Autor Thema: Angler auf der Schlei verunglückt tödlich  (Gelesen 165 mal)

Offline TACKLEFEVER

  • .
  • *
  • Beiträge: 1044
  • Dieser Beitrag ist Werbung.
Angler auf der Schlei verunglückt tödlich
« am: 17 März 2021, 15:12:59 »
Bei einem Unglück auf der Schlei bei Kappeln
am Dienstag, den 16. März, ist ein 62-jähriger
Angler aus Hamburg ums Leben gekommen.

Die freiwilligen Seenotretter der Station Maasholm
der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger
(DGzRS) hatten den Mann nicht weit von seinem Boot
entfernt treibend aufgefunden.

Der Kapitän eines Schleppers hatte der SEENOTLEITUNG
BREMEN der DGzRS die Sichtung eines kleinen
Schlauchbootes und eine Person im Wasser kurz hinter
Rabelsund auf der Südseite der Schlei gemeldet. Aufgrund
seines Tiefganges konnte der Schlepper sich jedoch nicht nähern.

Sofort alarmierten die Wachleiter die Freiwilligenstation
Maasholm. Vormann Steffen Ottsen befand sich zu diesem
Zeitpunkt für Ausbildungsmaßnahmen im Stationsgebäude.

Innerhalb von zehn Minuten waren drei weitere Freiwillige vor
Ort und das Seenotrettungsboot HELLMUT MANTHEY lief aus.

Bereits wenige Minuten später sichteten die Seenotretter vor
dem Ellenberger Holz das Boot, in dem sich nur eine Jacke
und ein Eimer mit Fischen befand. Den Angler fanden sie
etwa 200 Meter entfernt leblos treibend.

Die Seenotretter nahmen den Mann mit einem Rettungsnetz
an Bord und begannen sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen.

Nach Rücksprache mit der Rettungsleitstelle brachten sie
ihn ohne Unterbrechung der Maßnahmen nach Kappeln,
wo Sanitäter und Notärztin übernahmen.

Um 18.20 Uhr wurde der Mann mit dem Rettungswagen
zum Hubschrauber gebracht, der auf dem Sportplatz
Kappeln gelandet war. Von dort wurde er per Hubschrauber
in ein Krankenhaus geflogen. Wie zwischenzeitlich mitgeteilt
wurde, überlebte der Mann den Unfall jedoch leider nicht.

Die Seenotretter fuhren zum Unfallort zurück, nahmen das
Schlauchboot in Schlepp und überbrachten es der Wasserschutzpolizei.

Das Wasser der Schlei hat derzeit eine Temperatur von fünf Grad Celsius.
Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist unklar.

Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS)
Werderstraße 2
28199 Bremen
presse@seenotretter.de
Tel.:     +49 421 53 707 - 610
Fax:     +49 421 53 707 - 690
seenotretter.de
TACKLE FEVER Forum

Offline Rheinfischer1967

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 354
  • My/Mein Echo Equipment: Eagle cuda
Re: Angler auf der Schlei verunglückt tödlich
« Antwort #1 am: 18 März 2021, 00:09:18 »
Immer schlimm so was zu lesen  :cry:

Offline dominik sabalo

  • Waller
  • ******
  • Beiträge: 1858
  • Die weise des Wals der Buckel und der Kiefer
Re: Angler auf der Schlei verunglückt tödlich
« Antwort #2 am: 18 März 2021, 14:22:44 »
Weitere Informationen fände ich bei solchen Nachrichten echt interessant:

Zb. wurde ein Floatinganzug getragen ? Der sollte einem ja eigentlich in so einer Situation etwas helfen.



Trotzdem bleibt die Nachricht sehr traurig.
„Und als Du entschiedst, mein Gott, dass die Konföderation verlieren sollte, wusstest Du, dass Du zunächst Deinen Diener, Stonewall Jackson, aus dem Weg räumen musstest.

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8830
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Angler auf der Schlei verunglückt tödlich
« Antwort #3 am: 19 März 2021, 11:43:27 »
Da kommt so gut wie nie eine weitere Meldung.
Nur ganz selten wird da etwas nachgereicht oder weiter ausgeführt.
Grüße
Luke