Fröhliche Weihnachten

Fröhliche Weihnacht
Wir bedanken uns bei allen Usern für eure tollen
Beiträge und wünschen euch fröhliche Weihnachten
und einen guten Start ins neue Angeljahr.

KLICK Hier könnt ihr den ganzen Weihnachtsgruß
lesen und auch den anderen Weihnachts- und Neujahrs- Grüße senden.


Euer TACKLEFEVER Team

Autor Thema: Vorstellung Lowrance HDS Gen3  (Gelesen 20765 mal)

Offline TACKLEFEVER

  • Dieser Beitrag beinhaltet Werbung
  • *****
  • Beiträge: 730
  • Dieser Beitrag beinhaltet Werbung
    • Realname: TACKLEFEVER
Vorstellung Lowrance HDS Gen3
« am: 06 Februar 2015, 19:18:34 »
Seit kurzem ist die neue Geräteserie auf dem Markt.

Grund genug die Geräte etwas näher anzuschauen indem wir einige Punkte aufzählen,
aber nicht alles bis ins kleinste abhandeln.
Dafür werden wir die neuen Möglichkeiten und Funktionen, etc. später im
Einzel Test und im Vergleich genauer anschauen und berichten.
  ;-)


© www.navico.com

Bei der HDS Gen2 Serie hatten die Geräte mit Touch Bildschirm noch den Namenszusatz "Touch",
um sich von den Gen2 Geräten ohne Touch Bildschirm zu unterscheiden.
Diesen Namenszusatz gibt es bei der Gen3 Serie nicht mehr, weil er nicht mehr nötig ist.
Alle Gen3 Geräte sind nur noch mit Touchbildschirm erhältlich.

Wer seine Tasten jedoch lieb gewonnen hat, wird sich bei der Gen3 Serie über
einige neu hinzugekommene aber dennoch bekannte Tasten freuen.
Waren es bei der Gen2 Touch Serie nur die Tasten:
  • Pages um ins Menü zu kommen bzw. die Bildschirme auszuwählen,
  • +/- für z.B. für das zoomenund MOB (Man over Board)
  • Wegpunkt setzen
so warten die Gen3 Geräte nun mit wesentlich mehr Tasten auf.


© www.navico.com

Viele werden einige davon bereits von früheren Geräten kennen.
  • Pages, einmaliges Drücken um die Home Page zu öffnen, merhmaliges kurzes drücken um die Favoriten durch zu wählen.
    Längeres Drücken wechselt zur zuletzt benutzten Seite.
  • Cursor Wippe, zum navigieren in Menüs oder verschieben des Cursors auf dem Bildschirm.
  • +/-, die Zoom Keys bzw. MOB.
  • Exit Key, z.B. zum verlassen einer Funktion, z.B. im Menü.
  • Enter, zum Bestätigen (Speichern) oder Selektieren.
  • Menü, je nach Anzeige auf dem Bildschirm und Dauer des Drucks,
    z.B. bei Multi View um das Menü des ausgewählten Bildschirms anzuzeigen,
    oder den aktiven Bildschirm zu wechseln, usw..
  • Panel, zum umschalten des aktiven Bildschirms bei Multi View.
  • Wegpunkt, um einen Wegpunkt zu erstellen oder das Suchfeld zu öffnen um nach Wegpunkten zu suchen.
  • Power, einmaliges drücken öffnet das System-Control-Menü, mehrmaliges kurzes drücken verändert die Beleuchtungsstärke.

Man sieht, auch für diejenigen die Touch Bildschirme nicht mögen,
oder im Winter dicke Handschuhe ohne Touch Flächen in den Spitzen anziehen
ist eine vollständige Bedienung über die Tasten möglich. 
Lowrance hat hier beide Welten in einem Gerät sinnvoll zusammen geführt.

Auch die Bedienung an sich wurde insgesamt optimiert und
als weitere Neuerung gibt es nun die Möglichkeit auf dem
Home Screen einen anderen Hintergrund zu wählen.


© www.navico.com

Aber das ist nicht das einzige was sich unter der Haube verändert hat.

Zu den schon bei den Vorserien bekannten Ethernet Schnittstellen hinten am Gerät,
kommt nun auch eine integrierte Wireless Ethernet Schnittstelle hinzu.

Darüber kann eine Verbindung zur
Wireless APP (für IOS oder Android),
oder zu einigen anderen Lowrance Geräten hergestellt werden.

Alle drei verfügbaren Modelle mit den Bildschirmgrößen 7",9"
und das Flaggschiff mit 12" verfügen nun über:
zwei micro-SD Kartenschächte, einen Video Eingang,
duale Ethernet Anschlüsse, NMEA 0183 und NMEA 2000®,
Interner 10Hz GPS Empfänger mit WAAS-/EGNOS-MSAS-Korrektur
sowie den schon bekannten Ausstattungs Merkmalen.

Über die Netzwerk und NMEA 2000® Schnittstellen lassen sich die Gen3 Geräte
nicht nur untereinander sondern auch noch mit Geräten der Gen2 Serie verbinden
um diese gemeinsam im Verbund zu nutzen.

