Autor Thema: Letzter Tag Ebro Delta  (Gelesen 418 mal)

Offline dominik sabalo

  • Waller
  • ******
  • Beiträge: 1545
  • Die weise des Wals der Buckel und der Kiefer
Letzter Tag Ebro Delta
« am: 25 September 2018, 15:47:31 »
So nun wie versprochen der letzte Tag meiner Ebro Tour.

@ Danke Icehockey  :freude:
@ Rheinfischer , der Reis wird so dunkel durch die Tinte der Tintenfische.

@ Luke Seabands für mich ganz schlechte Idee.

Da es morgens wieder extrem Windig war verlegten wir unsere letzte Tour auf Mittags.
Es sollte noch einmal zu den Käfigen gehen, Anfahrt dorthin ca 45min.

Kurze Erklärung nochmal warum man dorthin fährt:
Die Pheromone der Thunschwärme im Käfig lockt die wilden Thune
an die sich dem Schwarm anschließen möchten.

Die alternative wäre einen ''Jacuzzi'' eine feeding frenzy zu finden. Bedeutet einen
''Baitball'' zu finden der von unten von den Thun an die Oberfläche gedrückt wird
und von oben stoßen die Möwen / Vögel ins Wasser um sich Ihren Teil zu holen.
An den vögeln wird das Schauspiel dann auch meistens für den Angler sichtbar.

Leider war uns das nicht vergönnt :cry:

Als wir ankamen versuchten wir uns erstmal wieder mit UL Gerät auf Mahi Mahi.
Zu unserer Freude waren die Fische schnell gefunden und es ergab sich eine
tolle Fischerei am leichten Gerät.

 

 

 

 

 


 

 

Nach ca. 2 Std. begannen wir mit dem Chumming und unsere erste Drift.

Als urplötzlich der Luftballon unter Wasser gerissen wurde.
In nicht mal 2 Sekunden war es auch schon wieder vorbei.



Das gibt doch Hoffnung. Also neue Drift und Chumming nachlegen.

Tatsächlich tauchten auf dem Echolot auch wieder Sicheln auf.
Das macht es für die Nerven aber nicht unbedingt besser. Es kommt
etwas Feeling auf wie bei der Fernsehserie ''Tuna Cowboys'' .



Nach der dritten Drift ging der Ballon dann wieder auf Tauchstation und die
Rolle summte Ihr schönstes Lied.
Jetzt heisst es die Bremse so weit zu schließen
das der Fisch nicht ausschlitzt aber auch nicht zu viel Schnur nehmen kann
und diese in den vielen Bojen dann abreist.

Langsam den Rückwärtsgang einlegen und erstmal aus der ''gefahren Zone''
raus. Mittlerweile haben sich um die 5-6 Boote auf ziemlich kleinem Kreis
eingefunden.

Jetzt geht es los. Langsam in die Knie und drillen.....

Da ich gar kein zeitgefühl mehr hatte weiß ich nicht nach wieviel Minuten
der Ruf

''We see color''  zu hören war. Der Thun beginnt erstmalig in Bootsnähe zu kreisen.

 




Langsam gewinne ich die Oberhand. Nach einer mehr als nervenzerenden Landung
liegt mein erster Blauflossenthun endlich vor mir.












   
„Und als Du entschiedst, mein Gott, dass die Konföderation verlieren sollte, wusstest Du, dass Du zunächst Deinen Diener, Stonewall Jackson, aus dem Weg räumen musstest.

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 7876
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
Re: Letzter Tag Ebro Delta
« Antwort #1 am: 25 September 2018, 16:20:23 »
Petri Dominik.

Schöne Bilder und wohl hart erkämpft (Übelkeit/Seabands).
Grüße
Luke
Mein Echo Equipment: Lowrance HDS 7 Gen2 Touch,Gen3, Elite 7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster,Dr Depth

Offline Leopold

  • Jungbrut
  • *
  • Beiträge: 11
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-5 G1, Elite-9 TI, Elite-5 Chirp, Eagle Cuda 128, x70 A 3D, DrDepth
Re: Letzter Tag Ebro Delta
« Antwort #2 am: 26 September 2018, 08:40:11 »
Suuuper der 1. Thun!!
alles liebe,
LEO!

