Autor Thema: Wildschweine und Würmer bereiten Kanadischem Okösystem massiv Probleme  (Gelesen 118 mal)

Offline dominik sabalo

  • Waller
  • ******
  • Beiträge: 1672
  • Die weise des Wals der Buckel und der Kiefer
Seit in den 1980er Jahren Wildschweine als zusätzliche Einnahmequelle für die örtlichen Bauern
nach Kanada gekommen sind, haben sich die Tiere teils durch Flucht und auch durch mutwilliges
Freilassen massiv ausgebreitet.

Auf einer Fläche von knapp 780 000 Quadratkilometern ( Größe der Türkei) verursachen Sie mittlerweile
massive Schäden an Wald , Vegetation und Ernten beklagen Bauern und örtliche Behörden Vertreter.

Ebenfalls bedrohlich für das Ökosystem ist das erscheinen Europäischer Regenwürmer in Kanada. Die
bei Anglern so beliebten Tierchen haben keine natürlichen Feinde und bringen das Ökologische Gleich-
gewichts massiv durcheinander.

Die Laubwälder in Kanada bilden mittels Ihrer im Herbst abgeworfenen Blätter eine Isolationsschicht
gegen die Kälte im Winter. Dadurch werden die Sprösslinge , der Ober & Unterboden gegen den  Frost des
Winters geschützt. Jedoch zersetzen die Würmer diese Schicht und somit kann die kälte entsprechend Tief
in das Erdreich eindringen was zum Verlust neuer Generationen an Bäumen führt.

Ebenso läuft durch die Gänge ( Wohnröhren der Würmer) Wasser schneller ab was gerade Pflanzen
die es feucht mögen oder brauchen in Bedrängnis bringt.

Angler sind mittlerweile angehalten nicht verbrauchte Würmer am ende eines Angeltages in den
Müll zu werfen und nicht frei zulassen.
 
„Und als Du entschiedst, mein Gott, dass die Konföderation verlieren sollte, wusstest Du, dass Du zunächst Deinen Diener, Stonewall Jackson, aus dem Weg räumen musstest.

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8397
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Sachen gibt es.

Aber wenn die Wildschweine doch wirtschaftlich genutzt werden,
warum werden die dann nicht geschossen
oder Fallen aufgestellt um das Problem zu minimieren?

So hätte man doch den Aufwand der Zucht gegenüber der Zeit Fallen zu stellen oder zu jagen?



Grüße
Luke

Offline Snaker

  • Jungbrut
  • *
  • Beiträge: 9
    • My/Mein Tackle Equipment: Querbeet fürs aktive Raubfischangeln, Galaxy Blaze Fisher SoT
  • My/Mein Echo Equipment: Lowrance FishHunter 3D
Hi zusammen,

ich denke Wildschweinpopulationen in engen Grenzen zu halten ist verdammt schwierig, wenn überhaupt umsetzbar! Hier im Rhein-Neckar-Kreis sind die überall und es gibt in dem dicht besiedelten Gebiet wenig Möglichkeiten diese intensiv zu bejagen. Aber selbst in Ländern wo z.B. Schalldämpfer, Nachtzielgeräte/ Restlichtverstärker oder das Schießen aus dem Auto erlaubt sind, lassen sich die Schweine kaum in Zaum halten - die vermehren sich unter guten Umweltbedingungen fast wie die Ratten. Dank der milden Winter in den letzten Jahren haben die hier mittlerweile ganzjährig Nachwuchs.
In Deutschland wurden Forderungen der Jäger bezüglich Nachtjagd und Schalldämpfer-Erlaubnis aktuell gerade wieder abgelehnt...
In Amerika sind Schweine besonders in Florida und Texas zum Problem geworden und trotz rabiater Jagdmethoden bekommen sie die Viecher nicht mehr in den Griff! Fallenjagd, Hetzjagd mit Hunden und - besonders krass - die Jagd mit Schnellfeuergewehren aus Helikoptern - nix davon reduziert den Überbestand nachhaltig... Filme dazu gibt`s auf YouTube zuhauf!

Was ich nicht so ganz verstehe und mir schwerfällt Nachzuvollziehen ist das Wurmproblem!? Wenn ich hier Würmer kaufe steht da "Kanadische Tauwürmer" drauf - und die Kanadier importieren "Tauwürmer Made in Germany"? Ist das echt so? :schock: Und jetzt fressen die Europäischen in den kanadischen Wäldern die Isolationsschicht weg? Was fressen denn die Native-Tauwürmer? Und durch ihre Gänge trocknen sie ganze Feuchtgebiete aus? Wie machen das die Kanadier? Verschließen die ihre Gänge hinter sich?  :weisnicht1: Fällt mir eher schwer das nachzuvollziehen  :wink:


Wenn man mir früh genug Bescheid sagt, bin ich auch spontan!