Die Bildschirm Größen sind zur Gen2 Serie gleich geblieben:
das 7" und 9" haben wie bisher eine Auflösung von 800x480 Pixel
und das 12" eine Auflösung von 1280x800 Pixel.

Wohl am Markantesten ist die neu hinzu gekommene "Chirp" Unterstützung durch einen einzigen Geber.
Neben Structurescan und Downscan hält nun auch Chirp Einzug in die Gen3 Serie.
So positioniert Lowrance, wie bereits die seit eingier Zeit verfügbare Elite Chirp Serie,
nun auch die neue Gen3 Serie in der Top Riege der Echolot/Kartenplotter Kombis.

So könnte man noch viele weitere Merkmale und Funktionen aufführen,wie z.B.

© www.navico.com

oder Downscan Overlay, Structure Map HD, usw. usw.,
aber damit beschäftigen wir uns später, vor allem mit der Smart Steer Funktionalität in Verbindung mit dem Xi5.
Smart Steer ist eine wirklich tolle Sache und daher allemal einen eigenen Bericht Wert  ;-)
Auch schon vor Gen3 hatten wir Smart Steer in einem anderen Thema:
Lowrance Outboard Pilot, SmartSteer auch zur Steuerung des Motorguide Xi5
bereits kurz angerissen.

Wir sind schon gespannt auf die ersten Praxis Tests,
die wir euch zeigen sobald sie erfolgt sind.

Noch eine Anmerkung:
Achtet bitte immer darauf das euer Echolot/Plotter Kombigerät "alle möglichen Datenströme" aufzeichnet !
Nur dann habt ihr die maximal möglichen Daten um später daraus Karten zu erstellen, die Daten bei Insight Genesis hoch zu laden usw..
Schaut in eurer Bedienungsanleitung nach wie ihr die Sonardaten/Strukturdaten, etc Aufzeichnung startet.
Aktuell Stand 2015 sollte am besten immer das Dateiformat .SL2 ausgewählt werden,
da SL2 Sonar und Struktur Daten beinhaltet.
Falls ihr euch unsicher seid wie ihr eine Aufzeichnung startet oder welches Datenformat ihr wählen sollt, fragt im Forum nach.


Hier noch einige weitere Einblicke in die neue Gen3 Serie.

Multi View Ansicht mit Smart Steer Interface zum Motorguide Trolling Motor.

© www.navico.com

Multiview mit Seitenmenü, Fischschwarm.

© www.navico.com

Alle Bildrechte bei Navcio © www.navico.com , sofern nicht anders angegeben.

https://www.youtube.com/watch?v=WHgcs5vEzVI
TACKLE FEVER Forum

Offline dominik sabalo

  • Zander
  • *****
  • Beiträge: 1331
  • Die weise des Wals der Buckel und der Kiefer
    • Realname: Dominik
Re: Vorstellung Lowrance HDS Gen3
« Antwort #1 am: 08 Februar 2015, 15:09:10 »
Danke für die Infos...
Was kosten die Geräte denn, sind die teurer als die Gen2 weil sie jetzt mehr können ?
Seid ihr schon am testen gibt es schon etwas zu berichten ?
„Und als Du entschiedst, mein Gott, dass die Konföderation verlieren sollte, wusstest Du, dass Du zunächst Deinen Diener, Stonewall Jackson, aus dem Weg räumen musstest.

Offline Häger

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 448
    • Realname: stephan
Re: Vorstellung Lowrance HDS Gen3
« Antwort #2 am: 08 Februar 2015, 16:12:46 »
oha, das sieht ja nett aus :smiley:

Online Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 7351
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
    • Realname: Andreas
Re: Vorstellung Lowrance HDS Gen3
« Antwort #3 am: 08 Februar 2015, 21:30:56 »
Danke für die Infos...
Was kosten die Geräte denn, sind die teurer als die Gen2 weil sie jetzt mehr können ?
Seid ihr schon am testen gibt es schon etwas zu berichten ?
Die Preise liegen ca. auf dem gleichen Level wie zuvor die HDS Gen2 Serie.
Man bekommt somit mit der HDS Gen3 Serie,
Neuere und Schnellere Technik mit mehr Funktionen und Features zum ca. gleichen Preis.

oha, das sieht ja nett aus :smiley:
In der Tat.
Ich bin sehr gespannt ob die HDS Gen3 in der Praxis die Erwartung genauso erfüllen wie dies die HDS Gen2 Serie tat.
Da war man am Anfang ja auch etwas skeptisch, z.B. ob der Touchscreen in der Kälte auch funktioniert,
was er aber ohne Probleme auch bei 2 Grad tat, wie wir in unserem Langzeittest damals festgestellt haben.

