Autor Thema: Kombigerät Echolot / Kartenplotter  (Gelesen 7653 mal)

Offline asgard47

  • Jungbrut
  • *
  • Beiträge: 7
  • My/Mein Echo Equipment: Ray-A60, HB-778c HD
Kombigerät Echolot / Kartenplotter
« am: 08 Mai 2016, 14:29:27 »
Hallo Experten,
habe mich hier gerade angemeldet, hatte mal reingelesen in die Echolotberatung und gesehen das es hier gute und sehr gute Tipps gibt. Ich habe eine Crescent 5.05m mit einem 50 PS Yamaha F50HETL. Fische auf der westlichen Ostsee, Schleppen, Pilken, Gummifisch in Tiefen zwischen 3m und 21m.
Wie ihr seht besteht mein Equipment z.Z. aus einem Humminbird 778c HD und einem Raymarine A60. Möchte jetzt ein Kombiniertes Gerät und habe auch schon was in Betracht gezogen. Nach Beratung mit einem Fachhändler wurde mir, nach Bekanntgabe meines Bootes und Motors vom Lowrance HDS 3Gen abgeraten und das Garmin echoMap Chirp 71sv vorgeschlagen. Ich würde aber lieber das Chirp 92sv nehmen da größerer Bildschirm. Kostet hier 1349,-- mit Geber. Side und Down vü. Wer hat Erfahrungen mit diesem Gerät gemacht, Darstellung Echo, Fische, Fisch ID, Oberflächenstörungen usw und der Genauigkeit der GPS Daten mit Bluechart g2vision?
In USA gibt es das 93sv, 94sv und 95sv, die haben bereits vorinstallierte Karten von der US Küste bzw. den Lakes. Kosten dort inkl. der Karte 1,199.-$ Müßte doch möglich sein diese Geräte mit entsprechender Bluechart (Ostsee) auch in Deutschland zu nutzen, oder?

Vielleicht hat ja jemand das Garmin echoMap Chirp 92sv in Betrieb und kann mir berichten. :grossefreude1:

Grüße von der Ostsee
asgard

Offline fjordfischer

  • Moby Dick
  • *******
  • Beiträge: 2297
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
Re: Kombigerät Echolot / Kartenplotter
« Antwort #1 am: 08 Mai 2016, 15:39:30 »
Was war die Begründung, warum ein HDS Gen3 nicht zu empfehlen wäre?

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8771
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Kombigerät Echolot / Kartenplotter
« Antwort #2 am: 08 Mai 2016, 17:41:52 »
Eigene Karten zu erstellen ist für dich kein Thema?

Welche Geschwindigkeiten hast du beim schleppen?

Ich habe bei den Kaufkarten nicht so den Überblick, warum die bluechart-g2vision?

Bis zu welcher Seitenbreite schaust du üblicherweise bei deinem Humminbird?

Und ganz klar auch von mir die gleiche Frage.
Was war die Begründung, warum ein HDS Gen3 nicht zu empfehlen wäre?
Grüße
Luke

Offline asgard47

  • Jungbrut
  • *
  • Beiträge: 7
  • My/Mein Echo Equipment: Ray-A60, HB-778c HD
Re: Kombigerät Echolot / Kartenplotter
« Antwort #3 am: 08 Mai 2016, 19:12:35 »
Die Begründung war, wenn ich es richtig verstanden habe, das bei den neuen Lowrancegeräten bei Fahrt keine gute Anzeige mehr ist da man irgendetwas nicht mehr einstellen kann. Genau hab ich es nicht ganz verstanden.
Beim Schleppen habe ich eine Geschwindigkeit von 1,4-2,2kn
Es kann natürlich auch die Bluechart g2 sein, die g2vision ist etwas teurer und hat dafür mehr Optionen der Anzeige.
Eigene Karten habe ich bisher ja nicht erstellen können, wäre mal ein Versuch wert.

Gruß
asgard

Offline fjordfischer

  • Moby Dick
  • *******
  • Beiträge: 2297
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
Re: Kombigerät Echolot / Kartenplotter
« Antwort #4 am: 08 Mai 2016, 19:33:54 »
Man hat gelegentlich den Eindruck, dass Empfehlungen von Händlern mitunter eher einen kaufmännischen, denn einen technischen Hintergrund haben.

Ich rate unbedingt zu einer zweiten Meinung eines anderen Fachhändlers. Frage auch mal die, die professionell Trolling/Ostseeangelei betreiben, was sie an Geräten nutzen.

Schau mal das Bild an. Hier wird beim HDS mit einfachem Fingertipp die Bildlaufgeschwindigkeit (Scrollgeschwindigkeit) verändert. Das geht beim echoMAP zwar auch automatisch über einen GPS-Abgleich, hat aber bei der von Dir angegebenen Geschwindigkeit kaum eine Relevanz. Gegen ein echoMAP spricht das Tastenmenü. Wer einmal Touchscreen hatte, weiß das extrem zu schätzen. Für das echoMAP spricht die etwas bessere Sidescanquali im Flachwasser - war aber auch nicht so Dein Thema.

