Autor Thema: Karten verfeinern mit dem IMC - Schriftgröße und Linienstärke  (Gelesen 519 mal)

Online fjordfischer

  • Moby Dick
  • *******
  • Beiträge: 2013
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
Innerhalb des Forums gibt es Beschreibungen, wie man eigene Karten
durch Veränderung und Hinzufügung von Elementen verbessern kann.
Vorzugsweise betrifft dies die von RM ausgegebenen Karten.
Unter Hinzuziehung von GIS-Software, etwa QGIS und dem IMC
werden Veränderungen möglich.

Man hat aber immer wieder das Problem, dass Änderungen zwar im
(IMC Manual hier im Forum)
beschrieben werden, man aber nicht so recht weiß, wie die Änderungen dann im Gerät aussehen.

Dazu werden hier Ausführungen gemacht.

Zunächst sollen Schriftgröße, Schriftart und Linienstärke betrachtet werden.

Die beiden anliegenden Screenshots zeigen die Schriftgrößen (Attribut "FONT")
von 7 bis 25. Lt. IMC Manual entspricht das nicht ganz der Vorgabe: 7, 9, 10, 13, 15, 19, 23

Insofern ist 23 genauso groß wie 25, 11 wie 13, d. h. bei abweichenden
Angaben sucht sich der IMC einen entsprechend passenden Wert.

Wird eine Schrift mit dem Großbuchstanden B im Attribut "FONT" kombiniert,
dann erreicht man eine Fett-Schrift. Wird ein O kombiniert, dann wird bei
Wegpunkten die Schrift genau über dem Punkt zentriert, der gesetzt wurde.
Andernfalls landet die Schrift unter dem Wegpunkt. Keine Zahl = keine Beschriftung.

Bei Linien (Attribut "WIDTH") kann mit der Linienstärke 1 bis 10 gearbeitet werden. Keine Zahl oder 0 = keine Linie.

Zum Probieren auf dem eigenen Gerät liegen die AT5 Dateien gezippt bei
(Datei *.zi_ in *.zip umbenennen, entpacken und auf SD-Karte kopieren).
Die Koordinaten und Zoomstufen zum Auffinden im Gerät sind den Screenshots hier zu entnehmen.