Autor Thema: Anaconda GTM Fish Hawk Temperatur und Tiefenmesser  (Gelesen 945 mal)

Offline Greg49

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 171
    • My/Mein Tackle Equipment: Fischerboot, Schleppeinrichtung, Minn Kota iPilot
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, SS3D, TM150-M, HB-798ci HD SI Combo, XPTH 9 HDSI 180 T
Anaconda GTM Fish Hawk Temperatur und Tiefenmesser
« am: 25 Dezember 2017, 19:54:26 »

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=BQ2IrYRzFZw[/youtube]

Gemäss Hersteller/Verkäufer kann man mit diesem Messgerät Anaconda GTM Fish Hawk sehr einfach die Sprungschicht im Wasser finden. Und das wäre natürlich gerade beim Schleppfischen eine wahrlich gute Sache.

Hat jemand schon Erfahrungen gesammelt mit diesem Temperatur- und Tiefen-Messgerät?

Bin für jeden Hinweis dankbar.
Grüsse vom Bodensee
Boot: Thomaboot S600T, AB-Motor:Suzuki DF60ATL EFI, Autopilot Simrad AP12, E-Motor: Minn Kota iPilot Powerdrive V2-55

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 7619
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
Re: Anaconda GTM Fish Hawk Temperatur und Tiefenmesser
« Antwort #1 am: 26 Dezember 2017, 12:16:20 »
Hmm, subjektiver theoretischer Eindruck:

Um den Druck zu messen, anhand dessen das Gerät wohl die Tiefe
erkennt muss es eine Öffnung haben, die könnte verdrecken,
dann wäre Dreck im Gerät....???

Ebenso muss der Temperatur Fühler ja direkten Wasser Kontakt haben
um schnell reagieren zu können, sonst könnte das Ding ja keine
0,1 Grad Schritte messen, das halte ich auch für Dreck/Fehler anfällig???

Des weiteren, halte ich es für riskant das Ding ohne
bereits vorhandene Gewässer Kenntnis einzusetzen.
Wer will schon riskieren das Teil zwischen Steinen oder in Ästen zu verlieren?

Vom Boot gerade herab lassen, also nicht werfen, halte ich für unproblematisch,
zumal man ja auf dem lot auch halbwegs erkennen kann was da am Grund evtl. liegt.

Ansonsten, warum nicht.
Hört sich jetzt nicht nach Weltraumtechnik an, sollte eigentlich funktionieren können.

Grüße
Luke
Mein Echo Equipment: Lowrance HDS 7 Gen2 Touch,Gen3, Elite 7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster,Dr Depth

Offline Stöpsel

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 265
  • My/Mein Echo Equipment: GO-7 XSE TS, Mark-5X Pro 83-200
Re: Anaconda GTM Fish Hawk Temperatur und Tiefenmesser
« Antwort #2 am: 27 Dezember 2017, 20:32:38 »
Erfahrung damit habe ich auch nicht.
Auf den ersten Blick wirkt es recht "billig / simpel" und der Preis hingegen mit ca. 159,00 Eur recht heftig.
Wenn das Teil aber tatsächlich das tut, was versprochen wird, ist es ggf. sein Geld wert.
Zur Erfassung der Tiefe verfügt es wohl über einen Drucksensor, welcher auch noch in Abhängigkeit des Luftdrucks agieren soll.
Genau so interessant ist aber auch die Temperaturmessung! Das Teil misst alle 1m eine Temperatur und dies bei einem Gewicht von 80g und entsprechender Sinkgeschwindigkeit. Ich möchte meinen, solch schnelle und präzise Temperaturmessung ist nur mittels Infrarot bzw. vergleichbarer Technologien möglich. Alle anderen Temperatursensensoren wären vermutlich viel zu träge für derartige Messungen.
Doch wo an dem Gerät befindet sich der Sensor?
Bei mir bleibt etwas Skepsis... ...obwohl ich das Gerät gern mal ausprobieren würde.

 :weisnicht1: Warum dreht jemand ein Video für eine Produktvorstellung für ein Produkt, welches in verschiedenen Wassertiefen jeden Meter die Temperatur erfasst, an einem Tümpel, der nur 2,10 m tief ist?  :weisnicht1:

Offline Greg49

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 171
    • My/Mein Tackle Equipment: Fischerboot, Schleppeinrichtung, Minn Kota iPilot
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, SS3D, TM150-M, HB-798ci HD SI Combo, XPTH 9 HDSI 180 T
Re: Anaconda GTM Fish Hawk Temperatur und Tiefenmesser
« Antwort #3 am: 27 Dezember 2017, 21:30:04 »
Die Werbefilme und Hinweise von Anwendern haben mich erwogen, so ein Gerät anzuschaffen.
Sobald ich dann damit Erfahrungen gesammelt habe, werde ich berichten.
Das wird aber bestimmt Februar oder März 2018.
Grüsse vom Bodensee
Boot: Thomaboot S600T, AB-Motor:Suzuki DF60ATL EFI, Autopilot Simrad AP12, E-Motor: Minn Kota iPilot Powerdrive V2-55

Offline Stöpsel

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 265
  • My/Mein Echo Equipment: GO-7 XSE TS, Mark-5X Pro 83-200
Re: Anaconda GTM Fish Hawk Temperatur und Tiefenmesser
« Antwort #4 am: 29 Dezember 2017, 22:58:27 »
Ich bin sehr gespannnt auf Deine Test`s und Testberichte!

