Autor Thema: 17 Jähriger stirbt nach Unfall beim Angeln im Neckar.  (Gelesen 352 mal)

Offline TACKLEFEVER

  • .
  • *
  • Beiträge: 834
  • Dieser Beitrag ist Werbung.
Ludwigsburg (ots) - Am Dienstagabend gegen 20:30 Uhr wurden der Polizei
über Notruf zwei männliche Personen gemeldet, die sich im Bereich der
Neckarschleuse in Remseck-Aldingen im Wasser befanden und um Hilfe riefen.

Die beiden 17- und 29-Jährigen gerieten aus bislang ungeklärter Ursache
in den Neckar und konnten sich nicht wieder selbst ans Ufer retten.
Dem 29-Jährigen konnte schnell von Zeugen und Ersthelfern aus dem
Fluss geholfen werden, während der 17-Jährige unter Wasser geriet und
erst etwa 30 Minuten später von den hinzugezogenen Rettungskräften
im Neckar gesichtet und geborgen werden konnte.

Beide Männer wurden zur weiteren Behandlung in umliegende Kliniken
verbracht. Die Feuerwehr Remseck war mit 7 Fahrzeugen und
60 Wehrleuten, der Rettungsdienst mit 5 Fahrzeugen und 10 Personen
und die DLRG mit 5 Fahrzeugen und 20 Helfern vor Ort. Des Weiteren
war zur Personensuche ein Polizeihubschrauber eingesetzt sowie
Rettungstaucher der Feuerwehr Stuttgart alarmiert.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang wurden durch
die Wasserschutzpolizeistation Stuttgart übernommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/3981578



Ludwigsburg (ots) - Der am Dienstag gegen 20:30 Uhr im Bereich
der Neckarschleuse ins Wasser geratene und zunächst nach einem
Sucheinsatz gerettete 17-Jährige (wir berichteten),
starb noch in der Nacht in einem Krankenhaus.

Den bisherigen kriminalpolizeilichen Ermittlungen zufolge
handelte es sich um einen Unfall. Der Jugendliche hatte
gemeinsam mit einem 29-Jährigen im Neckar geangelt.

Dabei stürzte der Jüngere, der vermutlich nicht schwimmen
konnte, ins Wasser. Beim Versuch ihm zu helfen, fiel auch
der 29-Jährige in den Fluss und geriet in Not.

Während Zeugen ihn noch aus dem Wasser retten konnten,
war der in die Flussmitte abgetriebene 17-Jährige bereits
unter Wasser gesunken und nicht mehr zu sehen.

Rettungskräfte konnten ihn etwa 30 Minuten später bergen und reanimieren.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/3982442
TACKLE FEVER Forum

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 7900
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
Re: 17 Jähriger stirbt nach Unfall beim Angeln im Neckar.
« Antwort #1 am: 28 Juni 2018, 11:08:49 »
Verdammt, das Schleusen und Wehre gefährlich sind weiß man ja.
Auch deshalb gibt es ja wohl bei den meisten Bauwerken dieser Art xx Meter vor und danach ein Angelverbot.
Wie der Unfall wohl genau zustande kam, Unachtsamkeit, einfach ausgerutscht, oder...?

Hier gibt es noch einen Bericht und ein Video mit Erklärung der Situation.
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/stuttgart/Unfall-an-der-Neckarschleuse-Aldingen-17-Jaehriger-untergegangen-und-gestorben,toedlicher-neckarunfall-aldingen-100.html
Grüße
Luke
Mein Echo Equipment: Lowrance HDS 7 Gen2 Touch,Gen3, Elite 7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster,Dr Depth

Offline dominik sabalo

  • Waller
  • ******
  • Beiträge: 1564
  • Die weise des Wals der Buckel und der Kiefer
Re: 17 Jähriger stirbt nach Unfall beim Angeln im Neckar.
« Antwort #2 am: 29 Juni 2018, 11:24:25 »
Wieder ein Haufen ungeklärter Fragen.


1 Familie trägt Trauer.



Ich persönlich würde aufm Boot jedoch keinen Nichtschwimmer mitnehmen.
„Und als Du entschiedst, mein Gott, dass die Konföderation verlieren sollte, wusstest Du, dass Du zunächst Deinen Diener, Stonewall Jackson, aus dem Weg räumen musstest.

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 7900
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
Re: 17 Jähriger stirbt nach Unfall beim Angeln im Neckar.
« Antwort #3 am: 29 Juni 2018, 14:16:48 »
Das waren anscheinend Uferangler, nicht vom Boot aus.
Grüße
Luke
Mein Echo Equipment: Lowrance HDS 7 Gen2 Touch,Gen3, Elite 7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster,Dr Depth

Offline Stöpsel

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 369
  • My/Mein Echo Equipment: GO-7 XSE TS, Mark-5X Pro 83-200
Re: 17 Jähriger stirbt nach Unfall beim Angeln im Neckar.
« Antwort #4 am: 30 Juni 2018, 18:45:42 »
Ja. Es waren Uferangler.
Ein 17-jähriger Nichtschwimmer!? Das sagt doch einiges aus.

Offline bigfishbremen

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 271
Re: 17 Jähriger stirbt nach Unfall beim Angeln im Neckar.
« Antwort #5 am: 02 Juli 2018, 15:40:02 »
Ich würde in so einer Situation es nicht darauf schieben das es zwingend ein Nichtschwimmer war.
In solchen Bereichen herrschen starke Strömungen und Strudel, da kommt auch der beste Schwimmer nicht raus, selbst bei größeren Seen gibt es Gefahren wie etwa kalte Strömungen, da gibt es ganz schnell Krämpfe wenn man in 22c. warmen Wasser schwimmt
Und plötzlich in eine Wand gerät die nur 10c. hat....

Ich durfte bei mir am damaligen Haussee einen Triathleten retten der sich in Algen verfangen hatte und aus eigener Kraft nicht mehr herauskam und auch schon am absaufen war...

Und ich als ausgebildeter Rettungsschwimmer bin auch nicht davor gefeit zu ertrinken.....

Offline Rheinfischer1967

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 148
  • My/Mein Echo Equipment: Eagle cuda
Re: 17 Jähriger stirbt nach Unfall beim Angeln im Neckar.
« Antwort #6 am: 03 Juli 2018, 10:17:47 »
Schon schlimm, der hatte ja noch sein ganzes Leben vor sich ……

Apropos Nichtschwimmer:

Schwimmen dachte ich ja immer ist wie Radfahren, das kann jeder.
Stimmt aber garnicht ich hab einige in meinem Bekanntenkreis zwischen 40 - 50 die
können gar nicht oder nur extrem schlecht schwimmen.