Offline Pälzer-Buu

  • Zander
  • *****
  • Beiträge: 1206
    • My/Mein Tackle Equipment: too much...
  • My/Mein Echo Equipment: GPSMap-721xs, GPSMap-527xs, Panoptix PS30, Striker-7 SV, TM150, GT52HW, iPad Air2 Garmin Helm
Re: Letzter Tag Ebro Delta
« Antwort #3 am: 27 September 2018, 08:25:00 »
Geilo!
Ist das eine andere Goldmakrelen-Art oder werden
die im Mittelmeer nicht so groß wie in Äquatornähe?

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 7876
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
Re: Letzter Tag Ebro Delta
« Antwort #4 am: 27 September 2018, 10:59:59 »
Ist das eine andere Goldmakrelen-Art oder werden
die im Mittelmeer nicht so groß wie in Äquatornähe?
SPAß AN

rofl rofl
Hat Dominik da eine mickrige erwischt?  rofl rofl rofl

Ich meine auch, die in Mexico waren irgendwie größer.  :fiesgrins:
Grüße
Luke
Mein Echo Equipment: Lowrance HDS 7 Gen2 Touch,Gen3, Elite 7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster,Dr Depth

Offline dominik sabalo

  • Waller
  • ******
  • Beiträge: 1545
  • Die weise des Wals der Buckel und der Kiefer
Re: Letzter Tag Ebro Delta
« Antwort #5 am: 28 September 2018, 21:32:10 »
Geilo!
Ist das eine andere Goldmakrelen-Art oder werden
die im Mittelmeer nicht so groß wie in Äquatornähe?

Hi Steffen,

danke  :freude:

Nein das sind die gleichen. Die sind ca. 4 Monate alt.
„Und als Du entschiedst, mein Gott, dass die Konföderation verlieren sollte, wusstest Du, dass Du zunächst Deinen Diener, Stonewall Jackson, aus dem Weg räumen musstest.

Offline Rheinfischer1967

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 142
  • My/Mein Echo Equipment: Eagle cuda
Re: Letzter Tag Ebro Delta
« Antwort #6 am: 29 September 2018, 13:59:09 »
Geilo!
Ist das eine andere Goldmakrelen-Art oder werden
die im Mittelmeer nicht so groß wie in Äquatornähe?

Hi Steffen,

danke  :freude:

Nein das sind die gleichen. Die sind ca. 4 Monate alt.

Petri , wurde ja dann doch noch ganz erfolgreich  :freude:

Habt Ihr die Goldmakrelen dann auf die Kunstköder gefangen?

Offline dominik sabalo

  • Waller
  • ******
  • Beiträge: 1545
  • Die weise des Wals der Buckel und der Kiefer
Re: Letzter Tag Ebro Delta
« Antwort #7 am: 30 September 2018, 16:30:09 »
Ja, mit ultra light und light geschirr.

WG 1-7 gramm maximal 15 gramm. Mit Popper , Stickbait und
Gummiwurm.
Macht übelst Laune an leichtem Gerät.
„Und als Du entschiedst, mein Gott, dass die Konföderation verlieren sollte, wusstest Du, dass Du zunächst Deinen Diener, Stonewall Jackson, aus dem Weg räumen musstest.

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 7876
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
Re: Letzter Tag Ebro Delta
« Antwort #8 am: 30 September 2018, 19:44:04 »
 :weisnicht1:

Wie wusstet ihr denn das da nur kleine sind?
Die sonstigen die du bisher gefangen hast waren ja viel größer.
Die reißen dir doch das leichte Geschirr ab!?
Grüße
Luke
Mein Echo Equipment: Lowrance HDS 7 Gen2 Touch,Gen3, Elite 7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster,Dr Depth

Offline dominik sabalo

  • Waller
  • ******
  • Beiträge: 1545
  • Die weise des Wals der Buckel und der Kiefer
Re: Letzter Tag Ebro Delta
« Antwort #9 am: 01 Oktober 2018, 10:09:06 »
Die großen sind zu der Zeit alle weiter draußen.
Und die kleinen stellen sich unter die Bojen zusammen mit
den kleinen Amberjacks.

1 hab ich abgerissen , ich wollte unter Wasser filmen da ist er mir
in die go pro Stange geschwommen.
„Und als Du entschiedst, mein Gott, dass die Konföderation verlieren sollte, wusstest Du, dass Du zunächst Deinen Diener, Stonewall Jackson, aus dem Weg räumen musstest.