Autor Thema: Frage zur Darstellung der Motordaten am Lowrance HDS 7 life  (Gelesen 4661 mal)

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 9254
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Frage zur Darstellung der Motordaten am Lowrance HDS 7 life
« Antwort #10 am: 10 Juli 2021, 21:26:46 »
Ich habe ja versucht einen Denkansatz zu geben.

Und da ich der Meinung war man braucht ein Gateway (was wohl auch so ist)
und nur das Vessel Link kannte habe ich das genannt.
Und ich habe gleich dazu gesagt das ich kein Mercury Experte bin,
... denn ich habe halt einen anderen Motor, einen Yamaha.

Wie ich dich (Fehmarnkay) verstehe hast du ja auch ein
Gateway im Einsatz (...das ich aber nicht kenne),
nur eben ein anderes als das Vessel Link?

Vielleicht hätte unser NMEA Guru Zampan0 ja eine
Idee gehabt, der ist in NMEA2k sehr bewandert.

Aber wie Stöpsel sagt, Urlaub, und die meisten
werden wohl unter der Woche arbeiten.

Und so ist jetzt der ähnliche Punkt gegeben:
Wir werden immer wieder per PN nach Support gefragt
und alles was dort kommuniziert wird fehlt der Community.

Und das Thema hier ist nun auch dadurch gestorben weil die
Lösung hier nicht genannt wird, obwohl sie bekannt ist und
statt die Lösung zu beschreiben nur auf PN verwiesen wird.  :-)

Das genau ist der falsche Ansatz für eine Community.

Es ist toll das du eine Lösung gefunden hast, aber
warum gibst du die Lösung nicht an alle weiter?

Nur weil dir nicht schnell genug geholfen wurde?

Wer eine Community befragt, sollte so fair sein dieser
auch die Lösung zu geben wenn er sie anderweitig findet.

Was z.B. Stöpsel, Delight, Greg49, ich und andere schon
alles in kleiner Gruppe zusammen getragen haben, haben wir 
nach der Lösungsfindung ja auch für alle, sogar aufbereitet
zur Verfügung gestellt, obwohl wir bei manchen Dingen
auch davon ausgehen das es vielleicht nicht so viele sind
für die es interessant wäre, dennoch hat sich z.B. Stöpsel
hingesetzt und Schaltpläne für alle gezeichnet.
Das ist Einsatz für die Community.

Jetzt nochmal zur PN.
In einem Jahr sieht jemand das Thema hier und versucht dir eine PN zu schreiben,
dann hast du vielleicht eine andere Email Adresse oder erinnerst dich nicht mehr zu
100% an alles, oder hast keine Zeit, übersiehst die Anfrage oder oder oder.....

Das ist ähnlich wie mit den externen Bilder Hostern.
Da werden Fotos hoch geladen und im Forum verlinkt
und nach einiger Zeit sind die Bilder dort gelöscht und
das ganze Thema ist kaputt weil die Bilder als Erklärung
plötzlich fehlen.

Deshalb erlauben wir das Verlinken zu externen Bildern nicht.
Und aus dem oben genannten Grund heraus geben wir auch keinen
Support mehr per PN, weil das dann alles der Gemeinschaft fehlt.

Dann kann man gleich alles auf Whatsapp oder FB verlagern
und das Forensterben noch weiter beschleunigen  ;-)

Es wird immer einige wenige Nutzer geben die sehr aktiv sind
Lösungen für andere finden und diese den anderen Nutzern
weiter geben ohne selbst Fragen zu haben.
Sie/wir leben den Community Gedanken.

Daher finde ich es Schade.
Ich hätte mich gefreut wenn du die Lösung für alle veröffentlicht hättest,
so wie wir es hier im Forum sonst auch "alle für alle" machen.

Mich interessiert das Thema, ich hätte dann z.B. auch erfahren
welche Gateways es noch gibt die es erlauben Mercury Daten
auf die Lowrance/Simrad Bildschirme zu bringen,
ohne das Vessel Link zu benötigen.

Und weil mich das interessiert,
soll ich dich jetzt wirklich per PN nach der Lösung fragen? :-)
Grüße
Luke

Offline Zampan0

  • Schwarmfisch
  • **
  • Beiträge: 84
  • My/Mein Echo Equipment: EVO3 7, EVO3 9, IS42, NAC1 umgebaut auf NAC2, SonicHub
Re: Frage zur Darstellung der Motordaten am Lowrance HDS 7 life
« Antwort #11 am: 12 Juli 2021, 08:53:24 »
Ich habe den Beitrag erst gelesen, als er schon gelöst war.
Dennoch interessiert auch mich, was der eigentliche Fehler war, vor allem weil das System ja wirklich sofort funktioniert,
wenn alle hardwareseitigen Vorgaben erfüllt sind (z.b. Terminierungen und Stromversorgung auf beiden Bussen)

Wichtig für einen Fehlerbehebung ist aber immer die vollständige Information vom TE.

Zum Gateway: es gibt alleine von Mercury 4 verschiedene Gateways mit unterschiedlichen Funktionsumfang, abgesehen von Single und Multigateways

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 9254
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Frage zur Darstellung der Motordaten am Lowrance HDS 7 life
« Antwort #12 am: 12 Juli 2021, 12:11:43 »
Und ich hatte an dem Wochenende der Themenerstellung,
leider absolut keine Zeit zu recherchieren, nachzufragen
etc., sondern erst zum gestrigen Wochenende hin.

Also verhält es sich bei Mercury genauso wie z.B. beim
Commandlink bei Yamaha, bzgl. dem Gateway/Kabel,
Stromzuführung, Terminierung usw. usw..

4 verschiedene Gateways, die nicht alle das
gleiche können, viel Raum für Fehler?

Fehmarnkay hat von einem Can-P geschrieben, ich vermute das hier:
Mercury Engine Interface Gateway NMEA2000 CAN-P
früher hieß das anscheinend mal: 8M0141101?
Und ...
8M0151748
8M0105243
8M0065208
8M0065207
8M0165589
gibt es dann auch noch....
und die sehen ja alle gleich aus?

Was mir auch aufgefallen ist, da scheint es auch Kabel
mit integrierten Abschlusswiderständen zu geben,
die dann schnell Probleme machen können?

Da wäre es schon interessant zu wissen wo das Problem lag das nur durch eine wie Fehmarnkay schreibt
....einigermaßen komplizierte Gangart......
zu lösen war.
Grüße
Luke