Offline dominik sabalo

  • Waller
  • ******
  • Beiträge: 1672
  • Die weise des Wals der Buckel und der Kiefer
Sachen gibt es.

Aber wenn die Wildschweine doch wirtschaftlich genutzt werden,
warum werden die dann nicht geschossen
oder Fallen aufgestellt um das Problem zu minimieren?

So hätte man doch den Aufwand der Zucht gegenüber der Zeit Fallen zu stellen oder zu jagen?

Das geht leider nicht mehr. Snaker hat es schon recht treffend beschrieben. Der Aufwand lohnt sich auch nicht.
Warum soll man wegen ein paar wenigen Sauen sich durch den Wald kämpfen wenn man im Gatter
ein vielfaches davon halten kann.
Im Moment liegt der Schwerpunkt der Verbreitung  auf Alberta , Manitoba und Saskatchewan dort gibt es
durchschn.3,4 Einwohner pro km Kilometer. Die werden sich vermehren bis es nicht mehr geht.



@Snaker

Es gibt keine Regen/Tauwürmer in Kanada. Die sind bei der letzten Eiszeit ausgestorben. Was wir als
Kanadische Tauwürmer kaufen sind Europäische Würmer die geschäftstüchtige Menschen dort seit
einigen Jahren sehr erfolgreich züchten.
Die sind ja auch teil des Problemes weil etliche bei der Zucht abgehauen sind und die Angler Ihre
nicht verbrauchten Würmer einfach freilassen. Dazu kommen noch die welche in Blumenerde und
zb. Wurzeln von Pflanzen von Europa nach Nordamerika gelangen.

https://www.zdf.de/dokumentation/terra-x/regenwurm-problem-in-kanada-100.html


„Und als Du entschiedst, mein Gott, dass die Konföderation verlieren sollte, wusstest Du, dass Du zunächst Deinen Diener, Stonewall Jackson, aus dem Weg räumen musstest.

Offline Stöpsel

  • Hecht
  • ****
  • Beiträge: 588
  • My/Mein Echo Equipment: GO-7 XSE TS, Mark-5X Pro 83-200
Ebenfalls bedrohlich für das Ökosystem ist das erscheinen Europäischer Regenwürmer...

Handelt es sich bei dem Problem nun um Würmer im Allgemeinen oder um europäschische Regenwürmer oder um Tauwürmer?
Wenn die Würmer in Kanada schon seit Jahren ausgestorben sind, diese aber z.B. in Europa nützliche Dienste bzgl. der Bodenbeschaffenheit tun, erklärt sich mir der ganze Zusammenhang nicht.

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8397
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Würmer im allgemeinen.
Schau mal die Doku an, interessant, hätte ich nicht gedacht.

Die Würmer verändern das ökologische Gleichgewicht usw. usw..
Grüße
Luke

Offline Snaker

  • Jungbrut
  • *
  • Beiträge: 9
    • My/Mein Tackle Equipment: Querbeet fürs aktive Raubfischangeln, Galaxy Blaze Fisher SoT
  • My/Mein Echo Equipment: Lowrance FishHunter 3D
Sachen gibt es.

Aber wenn die Wildschweine doch wirtschaftlich genutzt werden,
warum werden die dann nicht geschossen
oder Fallen aufgestellt um das Problem zu minimieren?

So hätte man doch den Aufwand der Zucht gegenüber der Zeit Fallen zu stellen oder zu jagen?

Das geht leider nicht mehr. Snaker hat es schon recht treffend beschrieben. Der Aufwand lohnt sich auch nicht.
Warum soll man wegen ein paar wenigen Sauen sich durch den Wald kämpfen wenn man im Gatter
ein vielfaches davon halten kann.
Im Moment liegt der Schwerpunkt der Verbreitung  auf Alberta , Manitoba und Saskatchewan dort gibt es
durchschn.3,4 Einwohner pro km Kilometer. Die werden sich vermehren bis es nicht mehr geht.



@Snaker

Es gibt keine Regen/Tauwürmer in Kanada. Die sind bei der letzten Eiszeit ausgestorben. Was wir als
Kanadische Tauwürmer kaufen sind Europäische Würmer die geschäftstüchtige Menschen dort seit
einigen Jahren sehr erfolgreich züchten.
Die sind ja auch teil des Problemes weil etliche bei der Zucht abgehauen sind und die Angler Ihre
nicht verbrauchten Würmer einfach freilassen. Dazu kommen noch die welche in Blumenerde und
zb. Wurzeln von Pflanzen von Europa nach Nordamerika gelangen.

https://www.zdf.de/dokumentation/terra-x/regenwurm-problem-in-kanada-100.html

Krass, das hätte ich ncht gedacht... Danke für die Info!
Wenn man mir früh genug Bescheid sagt, bin ich auch spontan!

Offline Rheinfischer1967

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 207
  • My/Mein Echo Equipment: Eagle cuda
Wie so oft machen so ''kleine unbedeutende Dinge''  große Probleme.  :d-runter: