Autor Thema: Akkupflege / Leistungserhalt  (Gelesen 463 mal)

Offline Delight

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 237
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-12 Live, HDS-9 Carbon, AI 3in1, TM-150M, Motorguide Xi5, Yamaha 40, alles im NMEA Netzwerk
Akkupflege / Leistungserhalt
« am: 29 Februar 2020, 18:20:39 »
Auf meinem Kahn sind inzwischen 3 Akkus verbaut:

1 x Starter
1 x für die  E-Motoren
1 x für die Plotter und das NMEA

Direkt nach dem angeln kommen in der Garage alle Akku´s an die Lageräte, welche eine Erhaltungsfunktion haben. Ist es überhaupt sinnvoll bzw. richtig, dass die Akkus ständig, bzw. +90% der Zeit im Jahr an der Erhaltungsladung hängen?


Offline Cypress Drill

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 312
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 G3, HDS-7 G3, SS 3D, Airmar TM150M, HDI 83 200, HST-WSBL, Point-1, DrDepth, Reefmaster
Re: Akkupflege / Leistungserhalt
« Antwort #1 am: 01 März 2020, 17:15:29 »
Du machst es genau richtig. Die Akkus sollten, wenn möglich, nach jedem Gebrauch wieder voll geladen werden. Wenn ein geeignetes Ladegerät mit Erhaltungsladung in Verwendung ist, lässt man die Akkus einfach angeschlossen.

Offline Stöpsel

  • Hecht
  • ****
  • Beiträge: 761
  • My/Mein Echo Equipment: GO-7 XSE TS, Mark-5X Pro 83-200
Re: Akkupflege / Leistungserhalt
« Antwort #2 am: 01 März 2020, 19:34:26 »
Sehr gut!
Akkus entladen sich im Laufe der Zeit auch alleine (Selbstentladung).
Daher möglichst immer an ein Ladegerät mit Erhaltungsladung anschließen und die Akkus nie Tiefenentladen.

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8750
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Akkupflege / Leistungserhalt
« Antwort #3 am: 02 März 2020, 10:23:30 »
Dem stimme ich auch zu.  :freude:
Grüße
Luke

Offline Delight

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 237
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-12 Live, HDS-9 Carbon, AI 3in1, TM-150M, Motorguide Xi5, Yamaha 40, alles im NMEA Netzwerk
Re: Akkupflege / Leistungserhalt
« Antwort #4 am: 26 August 2020, 20:03:48 »
Hole das Thema noch mal hoch:

Man liest so gut wie immer, dass AGM´s nur bis max. 30% runter, besser nur bis 50% entladen sollen.
Nun habe ich eine Website gefunden auf der AGM´s  80% bzw. bis 20% runter entladen werden können.

Sind das besondere Akkus, oder ist das nur Werbung?

https://www.yachtbatterie.de/de/batterien/nach-einsatzzweck/antriebsbatterien.html

 

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8750
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Akkupflege / Leistungserhalt
« Antwort #5 am: 26 August 2020, 21:31:02 »
Schau mal dort in die Liste bei den Tipps.
Dort steht bei fast allen AGM Standard Typen 50%.

Die 80% stehen nur bei einigen wenigen.
Je nach Aufbau des Akkus kann es vielleicht schon sein
das der Hersteller dann eine tiefere Entladung erlaubt,
wenn er den Akku darauf optimiert hat.

Vermutlich ist dieser Akku dann aber auch teurer als die Standard Typen.

Äquivalent gibt es ja auch Akkus mit 300/600/1000 oder
auch anderen Werten bei den  Lade/Entladezyklen,
je nach Bauart und dem dabei verwendeten Material.
Die unterscheiden sich dann auch im Preis.

Wichtig ist beim Akku darauf zu achten wie er verwendet wird.
Ein Standard AGM Starter oder Solar Akku ist allgemein
nicht so sehr auf eine andauernde hohe Stromentnahme
wie z.B. bei einem Stapler oder selbst einem Rollstuhl oder
Boots-E-Motor, eben Antriebe ausgelegt. Dafür sollte es dann
eher ein Akku sein der genau für diesen Zweck dafür hergestellt wurde.

Alternativ überlegt man sich einen billigeren Standard Akku zu kaufen
und kalkuliert eben mit der schnelleren Entladung und der geringeren
Zyklenzahl dann einen früheren Neukauf mit ein.

Gleich verhält es sich wenn man statt auf 50% auf 30% runter geht,
dann altert der Akku ein wenig schneller, war aber in der Anschaffung
vielleicht so viel billiger als der Akku der offiziell auf 30% runter darf,
das es sich +/- irgendwie aufgeht.


Grüße
Luke

Offline Delight

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 237
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-12 Live, HDS-9 Carbon, AI 3in1, TM-150M, Motorguide Xi5, Yamaha 40, alles im NMEA Netzwerk
Re: Akkupflege / Leistungserhalt
« Antwort #6 am: 27 August 2020, 15:46:27 »
O.k., habe nun mit einem bekannten Hersteller meines Vertrauens von AGM Akku´s gesprochen. Genau das was Du schreibst LUke, wurde von dort bestätigt:

Bei Entladung einer Deep Cycle AGM unter 20%, gehen dies auf Kosten der Ladezyklen bis runter auf 300.

Nu ja, dann kann ich den Akku häufiger masakrieren :wink:, denn so lange (300 x laden) habe ich den gar nicht. Hoffentlich sind die LiFE4 in ein paar Jahren günstiger.

Offline Stöpsel

  • Hecht
  • ****
  • Beiträge: 761
  • My/Mein Echo Equipment: GO-7 XSE TS, Mark-5X Pro 83-200
Re: Akkupflege / Leistungserhalt
« Antwort #7 am: 27 August 2020, 21:57:23 »
O.k., habe nun mit einem bekannten Hersteller meines Vertrauens von AGM Akku´s gesprochen. Genau das was Du schreibst LUke, wurde von dort bestätigt:

Bei Entladung einer Deep Cycle AGM unter 20%, gehen dies auf Kosten der Ladezyklen bis runter auf 300.

Nu ja, dann kann ich den Akku häufiger masakrieren :wink:, denn so lange (300 x laden) habe ich den gar nicht. Hoffentlich sind die LiFE4 in ein paar Jahren günstiger.

Es geht aber nicht nur um die möglichen Ladezyklen, sondern auch um die Kapazität des Akkus!
Jede "unübliche = über einen gewissen Punkt hinaus" Entladung führt auch zu einer Minderung der Kapazität des Akkus bzw. der Batterie.
Im Inneren finden beim Be- und Entladen entsprechende chemische und physikalische Prozesse für die "Organisation und Reorganisation" statt, welche sich bei falscher Behandlung der Lade- und Entladeprozesse in negativen chemischen Prozessen niederschlagen und somit teil- oder schrittweise den Energiespender seiner Leistungsfähigkeit berauben.

Offline Delight

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 237
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-12 Live, HDS-9 Carbon, AI 3in1, TM-150M, Motorguide Xi5, Yamaha 40, alles im NMEA Netzwerk
Re: Akkupflege / Leistungserhalt
« Antwort #8 am: 09 September 2020, 21:50:32 »
Informativ:

https://www.yachtbatterie.de/de/wie-gross-muss-batterie-meinen-elektromotor-sein.html