Autor Thema: POL-DU: Homberg: Angel-Ausflug geht ins Wasser - Auto geht im Hafen unter  (Gelesen 31 mal)

Offline TACKLEFEVER

  • .
  • *
  • Beiträge: 1074
  • Dieser Beitrag ist Werbung.
Duisburg (ots)


Opel geht im Hafen unter
Dieser Angel-Ausflug ging komplett
ins Wasser! Das Auto eines 47-jährgen
Duisburgers ist in der Nacht zu Mittwoch
(17. November, 1 Uhr) im Homberger Hafen
untergegangen. Der Mann berichtete der
Polizei, dass er seinen Opel Astra mit der
Front in Richtung Spundwand abgestellt
hatte, um Angel-Zubehör auszuladen. Dabei
vergaß er offenbar die Handbremse anzuziehen.
Sein Auto rollte eine Böschung unterhalb der
Friedrich-Ebert-Brücke hinunter, stürzte ins
Wasser und war kurze Zeit später selber an
der "Angel"-vor den Augen des 47-Jährigen.
Die Feuerwehr hievte den Opel mit einem Kran aus dem Hafenbecken. Betriebsstoffe liefen
dabei nicht aus. Die Wasserschutz- und die Landespolizei unterstützen die aufwendige Bergungsarbeit.
Nach etwa vier Stunden war der Einsatz beendet. Die Polizisten schrieben eine Ordnungswidrigkeitsanzeige.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizei Duisburg
Telefon: 0203 280 -1041, -1045, -1046, -1047
Fax: 0203 280 1049
E-Mail: pressestelle.duisburg@polizei.nrw.de
https://duisburg.polizei.nrw

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Polizei Duisburg
Telefon: 0203 2800

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50510/5075420
TACKLE FEVER Forum