Autor Thema: Da ist das ding .. :-)  (Gelesen 25766 mal)

Offline Helios

  • Hecht
  • ****
  • Beiträge: 586
  • My/Mein Echo Equipment: HELIX-10-MEGA G2N Chirp SI GPS, HELIX-10-MEGA G2N Chirp DI GPS, HELIX-9-MEGA G2N Chirp SI GPS
Da ist das ding .. :-)
« am: 08 Dezember 2014, 17:44:52 »
Hallo zusammen,

war lange nichtmehr aktiv aber ich wollte euch mein neues Spielzeug nicht vorenthalten.
Gut, es ist kein Lund,Alumacraft,Tracker,Nitro ect. pp. aber für meine Verwendung sollte es mehr als ausreichen.

Es dreht sich um ein Sylvan Sporttroller 1400.

Ich bin noch am schwanken ob es ein 30PSler oder ein 40PSler als Antrieb wird - ich glaube aber ich tendiere zu einem älteren 2 Takt 30 PS den ich zurzeit für gutes Geld erwerben könnte.

Bezüglich des BugMotors bin ich noch am schwanken ? Lohnt sich Ipilot oder wie diese Ankerfunktion heißt ?

Technisch liegt das Elite7 bereit, was für mich ebenfalls mehr als ausreichend ist.
Da stellt sich auch schon die 1. Frage - Wieso verbauen manche mehrere Echolote ? Ich hätte noch ein X125 rumliegen weiß aber nicht obs Sinn macht.












 



Viele Grüße,
Heiko
Nitro LX 700 BassBoat

Offline Mekongwels

  • Hecht
  • ****
  • Beiträge: 893
  • 2019// Z:15; B:60
  • My/Mein Echo Equipment: Raymarine Dragonfly-7Pro und Element 9HV
Re: Da ist das ding .. :-)
« Antwort #1 am: 08 Dezember 2014, 18:52:04 »
Woow sieht doch Klasse aus!
Da kannst ja gleich loslegen!
Mit dem Bugmotor ist das so eine Sache, erläutere mal wo du Fischen gehst, Strömung, Strömungskante, See, usw. und dann noch wie du angeln möchtest, vertikal, schleppen, usw.!
Wenn man weiß was du mit dem Boot machen willst, kann man eher eine Empfehlung abgeben!
Boot:
Jeanneau Cap 400 Console, Rigiflex

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8977
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Da ist das ding .. :-)
« Antwort #2 am: 08 Dezember 2014, 19:31:35 »
Hey, cooles Boot  :freude:

Wie Mekong schon sagt,
je nachdem wo du und wie du angeln willst kommen verschiedene E-Motoren zum Zug.
Aber auch dein verwendetes Echo kann evtl. für die Entscheidung ausschlaggebend sein.

Zur Ankerfunktion beim z.B. I-Pilot(Link) oder Motorguide:
Wenn du NIE vom Elite weg willst, dann ist es wohl egal ob z.B. Motorguide oder Minn Kota.
Sobald du dir aber auch mal vorstellen kannst ein HDS zu kaufen sollte die Entscheidung "Motorguide" lauten.
Ebenso umgekehrt, wenn du jemals ein Humminbird kaufen willst, solltest du einen Minn Kota kaufen.

Aber zunächst mal geht es darum wo du ihn und für was du ihn einsetzen willst,
wie viel Gewicht du an Akkus (einer oder zwei) du unterbringen kannst
und wie deine Reichweite sein soll usw..

Und dann kommt es auch auf das Budget für den E-Motor und die Akkus an.

Zum Benziner:
Ob 30 oder 40 PS würde ich auch an der CE des Bootes fest machen.
Dann gibt es da später keinen Stress von wegen "Mit passender Motorisierung wäre der Unfall nicht passiert usw."

