Autor Thema: Kurztrip an die Elbe bei Hamburg  (Gelesen 2929 mal)

Offline Pälzer-Buu

  • Zander
  • *****
  • Beiträge: 1256
    • My/Mein Tackle Equipment: too much...
  • My/Mein Echo Equipment: GPSMap-721xs, GPSMap-527xs, Panoptix PS30, Striker 7+9 SV, TM150, GT52HW, CV52HW, iPad Air2 Garmin Helm
Kurztrip an die Elbe bei Hamburg
« am: 16 September 2015, 16:09:59 »
Am Freitag den 11.09.2015 startete ich mit meinem Kumpel Jens vom Team Zanderjäger einen Trip an die Elbe.

Nach einer zähen, jedoch weniger anstrengenden Autofahrt kamen wir um 16:30 Uhr im Norden an,
bezogen unsere Unterkunft und fuhren erstmal die Angelkarten für die kommenden Tage holen.

Da wir 3 Tage fischen wollten mussten wir uns eine Monatskarte besorgen, welche für einen Preis von 12€ zu erwerben ist.
Vollkommen OK wie wir fanden.

Nachdem wir die Lizenz nun erworben hatten, zog es uns noch in ein Fischrestaurant wo wir gut,
zu einem schönen kühlen Bier zu Abend aßen.

An den nächsten Tagen konnten wir dann endlich ans Wasser.
Der Tidenwechsel von hoch zu niedrig lag für uns extrem günstig und somit fanden wir ca. 1-2h nach
Tidenwechsel bei fallendem Pegel die extrem schönen Buhnen vor. Wir mussten an den drei Tagen nicht
lange warten bis sich der Erfolg einstellte. Wir fischten hauptsächlich mit den Stint-Shads und Kaulis,
welche momentan von unzähligen Marken vertrieben werden.

Von Buhne zu Buhne tasteten wir uns vor und konnten viele schöne Zander verhaften.
Bisse gab es zu Hauf und auch wenn nicht jeder Fisch gelandet werden konnte bzw.
nicht alle Bisse verwertet wurden, hat es riesig Spaß gemacht.

Mal konnten wir die Fische nur auf der Prallseite zum Anbiss verleiten und an manchen Buhnen kamen
die Bisse wieder ausschließlich am Gleithang. An anderen Buhnen ließen sich die Stachelritter gar nicht blicken,
weswegen wir sehr viel unterwegs waren und nie länger als 15-20min auf einer Buhne verbracht hatten.

Wir begannen immer beide Strömungskanten abzufischen und wechselten dann beide auf die Seite die am meisten Fisch versprach.

Wenn es ab und an nach einer kleinen Flaute aussah, wurde auch mal schwerer in der Fahrrinne gefischt,
wo sich auch der ein oder andere Zander zum Anbiss verleiten ließ. Die durchschnittliche Größe der Zander lag zwischen 50 und 60cm.
Einen Großzander konnten wir leider nicht erwischen, obwohl ausnahmslos jeder Fisch richtig reingeknallt ist,
was jedes Mal einen großen im ersten Augenblick vermuten ließ. Von einem „Tock“ keine Spur, eher ein „Bääääm“!  :cool:

Und damit der Bericht nicht zu lange wird hier noch eine kleine Bilderstrecke:











Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 9165
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Kurztrip an die Elbe bei Hamburg
« Antwort #1 am: 16 September 2015, 16:36:17 »
 :petriheil1:

YEEEESSSSSS, Klasse gemacht.
Schön viel Bilder  :freude:
Da hat sich ja alles voll gelohnt, Cool.
Dickes Petri euch beiden.

Und welche Farbe hat am meisten gepunktet ?
Den Bildern nach scheinen ja alle möglichen Farben gefangen zu haben !?

Und war es, bis auf die Einschläge, ein anderes Angeln als bei uns ?
Grüße
Luke

Offline tiktak

  • Jungbrut im Schwarm
  • *
  • Beiträge: 48
  • My/Mein Echo Equipment: Elite-7 , Dragonfly
Re: Kurztrip an die Elbe bei Hamburg
« Antwort #2 am: 16 September 2015, 23:16:33 »
Schöner Trip den du da gemacht hast , Elbe steht bei mir auch noch auf auf dem Wunschzettel !

Offline Pälzer-Buu

  • Zander
  • *****
  • Beiträge: 1256
    • My/Mein Tackle Equipment: too much...
  • My/Mein Echo Equipment: GPSMap-721xs, GPSMap-527xs, Panoptix PS30, Striker 7+9 SV, TM150, GT52HW, CV52HW, iPad Air2 Garmin Helm
Re: Kurztrip an die Elbe bei Hamburg
« Antwort #3 am: 17 September 2015, 08:25:58 »
:petriheil1:

YEEEESSSSSS, Klasse gemacht.
Schön viel Bilder  :freude:
Da hat sich ja alles voll gelohnt, Cool.
Dickes Petri euch beiden.

Petri Dank  :freude:

Zitat
Und welche Farbe hat am meisten gepunktet ?
Den Bildern nach scheinen ja alle möglichen Farben gefangen zu haben !?