Ausschlaggebend kann auch die Karte sein. Ich weiß von Bluecharts, dass es dort Material mit 2 m Tiefenlinieabstand gibt. Ich würde aber meinen, dass auch Navionics solche Karten hat. Einfach mal fragen.

Ich würde zudem auch HB nochmal checken.


Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8771
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Kombigerät Echolot / Kartenplotter
« Antwort #5 am: 08 Mai 2016, 20:13:06 »
Und des weiteren ist z.B. auch dieses Thema in dem Kontext interessant.
Grüße
Luke

Offline asgard47

  • Jungbrut
  • *
  • Beiträge: 7
  • My/Mein Echo Equipment: Ray-A60, HB-778c HD
Re: Kombigerät Echolot / Kartenplotter
« Antwort #6 am: 09 Mai 2016, 13:37:25 »
Also Touchscreen ist mir nicht ganz so wichtig, beim angeln meisten sowieso nasse Hände :wink: Ich möchte einfache Bedienung haben, gute Fischanzeige mit Fisch ID und automatische Scrollgeschwindigkeit ist natürlich nicht schlecht. Auf der Ostsee fährt man ja auch mal schneller. Sidescan ist nicht unwichtig beim fischen mit Planerboards. Macht mein Humminbird 778c recht ordentlich. Soll beim Garmin richtig gut sein.
Dann hat das echoMap Chirp 92sv auch noch NMEA2000 was auch von Vorteil ist. Ich möchte auch h ein Funkgerät mit AIS anschließen.
Das Gerät kostet hier mit dem Geber GT52HW-TM Xdcr, 12pin HW-Chirp Down vü / side vü 455/800 1349.--EUR.
Das Lowrance HDS 9 3.Gen CHIRP mit Geber 2148.--EUR. Ist schon ne andere Hausnummer.
Mir wurde ja das Garmin echoMap Chirp 71sv empfolen. Ist Aktionspreis für 899.--EUR
Da ich im September in den USA bin wollte ich mir dort das Garmin echoMap Chirp 94sv für 1,199.--$ kaufen.
Ein 9' Gerät sollte es schon sein um bei geteiltem Bildschirm auch  noch was zu sehen.

Grüße
asgard

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8771
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Kombigerät Echolot / Kartenplotter
« Antwort #7 am: 09 Mai 2016, 17:19:59 »
NMEA2k haben leider nur die HDS >1000.- Euro, nicht das Elite Ti für <1000.- Euro,
also ist das Ti schon mal außen vor.

Bliebe noch ein HDS-7 für ähnliches Geld wie das 9er Garmin.
Da dir der Touchscreen nicht wichtig ist und du anscheinend auch keine weiter gehenden Mapping Fähigkeiten nutzen willst (?),
reicht dir das Garmin und punktet mit 2" mehr Diagonale und Auto Scroll Speed,
obwohl das meist ein wenig überbewertet wird.
Ebenso ist die Bildqualität des Garmin im flachen ein wenig besser.
Und für ein wenig eigene Tiefendarstellung reicht das Quickdraw für dich alleine gesehen sicher auch aus.

Aber eine einfache Bedienung, ohne Touchscreen?  :-)
Bis heute haben ich noch keinen sagen hören eine Bedienung über Tasten,
sei sie auch noch so elegant ausgestaltet,
wäre einfacher als ein Touchscreen.  ;-)

Gemäß deiner Gewichtungen, Angaben usw. scheint mir das Garmin durchaus eine gute Wahl für dich zu sein.
Ob jetzt ein HB im ähnlichen Preisrahmen besser wäre, wäre wohl nur an Feinheiten messbar.

Das gilt aber nur wenn du wirklich keine Gedanken an schöne eigene Karten im Kopf hast
und dir eine reine Tastenbedienung ausreicht. ;-)
Grüße
Luke

Offline Wolfgang

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 286
  • Rechtschreibfehler, kann nicht ich schreibe links.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-5 G1, GO-7 XSR, Totalscan
Re: Kombigerät Echolot / Kartenplotter
« Antwort #8 am: 09 Mai 2016, 17:46:19 »
Warum überhaupt ein Kombi. Je mehr man in eine Kiste packt je weniger sieht man. Der Vorteil der vorhandenen Lösung ist das eins Gerät immer geht. Zudem ist die akkumulierte Bildschirmdiagonale auch wesentlich größer. Man kann ja sogar beide Geräte verbinden, wenn NMEA183 vorhanden ist.
Beides sind gute Geräte. Welchen Mehrwert erhoffst du dir von einem Neuerwerb.
Gruß
Wolfgang

Offline fjordfischer

  • Moby Dick
  • *******
  • Beiträge: 2297
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
Re: Kombigerät Echolot / Kartenplotter
« Antwort #9 am: 10 Mai 2016, 07:19:11 »
Wolfgang, da ist was dran.

Ich möchte auch noch mal einen Post von John verlinken, der zwar einen anderen Zusammenhang hat, aber einen Vergleich Garmin/HB beim Sidescan bringt (leider fehlt noch Lowrance in diesen Vergleich):
http://reefmaster.com.au/index.php/forum/support/818-heading-sensor#5852

Möglicherweise tritt nicht die große qualitative Verbesserung ein, die man sich mit einem neuen Gerät erhofft.