Wenn ich die Screenshots und die Beschreibung anschaue bin ich schon richtig heiß auf das Testen.
Und ich gehe anhand meiner bisherigen Erfahrungen auch davon aus das mir die HDS Gen3 Serie gefallen wird. :-)
Grüße
Luke
Mein Echo Equipment: Lowrance HDS 7 Gen2 Touch,Gen3, Elite 7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster,Dr Depth

Offline Wolfgang

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 270
  • Rechtschreibfehler, kann nicht ich schreibe links.
    • Realname: Wolfgang
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-5
Re: Vorstellung Lowrance HDS Gen3
« Antwort #4 am: 09 Februar 2015, 09:05:59 »
Ich habe auf der Boot die Vorserienmodelle gesehen. Die Software hing sich gerne auf. Das wird wohl mit dem einen oder anderen Update behoben sein. Witzig war das die Geräte wenn Sie warm wurden die SD Karte nicht mehr so ohne weiteres her gaben.
Gruß
Wolfgang

Online Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 7351
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
    • Realname: Andreas
Re: Vorstellung Lowrance HDS Gen3
« Antwort #5 am: 09 Februar 2015, 10:50:51 »
Vorserienmodell halt  :-)
Aber dafür wird es ja wie du sagst Updates gegeben haben, bzw. noch geben wenn nötig.
Und so leicht wie man diese einspielen kann, ist das ja keine große Sache.
Dauert keine 3 Minuten.

<a href="http://www.youtube.com/watch?v=bMVaeqGDGr0" target="_blank"><a href="http://www.youtube.com/watch?v=bMVaeqGDGr0" class="bbc_link" target="_blank">http://www.youtube.com/watch?v=bMVaeqGDGr0</a></a>

Das wird bei der Gen3 Serie sicher nicht schwieriger sein.  :-)

Ich habe an meinen SD-Karten eh immer einen kleinen Post-It Streifen drauf,  ;-)
damit man die leichter anfassen kann.
Vor allem wenn man einen Leser am PC hat der keinen Auswurf Mechanismus hat
und die Karte kaum herausschaut wenn man sie eingesteckt hat.

Da hilft der Post-It ungemein. :-)
Grüße
Luke
Mein Echo Equipment: Lowrance HDS 7 Gen2 Touch,Gen3, Elite 7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster,Dr Depth

Offline rolfb

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 293
    • Realname: Rolf
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 G2T
Re: Vorstellung Lowrance HDS Gen3
« Antwort #6 am: 12 Februar 2015, 14:01:42 »
Lohnt sich der Umstieg von Gen2 auf Gen3?

Offline fjordfischer

  • Waller
  • ******
  • Beiträge: 1851
    • Realname: Jörg
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
Re: Vorstellung Lowrance HDS Gen3
« Antwort #7 am: 12 Februar 2015, 15:09:27 »
Deine Frage ist nur zu beantworten, wenn man weiß, was Du konkret erwartest.

Offline rolfb

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 293
    • Realname: Rolf
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 G2T
Re: Vorstellung Lowrance HDS Gen3
« Antwort #8 am: 15 Februar 2015, 11:41:00 »
Hallo.

Ich habe die Berichte im Forum gelesen und mich seit einiger Zeit mit einem HDS 7 Touch Gen 2 angefreundet und wollte das kaufen.
Ich will also das was ein Gen 2 kann.
Die Gen 2 sind ja gerade ein wenig günstiger zu bekommen als die neuen.
Jetzt frage ich mich einfach ob es Sinn macht die 100-200 Euro mehr auszugeben ?

Offline fjordfischer

  • Waller
  • ******
  • Beiträge: 1851
    • Realname: Jörg
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
Re: Vorstellung Lowrance HDS Gen3
« Antwort #9 am: 15 Februar 2015, 12:01:31 »
Kartentechnisch gibt es keine Unterschiede.
Es ist auch nicht zu erwarten, dass es dabei in naher Zukunft relevante Unterschiede geben wird.
Aber schnellere Prozessoren erlauben vielleicht auch mal neuere Karten Funktionen.  ;-)

Sehr Interessant ist beim Gen3 z.B. die Integration von:
Alle Angaben sind Herstellerdaten.
- schnellerem Prozessor, besserem GPS
- Touch Screen und Tasten
- 2 Kartenschächte (auch beim 7er)
- CHIRP
- GoFree
- Video-Eingang (auch beim 7er)

die beim Gen2 touch fehlt oder nur über Zusatzgeräte erfolgen kann.
Davon sind vor allem CHIRP und der 2. Kartenschacht durchaus relevant,
weil damit bessere Sonarbilder möglich sind bzw. bessere Logoptionen vorhanden sind.

Insofern ist der normale Nutzer mit Gen2 zwar schon sehr gut bedient,
aber bei dem geringen Preisunterschied lohnt es sich auf alle Fälle allein schon das Chirp mit zu nehmen.
Dennoch kann auch ein Gen2 Gerät noch ausreichend sein,
wenn der Fokus mehr auf Structurescan und weniger auf Chirp und den anderen Optionen liegt.

Ich würde bei einem Neukauf nicht auf Chirp verzichten wollen wenn es für wenig mehr Geld zu bekommen ist.