Aus dem anderen Thread:

Zitat
Ich gebe mal einen Tipp ab, 1te von oben Gold Glitter oder 2te von oben Orange oder der 2te von unten Grün Glitter wird fangen  :-)
Braucht vielleicht nur einen klitzekleinen Tick Sonne/Helligkeit dann punkten die.
An die anderen glaube ich nicht so Recht.

Ja die fängigsten waren ähnlich dem zweiten von unten. Nachdem sich die Fische so gut auf grün/rot eingeschossen hatten,
wollten wir auch nicht weiter rumprobieren - wer fängt hat recht!

Zitat
Und war es, bis auf die Einschläge, ein anderes Angeln als bei uns ?

Ja eigentlich schon. Hier mal einige Unterschiede zu uns:
- Tidenhub von 3m, weswegen die Buhnen bei Hochwasser komplett überflutet sind und man sich nach
den Gezeiten richten muss. Es macht kaum Sinn vom Ufer aus zu fischen, da die Buhnenkessel z.T. sehr
flach sind und man sehr weit werfen muss um in Richtung Strömungskante zu gelangen.
- Generell schönes abfischen der Strömungskante vom Buhnenkopf aus (fallender Pegel). Bei steigendem
Wasser drückt es entgegengesetzt (die Prallseite dreht).
- Wenn man bei kommender Flut fischt, sollte man auf manchen Buhen acht geben, dass man wieder
mit Trockenen Füßen zurück kommt (das Wasser steigt ungefähr doppelt so schnell als es abfließt)
- Die Strömung ist nicht so stark wie hier bei uns am Oberrhein.
- Die Hängerträchtigkeit ist deutlich geringer als bei uns. Wir hatten ein paar Verluste, was sich aber
in Grenzen hielt. Wenn man sich bei niedriger Tide die Buhnen mit ihren Vorfüßen einprägt, kommt man
relativ ohne Verluste aus. Ein paar Abrisse gab es an ausgelegten Reusen der ansässigen Fischer.
- Die Köder, welche ich hier bei uns fische, hatte ich auch getestet, jedoch ohne Erfolg.

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 9165
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Kurztrip an die Elbe bei Hamburg
« Antwort #4 am: 17 September 2015, 10:43:45 »
Tolle Ausführungen, sehr interessant.

Meinst du damit dann quasi das das Angeln dort leichter ist ?
Wobei "leichter" vielleicht der falsche Ausdruck ist.
..."angenehmer", "mehr und durch leichtere Jigs eine leichtere Köderkontrolle" ?
Grüße
Luke

Offline Pälzer-Buu

  • Zander
  • *****
  • Beiträge: 1256
    • My/Mein Tackle Equipment: too much...
  • My/Mein Echo Equipment: GPSMap-721xs, GPSMap-527xs, Panoptix PS30, Striker 7+9 SV, TM150, GT52HW, CV52HW, iPad Air2 Garmin Helm
Re: Kurztrip an die Elbe bei Hamburg
« Antwort #5 am: 17 September 2015, 11:28:51 »
Tolle Ausführungen, sehr interessant.

Meinst du damit dann quasi das das Angeln dort leichter ist ?
Wobei "leichter" vielleicht der falsche Ausdruck ist.
..."angenehmer", "mehr und durch leichtere Jigs eine leichtere Köderkontrolle" ?

Ja so kann man das wohl sagen. Bei uns hier kann man von Land aus ja nur an
Hafenausfahrten und Althreinausläufen vernünftig Prall- und Gleitseite befischen.
Die Buhnen bzw. die Strömungskante von unseren Buhnen ist schwerer zu befischen,
da man nicht eine Linie mit dieser steht. Da auch kein so heftiger Strömungsdruck herscht,
ist es auch angenehmer mit leichten Köpfen und mit viel Gefühl zu angeln. Bei uns hat
man zwar auch den Kontakt, jedoch muss man um einiges konzentrierter an die Sache
rangehn.

Offline dominik sabalo

  • Moby Dick
  • *******
  • Beiträge: 2023
  • Die weise des Wals der Buckel und der Kiefer
Re: Kurztrip an die Elbe bei Hamburg
« Antwort #6 am: 17 September 2015, 16:56:59 »
Hi Steffen, super Beitrag.
Toll geschrieben und schön viele Bilder :applause:

Freut mich das Ihr so viel Erfolg und Spaß hattet. :freude:

12 Euro für die Monatskarte ist doch super. Da kann man nicht meckern.
„Und als Du entschiedst, mein Gott, dass die Konföderation verlieren sollte, wusstest Du, dass Du zunächst Deinen Diener, Stonewall Jackson, aus dem Weg räumen musstest.

Offline Mekongwels

  • Hecht
  • ****
  • Beiträge: 898
  • My/Mein Echo Equipment: Raymarine Dragonfly-7Pro und Element 9HV
Re: Kurztrip an die Elbe bei Hamburg
« Antwort #7 am: 19 September 2015, 13:10:08 »
Klasse Fische!
Boot:
Jeanneau Cap 400 Console, Rigiflex

Offline rolfb

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 322
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 G2T
Re: Kurztrip an die Elbe bei Hamburg
« Antwort #8 am: 20 September 2015, 12:04:43 »
Da scheint also zu stimmen.
Nicht das ich es bezweifelt hätte!
Die Elbe ist ein gutes und leichtes Revier.

Petri da habt ihr schön gefangen.