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 7619
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
Re: Anaconda GTM Fish Hawk Temperatur und Tiefenmesser
« Antwort #5 am: 30 Dezember 2017, 09:19:46 »
Dem schließe ich mich an.
Grüße
Luke
Mein Echo Equipment: Lowrance HDS 7 Gen2 Touch,Gen3, Elite 7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster,Dr Depth

Offline redlcux

  • Schwarmfisch
  • **
  • Beiträge: 87
  • My/Mein Echo Equipment: Lowrance Elite 7Ti, Reefmaster 2.0 Pro, Skrubbes High Speed Geberstange
Re: Anaconda GTM Fish Hawk Temperatur und Tiefenmesser
« Antwort #6 am: 02 Januar 2018, 09:26:54 »
Guten Morgen und ein frohes neues Jahr,

also das Gerät ist schon seit längerer Zeit auf dem Markt, allerdings auf dem US-amerikanischen und heißt dort  schlicht Fish Hawk HD (oder so ähnlich).

Da das vormals erhältliche Gerät GTM-TM 40, welches v.a. von Karpfenanglern gerne verwendet wurde, wohl nicht mehr produziert wird, vertreibt Anaconda das Fish Hawk HD auf dem deutschen Markt jetzt halt als Nachfolger des GTM-TM 40. Technisch und optisch scheint es sich aber bei dem GTM-TM 40 aber wohl nicht um einen regulären Vorgänger zu handeln.

Wie gesagt, das Gerät steckt nicht mehr in den Kinderschuhen und funktioniert seit Jahren bei mir einwandfrei. Es lässt sich auch super mit der Angel auswerfen und zeigt sehr zuverlässig die Sprungschicht an. Der Preis mag ggf. abschrecken, aber werthaltig ist es auf jeden Fall.

Viele Grüße!

Offline Stöpsel

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 265
  • My/Mein Echo Equipment: GO-7 XSE TS, Mark-5X Pro 83-200
Re: Anaconda GTM Fish Hawk Temperatur und Tiefenmesser
« Antwort #7 am: 02 Januar 2018, 22:35:23 »
Hallo redlcux,
danke für Deine Mitteilung.
Hast Du das Vorgängermodell oder das aktuelle Modell im Einsatz?
Kannst Du am Gerät die Sensoren für Druck- und Temperaturmessung irgendwie äußerlich erkennen?

Offline redlcux

  • Schwarmfisch
  • **
  • Beiträge: 87
  • My/Mein Echo Equipment: Lowrance Elite 7Ti, Reefmaster 2.0 Pro, Skrubbes High Speed Geberstange
Re: Anaconda GTM Fish Hawk Temperatur und Tiefenmesser
« Antwort #8 am: 03 Januar 2018, 08:31:21 »
Hi,

ich habe mir das US-amerikanische Modell zugelegt; es dürfte rein optisch betrachtet mit dem Anaconda-Gerät identisch sein.

Der Sensor  liegt im unteren Bereich des Gerätes und ist durch eine Art Bügel, der Bestandteil des Gehäuses ist, geschützt. Er sieht quasi  aus wie ein umgedrehter Streichholzkopf. Empfindlich gegen gewöhnliche äußere Einwirkungen scheint er nicht zu sein.

Viele Grüße!

Offline fjordfischer

  • Waller
  • ******
  • Beiträge: 1914
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
Re: Anaconda GTM Fish Hawk Temperatur und Tiefenmesser
« Antwort #9 am: 03 Januar 2018, 18:48:02 »
Es mag ja sein, dass die thermische Schichtung korrekt erfasst wird. Gerade wenn man ein Gewässer aber nicht kennt, dann weiß man nicht, wie der Sauerstoffgehalt verteilt ist:

Aber
1. ist unter der Sprungschicht ausreichend Sauerstoff für Fischleben?
2. ist vielleicht auch oberhalb der Sprungschicht Sauerstoffmangel vorhanden (ich kenne dutzende Fälle)?
3. kommen 1. oder 2. nur zeitweise vor oder im gesamte Zeitverlauf der Schichtung?
4. besteht in ungeschichteten Gewässern im Tiefenbereich möglicherweise zeitweilig Sauerstoffmangel (ich kenne auch hier dutzende, z. T. sogar sehr krasse Fälle)?

Solange Sauerstoff nicht einbezogen wird, ist man nicht auf der sicheren Seite.

Übrigens gibt es noch andere (relativ seltene) Verhältnisse im Gewässer, die auch von diesem Gerät nicht erfasst werden, z. B.:
- Gewässer mit hohem Salzgehalt aufgrund einer Quelle tief im Binnenland
- Saline Schichtung von Binnengewässern mit Verbindung zum Salzwasser
- Gewässer mit sehr niedrigen pH-Werten
- Gewässer mit häufigen Fischsterben oder solche kurz nach einem Fischsterben

Da nutzt der Temperaturgradient relativ wenig und würde eher zu abwegigen Ergebnissen führen.