Autor Thema: Neozoen: Angler sollen sich um Forellenbarsche kümmern?  (Gelesen 7547 mal)

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 9081
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Neozoen: Angler sollen sich um Forellenbarsche kümmern?
« am: 20 September 2021, 13:29:26 »
https://www.nordkurier.de/brandenburg/angler-um-hilfe-gebeten-forellenbarsche-gefaehrden-einheimische-fische-1745145109.html

Der Meldung nach sollen in der Havel im Bereich zwischen Werder
und Brandenburg einige Forellenbarsche gefangen worden sein.

Das ist ja schon eine ganz schöne Strecke als Verbreitungsgebiet und
der Größe nach soll es sich auch bereits um Nachkommen handeln.

Das wäre dann wohl kein gutes Zeichen für MV mit seinen vielen Gewässern,
wo es unzählige Verbindungen zu fast unzähligen Gewässern und Seen gibt.


Aber irgendwie scheint mir das alles auch nicht so ganz neu zu sein.

Meldungen über Neozoen gab es in der Vergangenheit
ja schon mehrmals, aber was ist daraus geworden?

Es scheint mir so als ob die Themen alle wieder im Sand verlaufen?

Generell und Global gesehen stellt sich mir die Frage,
gibt es hierzu weitergehende Infos?

Also nicht nur auf den Forellenbarsch bezogen, sondern
auch generell um Bedrohungen durch sonstige Neozoen.

Z.B. Infos zu einer echten regionalen Gefahrenlage usw.?

Wurden hier schon irgendwo regionale Bekämpfungsmaßnahmen eingeleitet?
Irgendwelche geförderten Programme?

Also mehr als ein einmaliger Aufruf an Angler eine Neozoen Fischart doch bitte
nicht wieder zurück zu setzen oder eine einfache Entnahmepflicht, etc.?


 

Grüße
Luke

Offline Rheinfischer1967

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 452
  • My/Mein Echo Equipment: Eagle cuda
Re: Neozoen: Angler sollen sich um Forellenbarsche kümmern?
« Antwort #1 am: 21 September 2021, 07:04:19 »
Interessant wäre ob es wirklich nachkommen sind es wäre nämlich das erste mal das sich Forellenbarsche in Freiheit bei uns Fortpflanzen.

Das hat Max von dem Borne ja schon vor über 110 Jahren versucht und es hat bisher noch nie geklappt.

Offline dominik sabalo

  • Waller
  • ******
  • Beiträge: 1986
  • Die weise des Wals der Buckel und der Kiefer
Re: Neozoen: Angler sollen sich um Forellenbarsche kümmern?
« Antwort #2 am: 21 September 2021, 17:28:52 »
Ja, in der Größe wie im Artikel angegeben kann man Sie problemlos noch kaufen.

Wenn jemand sich nen Spaß macht und mal nen 1000 € mit
seinen Kumpeln teilt können 400 bis 500 Stück ausgesetzt
werden.

Falls aber im nächstes FrühJahr hunderte in der Größe 2 cm Auftauchen
könnte man von einer natürlichen Vermehrung ausgehen.
„Und als Du entschiedst, mein Gott, dass die Konföderation verlieren sollte, wusstest Du, dass Du zunächst Deinen Diener, Stonewall Jackson, aus dem Weg räumen musstest.

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 9081
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Neozoen: Angler sollen sich um Forellenbarsche kümmern?
« Antwort #3 am: 23 September 2021, 19:13:25 »
.....
Generell und Global gesehen stellt sich mir die Frage,
gibt es hierzu weitergehende Infos?

Also nicht nur auf den Forellenbarsch bezogen, sondern
auch generell um Bedrohungen durch sonstige Neozoen.

Z.B. Infos zu einer echten regionalen Gefahrenlage usw.?

Wurden hier schon irgendwo regionale Bekämpfungsmaßnahmen eingeleitet?
Irgendwelche geförderten Programme?

Also mehr als ein einmaliger Aufruf an Angler eine Neozoen Fischart doch bitte
nicht wieder zurück zu setzen oder eine einfache Entnahmepflicht, etc.?


Für die Pfalz habt ihr also auch noch nie was mitbekommen, bzgl. Programmen etc.?
Grüße
Luke

Offline Rheinfischer1967

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 452
  • My/Mein Echo Equipment: Eagle cuda
Re: Neozoen: Angler sollen sich um Forellenbarsche kümmern?
« Antwort #4 am: 24 September 2021, 14:16:09 »
Für die Pfalz habt ihr also auch noch nie was mitbekommen, bzgl. Programmen etc.?

Das einzige was ich weiß ist das der Verkauf von Sonnenbarschen 2019 verboten wurde.

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 9081
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Neozoen: Angler sollen sich um Forellenbarsche kümmern?
« Antwort #5 am: 25 September 2021, 00:38:58 »
Verkauf verboten?

Soweit ich mich erinnere ist der Verkauf von Fängen in BW generell verboten.

Oder meinst du der Verkauf von Sonnenbarschen als Besatzfische ist verboten?
Grüße
Luke

Offline Rheinfischer1967

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 452
  • My/Mein Echo Equipment: Eagle cuda
Re: Neozoen: Angler sollen sich um Forellenbarsche kümmern?
« Antwort #6 am: 25 September 2021, 03:17:46 »

Oder meinst du der Verkauf von Sonnenbarschen als Besatzfische ist verboten?

Genau im zoohandel, baumarkt etc.

Offline chucky

  • Hecht
  • ****
  • Beiträge: 647
Re: Neozoen: Angler sollen sich um Forellenbarsche kümmern?
« Antwort #7 am: 10 Oktober 2021, 15:14:14 »
Ich habe auch noch nie etwas von besonderen Aktionen oder Programmen gehört.

Offline bigfishbremen

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 296
Re: Neozoen: Angler sollen sich um Forellenbarsche kümmern?
« Antwort #8 am: 26 Oktober 2021, 10:25:31 »
Ich habe auch noch nicht von irgendwelchen Programmen gegen invasive Arten gehört.
Bei uns im Verein geht es schon so weit das die invasiven Arten geschützt werden.

Der Amerikanische Flusskrebs der unsere einheimischen Populationen platt macht ist jetzt geschützt und wird zudem extra besetzt.
Als ich unseren Gewässer- und Fischereischutz darauf ansprach das wir, wie es in einigen Bundesländern erwünscht ist zur Eindämmung, ordentlich Krebse entnehmen sollten wurde ich
fast gelyncht.....

 

 
 

Offline tilfliegel

  • Schwarmfisch
  • **
  • Beiträge: 66
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Live, Active Target, 2in1, TM150M, Point-1, C-Map Genesis
Re: Neozoen: Angler sollen sich um Forellenbarsche kümmern?
« Antwort #9 am: 27 Oktober 2021, 08:33:54 »
Naja, ich halte das für Panikmache. Der Forellenbarsch ist jetzt mal ein etwas größerer und anglerisch interessanter "Neuzugang". Aber bei den ganzen kleinen und mittleren Lebewesen, die ständig in unsere Gewässer eindringen und gegen die man scheinbar nichts unternehmen kann, müssen wir ja jetzt nicht in Panik verfallen, wenn auch mal was grösseres kommt. Letztlich werden die ganzen Nahrungsketten und Veränderungen der Lebensbedingungen (Verbauung, Klimawandel, Überdüngung) viel mehr darüber entscheiden, wer überlebt und wer nicht, als einzelne Fischarten. Forellenbarsche sind ziemlich harmlos und koexistieren gut mit heimischen Räubern, sie werden eher von denen verdrängt als umgekehrt.