Autor Thema: Driftfischen auf Barsch und Zander wie macht Ihr das?  (Gelesen 10193 mal)

Offline Kirschmichl

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 182
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 G2T
Hallo,
also mich fuchst es beim Driftfischen gewaltig. Mir ist es nur schwer möglich die auf dem Echo gefundenen Spots ausreichend lange und gezielt zu befischen.
Dabei fische ich mit DS, Vertical und C-Rig und Jiggen.
Ich angle auf einem See mit einem 4m E-Boot. Meist fahre ich gegen die Strömung an und suche die Fische auf dem Echo. Wenn diese gefunden sind E-Motor aus in der
Hoffnung wieder zurück über die gute Stelle zu driften. Dann beginnt das Spiel von vorne.
Meist drifte ich zu schnell darüber oder in eine undefinierte Richtung ab. So lange ich darüber bin wird DS und Vertical gefischt und wenn die Entfernung größer wird werfe ich die
Stelle an der ich den Spot vermute noch mit C-Rig oder Jiggen an.
Wie macht Ihr das denn so um gezielt beim Driften zu angeln. Habt Ihr nen Driftsack im Einsatz, nutz Ihr den Motor zum driften?
Macht Ihr auch Suchfahrten oder driftet immer länger ohne neue Stellen zu suchen?

Gruß
Michael
Wer nichts weiß, muss alles glauben.

Offline Pälzer-Buu

  • Zander
  • *****
  • Beiträge: 1256
    • My/Mein Tackle Equipment: too much...
  • My/Mein Echo Equipment: GPSMap-721xs, GPSMap-527xs, Panoptix PS30, Striker 7+9 SV, TM150, GT52HW, CV52HW, iPad Air2 Garmin Helm
Re: Driftfischen auf Barsch und Zander wie macht Ihr das?
« Antwort #1 am: 17 Juli 2014, 08:12:00 »
Moin,

also ich fahre zuerst mal ein paar markante Stellen an und schau auf dem Echo wo sich die Sprungschicht
befindet bzw. wo sich die Biomasse so aufhält!
Eine Rute stelle ich auf die Sprungschicht ein und häng nen Köfi ran. Mit der Spinnrute geht es dann je nach
Laune mit Gummi oder Hardbaits ans Werk.
Am liebsten drifte ich bei einem leichtem Windchen. Am besten ist mir ab der Anlegestelle Rückenwind  :wink:
Auch wenn ich auf dem Echo nichts erkenne, fische ich trotzdem erstmal weiter.
Wenn sich dann nach einiger Zeit garnichts tut, gehe ich die Fische suchen.
Meist sind die auch komischerweise dann irgendwo wie gestapelt anzutreffen  :fiesgrins:
Habe ich solche Stellen gefunden lasse ich mich ganz gemütlich mit dem Wind oder der Strömung über diese
treiben.
Geht kein Wind/Strömung gebe ich ganz zaghafte Schübe mit dem E-Motor und lasse mich gleiten.
Sind solche markanten Stellen überfahren, gehts wieder gaaaanz (wirklich gaaanz) langsam zurück und ich überfahre
die Stelle erneut.  :freude:

Es gibt aber auch solche Tage an denen die optimalsten Bedingungen herrschen! Rückenwind von Beginn an!
An diesen Tagen lass ich es gemütlich angehen und lasse mich kontinuierlich treiben   :-)

Offline Kirschmichl

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 182
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 G2T
Re: Driftfischen auf Barsch und Zander wie macht Ihr das?
« Antwort #2 am: 17 Juli 2014, 10:27:42 »
Danke erstmal für die AW.
Nimmst Du auch einen Driftsack als Hilfsmittel und wenn ja wie setzt du diesen ein?
Wer nichts weiß, muss alles glauben.

Offline Pälzer-Buu

  • Zander
  • *****
  • Beiträge: 1256
    • My/Mein Tackle Equipment: too much...
  • My/Mein Echo Equipment: GPSMap-721xs, GPSMap-527xs, Panoptix PS30, Striker 7+9 SV, TM150, GT52HW, CV52HW, iPad Air2 Garmin Helm
Re: Driftfischen auf Barsch und Zander wie macht Ihr das?
« Antwort #3 am: 17 Juli 2014, 10:36:37 »
Nein einen Driftsack benutze ich nicht. Wäre eine Überlegung wert um in Position zu bleiben,
sprich mit dem Bug vorraus um nicht zu drehen.

