Autor Thema: Active Target, ein kleines Review  (Gelesen 314 mal)

Offline tilfliegel

  • Schwarmfisch
  • **
  • Beiträge: 64
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Live, Active Target, 2in1, TM150M, Point-1, C-Map Genesis
Active Target, ein kleines Review
« am: 16 August 2021, 13:58:50 »
Ich benutze nun seit einiger Zeit das Active Target
und möchte mal kurz über meine Erfahrungen berichten.


Montage:
Ich habe den Geber drehbar an einer Stange montiert.

Ausrichtung des Gebers:
Ich benutze eigentlich nur noch den Forward view.
Damit sehe ich genug, um Vertikal zu fischen und kann gleichzeitig recht
genau die Richtung bestimmen, in der sich Fische aufhalten um entweder
da hin zu werfen oder das Boot in die Richtung zu versetzen.

Ich sehe im Down View keinen Vorteil, weil der Forward View
ja auch ein wenig nach hinten schaut, und ich schau dann lieber
auf einer Seite etwas weiter nach vorne.

Scout View ist ziemlich unnütz für mich, sehe da nix vernünftiges.
Im flachen Wasser werfe ich lieber rund ums Boot ohne auf den Schirm zu glotzen.

Vertikal fischen:
Ich nutze parallel den 2D Geber, im Active Target sieht man viel besser,
wie die Fische auf den Köder reagieren und auch, dass manche Fische,
die laut 2D "am Köder sind" real 5m weit weg sein können.
Dafür ist das 2D dank besserem Rundumblick gut, wenn man
den Köder im AT aus dem Blickfeld verloren hat oder um zu
sehen, ob wirklich keine Fische in der Nähe sind.

Mit dem AT schaue ich mich auch um, um zu entscheiden,
in welche Richtung ich das Boot versetzen will.

Werfen in tieferem Wasser/Freiwasser:
Mit dem AT- kann man Futterfischschwärme super lokalisieren und anwerfen.
Einzelne Grossfische habe ich noch keine aufgespürt, abgesehen von einem
halbstarken Hecht, der sich aber auch durch ein Platsch verriet (nach dem Aufspüren).
Probiere es aber auch nur selten.

Mein Fazit ist:
Ein nettes Werkzeug vor allem fürs vertikale fischen und tieferes Wasser.
Bewegte Fische zu sehen hat definitiv ein gewisses Suchtpotential.
Aber letztlich sieht man halt auch mit 2D schon ganz gut
und Futterfischschwärme auf dem Down- und Side-Image.
Preis-Leistung ist also durchaus fragwürdig, je nach Angelei, die man betreibt.
Grossfische im Freiwasser aufspüren sollte ich vielleicht
mal intensiver betreiben, da sollte es ja Top sein.

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8954
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Active Target, ein kleines Review
« Antwort #1 am: 16 August 2021, 14:57:56 »
Danke für den Bericht.

Da hast du toll deine Erfahrungen aus der Praxis dargestellt,  :freude:

Da wir selbst kein Active Target haben, wäre es klasse wenn
wir hier auch noch erfahren würden welche Praxis Erfahrungen
andere Active Target Nutzer mit ihrem Gerät/Setup gemacht haben.

Was sind denn eure negativen und positiven Eindrücke?
Grüße
Luke

Offline H.J.R.

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 223
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9G3, SSD3D, HDI, 2in1, Tm150m, HDS12Live,HDS7Carbon, 3in1,LLS2,Livesight
Re: Active Target, ein kleines Review
« Antwort #2 am: 16 August 2021, 20:08:10 »
Hi
Habe das Livesight und nutze es nur im Downmodus. Für mich das optimale weil der Forward Modus nicht so gut ist wie der Active Target von der Detailschärfe. Wenn ich zwei AT hätte würde ich es so nutzen wie der Typ bei Riverfighters in YT mit den zwei Garmin Livescopegebern. Aber der Preis da muss ich noch ein bisschen sparen.

