp.pressestelle@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/bereitschaftspolizei

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117719/3818178
TACKLE FEVER Forum

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 7876
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
Re: Sportbootunfall auf der Mosel
« Antwort #1 am: 18 Dezember 2017, 14:12:54 »
Er konnte aus eigener Kraft nicht mehr gegen die Strömung ankommen  :schock:

Das die Strömung vor einem Wehr stark sein kann ist klar.
Und mit einem 30PS oder mehr Gleiter wäre man da vermutlich auch noch weg gekommen(?)

Jetzt ist das sehr wahrscheinlich kein Gleiter sondern nur ein Verdränger, aber dennoch
hätte ich vermutet das seine Kraft ausreichen sollte da noch weg zu kommen.

Da wird einem die Kraft des Wassers noch einmal drastisch vor Augen geführt.
Grüße
Luke
Mein Echo Equipment: Lowrance HDS 7 Gen2 Touch,Gen3, Elite 7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster,Dr Depth