Autor Thema: Hessen führt Entnahmefenster für einige Fischarten ein.  (Gelesen 2452 mal)

Offline TACKLEFEVER

  • .
  • *
  • Beiträge: 1124
  • Dieser Beitrag ist Werbung.
Hessen ist einen Schritt gegangen den man vielleicht so nicht erwärtet hat.
Am 14.04.23 wurde die zuvor beratene und auf den Weg gebrachte
Änderung des Fischereigesetzes beschlossen und am 28.04.23 veröffentlicht.

Nachzulesen hier:
https://rp-kassel.hessen.de/forsten-und-landwirtschaft/landwirtschaft-fischerei/fischerei

Diese besonders von Catch & Release Freunden ersehnte Änderung
sorgte zunächst für Freude die sich jedoch schnell verzog.

Dazu betrachten wir einmal die Stand 04/2023 geltenden Schonzeiten und Entnahmemaße.

Fischart Wissenschaftlicher Name Schonzeit Entnahmemaßin cm
Aal Anguilla anguilla (LINNAEUS, 1758) 15.9.-1.3. 50 - 70
Äsche Thymallus thymallus (LINNAEUS, 1758) 1.3.-15.5. 30 - 45
Atlantische Forelle
(Bach-, Meer-,
See-forellen)
Salmo trutta (LINNAEUS, 1758) 1.10.-31.3. 25 - 60
Barbe Barbus barbus (LINNAEUS, 1758) 1.5.-30.6. 40 - 60
Hecht Esox lucius (LINNAEUS, 1758) 1.2.-15.4. 50 - 90
Karpfen (Wildform) Cyprinus carpio (LINNAEUS, 1758) 15.3.-31.5. 45 - 60
Moderlieschen Leucaspius delineatus (HECKEL, 1843) 1.5.-30.6. -
Nase Chondrostoma nasus (LINNAEUS, 1758) 15.3.-30.4. 25 - 40
Rotfeder Scardinius erythrophthalmus (LINNAEUS, 1758)15.3.-31.5. 20 - 30
Schleie Tinca tinca (LINNAEUS, 1758) 1.5.-30.6. 25 - 45
Zander Sander lucioperca (LINNAEUS, 1758) - ab 50

Schauen wir mal auf die vermutlich beliebtesten Arten wie Barsch, Hecht, Zander und Karpfen.

Beim Karpfen reicht das Entnahmefenster von 45-60 cm.
Da kann sich jeder Karpfenangler der gerne C&R betreiben möchte vorstellen
was sich je nachdem an welchem Gewässer er unterwegs ist für ihn ändert.

Für den Kochtopf vermutlich in den meisten Fällen nichts, da der Großteil der
allgemeinen Fänge vermutlich in dem Fenster liegen wird? Für den C&R Verfechter
vielleicht schon weil hier das Endmaß vielleicht eine kleine Erleichterung darstellt,
eher sogar den Ansporn weiter vergrößern könnte dieses Maß zu überschreiten?

Dann zu den beliebten Raubfischen wie Barsch, Hecht Zander.
Der Barsch ist nach wie vor eine Art die immer mitgenommen werden muss.
Also gibt es hier keine Änderung.

Der Hecht muss verwertet werden wenn er zwischen 50 cm und 90 cm liegt.
Hier kann man also auch die gleichen Schlussfolgerungen ziehen wie beim Karpfen,
denn vermutlich werden auch hier die meisten Fänge innerhalb der 50-90 cm liegen?

Aber wie schaut es beim Zander aus?
Überraschend gibt es hier nach wie vor nur ein Maß von "ab 50 cm" was unserer
Meinung nach gerne etwas höher liegen dürfte, aber eben kein Maximal Maß,
also kein Entnahmefenster, aber ohne Schonzeit was uns beides wundert.

Ist der Zander in Hessen nun invasiv und soll weiterhin dezimiert werden oder nicht?
Eine Entnahmepflicht erst ab 50 cm, scheint das nicht willkürlich und wäre es
nicht einfacher auch schon vor der Laichfähigkeit den Bestand zu dezimieren?

Im Vergleich zum Hecht scheint es uns in der Vergangenheit aufgefallen zu sein
das wohl öfter Hechte gefangen wurden die dem Endmaß des Fensters nahe
kommen, als das es größere Zanderfänge gab, oder was meint ihr dazu?

Wäre hier ein Fenster nicht eher angebracht gewesen als beim Hecht?

Neben den Entnahmefenstern gibt es noch einige andere Änderungen
von denen wir hier nur noch die Aufbewahrungspflicht von 5 Jahren
für die Fangstatistiken erwähnen möchten.
Gab es diese Frist in Hessen auch früher schon in dem Ausmaß?

Und was meint ihr zu den Entnahmefenstern generell?

Sind diese sinnvoll oder eurer Meinung nach zu weit oder zu klein ausgelegt?

TACKLE FEVER Forum

Offline dominik sabalo

  • Moby Dick
  • *******
  • Beiträge: 2080
  • Die weise des Wals der Buckel und der Kiefer
Re: Hessen führt Entnahmefenster für einige Fischarten ein.
« Antwort #1 am: 04 Mai 2023, 00:44:20 »
Das der Zander nach 140 Jahren als invasiv eingestuft wurde da sind wir uns einig ist totaler Quatsch.
Er hat mit der Begründung schon 2017 ein Mindestmaß bekommen das er zur dezimierung der Grundeln beitragen soll.  :weisnicht1: rofl

Für die Karpfenanglern ist das neue Entnahmefenster ja ein Freiflug für C&R.
Pfand counter 2023:
25 Cent :  XI

Offline Rheinfischer1967

  • Hecht
  • ****
  • Beiträge: 520
  • My/Mein Echo Equipment: Eagle cuda
Re: Hessen führt Entnahmefenster für einige Fischarten ein.
« Antwort #2 am: 07 Mai 2023, 17:35:49 »
Das gute ist wenn man jetzt nen 85 er Hecht fängt kann der auch zurück weil man Ü 90 draus machen kann.

Und für die Karpfen Freaks ist es sowieso rum da du mit den richtigen boilies die kleinen ganz gut raussortieren kannst.
Bzw dein Verein kauft einfach nur noch ü 50 Satzer dann ist es auch erledigt.

Offline Mekongwels

  • Hecht
  • ****
  • Beiträge: 902
  • My/Mein Echo Equipment: Raymarine Dragonfly-7Pro und Element 9HV
Re: Hessen führt Entnahmefenster für einige Fischarten ein.
« Antwort #3 am: 11 Mai 2023, 15:59:05 »
Aus 85 macht man wie 90?
Boot:
Jeanneau Cap 400 Console, Rigiflex

Offline Rheinfischer1967

  • Hecht
  • ****
  • Beiträge: 520
  • My/Mein Echo Equipment: Eagle cuda
Re: Hessen führt Entnahmefenster für einige Fischarten ein.
« Antwort #4 am: 16 Mai 2023, 15:00:41 »
Aus 85 macht man wie 90?

Wenn man keine Lust hat nen 85 mit zunehmen kannst du dann sagen der hat 91 und somit zurück setzen.
Die 6 cm merkt keiner .

Offline Mekongwels

  • Hecht
  • ****
  • Beiträge: 902
  • My/Mein Echo Equipment: Raymarine Dragonfly-7Pro und Element 9HV
Re: Hessen führt Entnahmefenster für einige Fischarten ein.
« Antwort #5 am: 27 Mai 2023, 20:27:20 »
Sachen gibts!
Boot:
Jeanneau Cap 400 Console, Rigiflex