Offline Kirschmichl

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 182
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 G2T
Re: Driftfischen auf Barsch und Zander wie macht Ihr das?
« Antwort #4 am: 17 Juli 2014, 11:24:21 »
Hab das schon mal getestet mit Driftsack, allerdings mit jemanden der das schon Jahrelang macht.
Der kam zum Einsatz als die Strömung und die Windrichtung gegenläufig waren. Dadurch war es
dann möglich ohne allzu großen Versatz vertical zu angeln. Aber wie immer halt, wenn´s einer kann ist
es immer easy.
Denke auch darüber nach mir so Markerbojen zuzulegen. Das sieht man in den Amyvideos die fahren einen Bereich ab
werfen ne Boje an den Spots raus und  fahren das Ganze erneut an um die Position zu befischen.
Zum Teil ohne Echo um die Scheuchwirkung zu reduzieren oder seitlich und anwerfen.
Hört und sieht sich auch nicht schlecht an.
Wer nichts weiß, muss alles glauben.

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8977
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Driftfischen auf Barsch und Zander wie macht Ihr das?
« Antwort #5 am: 17 Juli 2014, 11:39:42 »
Markerbojen sind klasse.  :freude:
Und meist auch das einfachste und zugleich beste Mittel um eine Stelle zu markieren.
Denn wie du sagst, die Stelle kannst du dann schön anwerfen, überwerfen usw.,
musst also mit dem Boot nicht so dicht ran oder musst nicht ständig auf das Echolot schauen,
wo du den Wegpunkt gesetzt hast um danach die Richtung zu peilen usw..


Grüße
Luke

Offline Pälzer-Buu

  • Zander
  • *****
  • Beiträge: 1256
    • My/Mein Tackle Equipment: too much...
  • My/Mein Echo Equipment: GPSMap-721xs, GPSMap-527xs, Panoptix PS30, Striker 7+9 SV, TM150, GT52HW, CV52HW, iPad Air2 Garmin Helm
Re: Driftfischen auf Barsch und Zander wie macht Ihr das?
« Antwort #6 am: 17 Juli 2014, 13:29:54 »

Zum Teil ohne Echo um die Scheuchwirkung zu reduzieren oder seitlich und anwerfen.


Gibt es denn eigentlich hierzu fundierte Aussagen bzw. Studien welche sich damit befasst
haben ob der Schall eine Scheuwirkung auf Fische ausübt? Würde mich mal interessieren  :freude:

Offline Kirschmichl

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 182
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 G2T
Re: Driftfischen auf Barsch und Zander wie macht Ihr das?
« Antwort #7 am: 17 Juli 2014, 13:51:23 »
Im Bezug auf´s Wallerfischen am Po kann ich dir sagen, dass unser Campbesitzer sich damit befasst hat und er sagt das es
eine eindeutige Scheuchwirkung auf die  Waller hat. Da wurde es auch so gehandelt das die Stellen mehrfach zuerst mit dann ohne
Echolot überfahren und befischt wurden. Auch hängt es vom Befischungsdruck ab wie oft die Fische damit in Kontakt kommen usw.
Im Gegenzug kann ich von einem Guide am Ebro berichten, der behauptet er kann keinen Unterschied feststellen.
Beides sind Angler die so gut wie täglich auf Waller fischen und haben doch unterschiedliche Erfahrungen gemacht.
Meine Angelkumpels und ich konnten an beiden Orten keine Unterschiedebei den fängen feststellen, dafür ist die Zeit zu gering und der Einfluss
sonstiger Faktoren zu groß.


Wer nichts weiß, muss alles glauben.

Offline Kirschmichl

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 182
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 G2T
Re: Driftfischen auf Barsch und Zander wie macht Ihr das?
« Antwort #8 am: 05 September 2014, 14:19:05 »
Falls es jemanden hilft.

Hab mir zwischenzeitlich einen Driftsack gekauft und diesen mehrfach getestet. Ist so ein trichterförmiges Teil mit 90x 90 cm.
Mein Boot ist 4m lang ca. 230 kg schwer und hat keine windanfälligen Aufbauten.
Das ganze ist ein stimmiges Gespann, am Anfang dachte ich der Driftsack sein zu klein aber inzwischen kann ich sagen das es so passt.
Auch Markerbojen sind nun vorhanden und ich möchte diese nicht mehr missen. Ist schon erstaunlich wie schnell man abdriften kann ohne es zu merken.
Mit Boje kein Thema mehr. Durch das setzen von zwei Bojen kann man eine Strecke geziehlt abfischen usw. Echt geil und es bringt was.

Gruß
Michael
Wer nichts weiß, muss alles glauben.

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8977
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Driftfischen auf Barsch und Zander wie macht Ihr das?
« Antwort #9 am: 05 September 2014, 21:46:46 »
Ist schon erstaunlich wie schnell man abdriften kann ohne es zu merken.
Mit Boje kein Thema mehr. Durch das setzen von zwei Bojen kann man eine Strecke geziehlt abfischen usw. Echt geil und es bringt was.
Finde ich auch  :freude:
Grüße
Luke