Autor Thema: Schiffsunfall auf dem Neckar - Fahrzeuggespann durch Wellenschlag ins Wasser...  (Gelesen 136 mal)

Offline TACKLEFEVER

  • .
  • *
  • Beiträge: 821
  • Dieser Beitrag ist Werbung.
Schiffsunfall auf dem Neckar - Fahrzeuggespann durch Wellenschlag
ins Wasser gezogen _ Neckar-Kilometer 98,25 Gemarkung
74254 Offenau, Uferstraße, Höhe dortige Nato-Rampe


Göppingen (ots) - Neckar-Kilometer 98,25 Gemarkung 74254 Offenau,
Uferstraße, Höhe dortige Nato-Rampe

Am 30.08.2018 befuhr kurz nach 19 Uhr ein niederländisches Gütermotorschiff
den Neckar flussaufwärts von Heinsheim kommend in Richtung Bad Wimpfen.
Auf Höhe Offenau wollte zur gleichen Zeit ein 28jähriger Sportbootlenker sein Boot
von der dortigen NATO-Rampe aus mit einem Anhänger aus dem Wasser holen.

Hierzu war er mit seinem BMW 5er Kombi und Anhänger rückwärts an den Neckar
heranfahren und wollte sein Boot auswassern, als das Gespann unterspült wurde.

Nach bisherigen Ermittlungen passierte ein 85m langes und 8.50m breites Gütermotorschiff
die Auswasserungsörtlichkeit zu schnell und verursachte dabei einen solchen Wellengang,
dass das bereitgestellte Fahrzeuggespann vom Wellenschlag erfasst und in den Neckar gezogen
wurde. Da der Trailer am Pkw angehängt war, wurde der Pkw auch wenige Meter ins Wasser gezogen.

Die sofort verständigte Feuerwehr konnte das Fahrzeuggespann am Abtreiben hindern und
nach kurzer Zeit aus dem Neckar bergen. Zum Glück waren keine Personen in dem Gespann.
Es wurde niemand verletzt, jedoch entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 EUR. Ebenso
traten keine Betriebsstoffe aus, so dass auch keine Umweltgefahr bestand.

Die freiwillige Feuerwehr Offenau war mit 15 Einsatzkräften und 3 Fahrzeugen im Einsatz.

Während der Bergung wurde durch das zuständige Wasserschifffahrtsamt Heidelberg zwischen
den Schleusen Gundelsheim und Kochendorf eine kurzfristige Schifffahrtssperre angeordnet.

Den 50jährigen Führer des Gütermotorschiffs erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige
wegen Verstoßes gegen die Binnenschifffahrtsstraßenordnung.

Die Wasserschutzpolizeistation Heilbronn sucht zu dem Schiffsunfall unter Telefon 07131/9281-0
Zeugen. Vermutlich hat ein Ruderer, der zu der Zeit zu Berg ruderte, den Vorgang beobachtet
und kann sachdienliche Angaben machen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Einsatz
Telefon: 07161 616-3333
E-Mail: goeppingen.ppeinsatz@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Einsatz, übermittelt durch news aktuell
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110981/4048568
TACKLE FEVER Forum

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 7824
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
WOW, endlich mal umgekehrt.
Meist bekommen die Sportbootfahrer Ärger/Anzeigen wegen Wellenschlags.

Aber da sieht man weider wie schnell etwas passieren kann mit dem keiner
rechnet, weil es die hunderte Male vorher nie zu einem Problem kam.
Grüße
Luke
Mein Echo Equipment: Lowrance HDS 7 Gen2 Touch,Gen3, Elite 7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster,Dr Depth

Offline chucky

  • Hecht
  • ****
  • Beiträge: 549
Ist das nicht einem Heu Laster in Ladenburg auch so passiert?

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 7824
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
 Wenn du das hier meinst: Traktor und Strohballenpresse versinken im Neckar ?
"Das" war nicht in Ladenburg und hatte auch einen anderen Sachverhalt.
...oder was meinst du?
Grüße
Luke
Mein Echo Equipment: Lowrance HDS 7 Gen2 Touch,Gen3, Elite 7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster,Dr Depth