Gruß Stephan

Offline Nicky

  • Jungbrut
  • *
  • Beiträge: 8
    • My/Mein Tackle Equipment: viel zu viel.....
  • My/Mein Echo Equipment: Lowrance HDS12Live mit Active Target, Humminbird Helix G4N MegaSI+ 12 und 15 mit Mega360, Terrova 80, Navionics, Autochart
Re: Active Target, ein kleines Review
« Antwort #3 am: 17 August 2021, 14:40:24 »
Ich benutze nun seit einiger Zeit das Active Target
und möchte mal kurz über meine Erfahrungen berichten.


Montage:
Ich habe den Geber drehbar an einer Stange montiert.

Ausrichtung des Gebers:
Ich benutze eigentlich nur noch den Forward view.
Damit sehe ich genug, um Vertikal zu fischen und kann gleichzeitig recht
genau die Richtung bestimmen, in der sich Fische aufhalten um entweder
da hin zu werfen oder das Boot in die Richtung zu versetzen.

Ich sehe im Down View keinen Vorteil, weil der Forward View
ja auch ein wenig nach hinten schaut, und ich schau dann lieber
auf einer Seite etwas weiter nach vorne.

Scout View ist ziemlich unnütz für mich, sehe da nix vernünftiges.
Im flachen Wasser werfe ich lieber rund ums Boot ohne auf den Schirm zu glotzen.

Vertikal fischen:
Ich nutze parallel den 2D Geber, im Active Target sieht man viel besser,
wie die Fische auf den Köder reagieren und auch, dass manche Fische,
die laut 2D "am Köder sind" real 5m weit weg sein können.
Dafür ist das 2D dank besserem Rundumblick gut, wenn man
den Köder im AT aus dem Blickfeld verloren hat oder um zu
sehen, ob wirklich keine Fische in der Nähe sind.

Mit dem AT schaue ich mich auch um, um zu entscheiden,
in welche Richtung ich das Boot versetzen will.

Werfen in tieferem Wasser/Freiwasser:
Mit dem AT- kann man Futterfischschwärme super lokalisieren und anwerfen.
Einzelne Grossfische habe ich noch keine aufgespürt, abgesehen von einem
halbstarken Hecht, der sich aber auch durch ein Platsch verriet (nach dem Aufspüren).
Probiere es aber auch nur selten.

Mein Fazit ist:
Ein nettes Werkzeug vor allem fürs vertikale fischen und tieferes Wasser.
Bewegte Fische zu sehen hat definitiv ein gewisses Suchtpotential.
Aber letztlich sieht man halt auch mit 2D schon ganz gut
und Futterfischschwärme auf dem Down- und Side-Image.
Preis-Leistung ist also durchaus fragwürdig, je nach Angelei, die man betreibt.
Grossfische im Freiwasser aufspüren sollte ich vielleicht
mal intensiver betreiben, da sollte es ja Top sein.

Da kann ich dir nur zustimmen. Sammle seit ein paar Wochen auch Erfahrungen und 2 Dinge sehe ich als wichtig an: Drehbare Geberstange und Forward Modus.
Man erkennt sofort wie die Fische reagieren. Hab einige Barsche im Freiwasser bei Futterfischschwärmen gefangen und nen guten Hecht. Sauspannend diese Fischerei ;-)
Ich kann nichts negatives berichten. Ich suche die Fische mit 2D/DI/SI oder 360. Dann detailliert mit dem AT. Die Reaktionen der Fische sind echt interessant.
Hatte z.B. nen Hecht an einer Krautkante angefischt....ohne Reaktion. Nach 15 Würfen und 2 Köderwechseln hat er sich dann zurückgezogen. Der o.g. gefangene Hecht hat sich beim Aufkommen des Köders schon senkrecht zum Köder gestellt und sofort attackiert. Bin sehr gespannt auf den Herbst...