Autor Thema: Haken Qualität bei Kunstködern  (Gelesen 150 mal)

Offline dominik sabalo

  • Waller
  • ******
  • Beiträge: 1574
  • Die weise des Wals der Buckel und der Kiefer
Haken Qualität bei Kunstködern
« am: 25 November 2018, 14:49:19 »
Es ist kein neues Thema aber ich reg mich trotzdem auf.

Kunstköder in diesem Fall Wobbler kosten echt gutes Geld und die
Haken die dran kommen sind einfach nur scheiße.

Da brech ich ins Eck auf gut Deutsch.

Anbei meine Kotzgalerie der letzen Zeit ;

Der Rosane hat genau 1 Hechtattacke abgekriegt




2 Rapfen an einem Tag




2  Rapfen einen am vorderen Drilling sowie einen am Enddrilling.





„Und als Du entschiedst, mein Gott, dass die Konföderation verlieren sollte, wusstest Du, dass Du zunächst Deinen Diener, Stonewall Jackson, aus dem Weg räumen musstest.

Offline fjordfischer

  • Moby Dick
  • *******
  • Beiträge: 2041
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
Re: Haken Qualität bei Kunstködern
« Antwort #1 am: 25 November 2018, 19:56:04 »
Aber Dominik, das weiß man doch. Bis auf rühmliche Ausnahmen sind die verwendeten Drillinge/Haken bei nicht wenigen Produkten im Laden eher so eine Art verkaufsbegleitendes Schmuckelement. Ganz klassisches Beispiel sind viele Pilker, die dann nicht einmal die richtige Hakengröße aufweisen oder sogar lustig vor sich hin rosten. Einfach gruselig! Gibt es aber eben auch bei Wobblern.

Bei mir fliegen die dann immer weg und werden durch wirklich brauchbare Produkte ersetzt. Die habe ich mir für diesen Zweck gleich im 100er Pack besorgt.

Ist eben leider eine der ganz schlechten Seiten unserer Wegwerf-und-Neukauf-Schnäppchen Gesellschaft. Aber so was wie Verbraucherinfo darüber oder sachliche Kritik an richtiger Stelle, das Hakenbeispiel ist ja lediglich ein relativ harmloser Fall unzureichender Produktqualität, findet man weder in der durch Anzeigenabhängigkeit korrumpierten Angelpresse noch bei bestimmten Händlern.

Wir haben immer nur gute Produkte und Weihnachten ist am 2. April ...

Mir gut bekannte Ausnahmen bei fachlich fundiert agierenden Händlern bestätigen diese Regel.

Und eine Rundzange im Gepäcke ist immer hilfreich, wenn man z. B. durch Hänger selbst die besten Drillinge aufbiegt. Zurecht biegen (nicht allzu oft) ist manchmal das Mittel der Wahl vor Ersatz des Hakens am Gewässer.

Alles was nach dem Fischen den Hauch von Rost/Beschädigung hat oder nicht nach Salzwassereinsatz im Süßwasser gespült + getrocknet wurde, fliegt bei mir konsequent in de gelben Sack.

Offline dominik sabalo

  • Waller
  • ******
  • Beiträge: 1574
  • Die weise des Wals der Buckel und der Kiefer
Re: Haken Qualität bei Kunstködern
« Antwort #2 am: 27 November 2018, 11:01:48 »
Es ist trotzdem ganz einfach unverschämt sowas.


Vor allem kann man beim Wobbler nicht einfach so den Drilling tauschen weil
dann das Laufverhalten leidet oder er im besten Fall gar nicht mehr läuft.

Genauso unverschämt ist es wie du schreibst an einem Meeresköder keine Salzwasser
tauglichen Haken zu montieren.


Ich habe mich jetzt entschieden die netten Finnen mal zu kontaktieren was Sie dazu
sagen.


„Und als Du entschiedst, mein Gott, dass die Konföderation verlieren sollte, wusstest Du, dass Du zunächst Deinen Diener, Stonewall Jackson, aus dem Weg räumen musstest.

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 7918
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
Re: Haken Qualität bei Kunstködern
« Antwort #3 am: 27 November 2018, 15:51:12 »
Ich finde es auch schade da es bei einem fast zweistelligen
Eurobetrag oder sogar höher an dem Haken scheitert.

Denn wie Dominik schreibt, müsste man ja stabilere Haken
finden die exakt gleich viel wiegen usw., damit sich das
Laufverhalten und der Auftriebszustand nicht ändert
und der Wobbler damit nicht vielleicht getötet wird  :lachen2:
Grüße
Luke
Mein Echo Equipment: Lowrance HDS 7 Gen2 Touch,Gen3, Elite 7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster,Dr Depth

Offline chucky

  • Hecht
  • ****
  • Beiträge: 554
Re: Haken Qualität bei Kunstködern
« Antwort #4 am: 05 Dezember 2018, 13:26:45 »
Ich bin ja schon lange davon weg hin zu karpfen aber ich kenne das auch mit den schlechten haken.
das ist echt zum kotzen was die firmen da machen.