Auf dem Strom werden zwischen den 30 und 40 PS nicht sooo viel Unterschied sein.
Das bissel mehr Top Speed und Beschleunigung sollte nicht kaufentscheidend sein.
Eher dann vielleicht ob du wirklich in Gleitfahrt Strecke machen willst.
Grob ausgedrückt, es ist bei 75% Leistungsabruf beim 40er angenehmer als beim 30PS mit 100% Leistungsabruf.
Und ab 30 km/h wird es so oder so langsam ansteigend ungemütlicher  rofl rofl

Wenn man ihm hier glauben darf sollten 30 PS auch ausreichen,
er meint sogar 25 PS würden ausreichen.
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=UKL8WSU_icA[/youtube]

Und wenn an hier schaut sollten 25 tatsächlich reichen,
die fahren die 25 sogar an einem 1600er.
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=cb8ymSPjyHE[/youtube]

Wenn ich es richtig gefunden habe kannst du nicht ganz 300 KG zuladen (975 lbs. Max., Leergewicht 385 lbs.)-
Wenn davon schon 100 Kg z.B. beim 40 PS für den Benziner fallen,
weitere 40 KG für einen 120er Akku plus mind. 10 Kg E-Motor, bleiben noch 150 übrig.
Das sind dann noch zwei (schlanke) Erwachsene.
Wenn es ein zweiter Akku wird und dann noch Tackle und Bierkiste und sonstiges wichtiges oder unwichtiges Zeugs,  :-)
bekommst du schnell Tiefgang.
Da lohnt ein Blick aufs Gewicht und das hin und her überelegen schon.

Wegen ein paar Kg mehr Zuladung geht so ein Boot sicher nicht unter,
wird sich aber beim fahren anderes verhalten usw. usw..

Mehrere Echolote haben z.B. Sinn wenn es unterschiedliche Techniken sind oder
man eines eh noch übrig hatte, :-)
oder man einfach auch wissen möchte, wie tief ist es unter dem Bugmotor.
Bei knapp 5 Meter Bootslänge, kann es dort schon mal 1 Meter sein,
während du hinten noch 6 Meter hast.

Dann gibt es noch weitere Dinge wie z.B. wird das Echo auch zum navigieren benutzt ?
Dann sollte es ja vielleicht auch in der Nähe des Benziner montiert werden Können.
Oder wird es mehr beim vertikalen eingesetzt ?
dann sollte es vielleicht vorne oder in der Mitte montiert sein.
Hast du dann mehrere musst du nicht ummontieren.
Grüße
Luke

Offline Hubert

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 494
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 G3, Reefmaster, DrDepth, QGIS
Re: Da ist das ding .. :-)
« Antwort #3 am: 08 Dezember 2014, 23:25:05 »
...
Ich bin noch am schwanken ob es ein 30PSler oder ein 40PSler als Antrieb wird - ich glaube aber ich tendiere zu einem älteren 2 Takt 30 PS den ich zurzeit für gutes Geld erwerben könnte.
...

Dein Boot kenne ich zwar nicht, aber das Marine 450 Fish hat sehr ähnliche Werte und damit habe ich mich schon viel beschäftigt. Ohne Steuerstand würde ich ganz klar zu 30 Ps und dem geringeren Gewicht tendieren, die reichen voll auf. Ein Spezl hat ein Marine 450 mit 15 Ps und fährt damit schon weit über 20 km/h zu zweit. Er sagt knapp 30 ;)

Bei den 30 Ps-ern musst du allerdings aufpassen, denn Yamaha z.B. hat die 30er und 40er gleich (knapp 100 Kilo), während Honda, Suzuki und Tohatsu die 30er mit den kleineren Motoren gleich hat. Daraus resultieren halt dann ca. 74 kg.

Das Marine 450 habe ich dieses Jahr in Prag zur Probe gefahren mit einem 40 Ps Motor und mit 5 Leuten drin, geht wie die Sau ...

[youtube]IRibXW4u5YU[/youtube]
Gruß vom Chiemsee ;)
Boot Marine 450 Fish, Motorguide Xi5-55FW, Golden Motor 15 (E-Motor), Suzuki DF 30 ATHL

Offline Helios

  • Hecht
  • ****
  • Beiträge: 586
  • My/Mein Echo Equipment: HELIX-10-MEGA G2N Chirp SI GPS, HELIX-10-MEGA G2N Chirp DI GPS, HELIX-9-MEGA G2N Chirp SI GPS
Re: Da ist das ding .. :-)
« Antwort #4 am: 09 Dezember 2014, 09:09:01 »
Servus,

Vertikalen ist klar... vorallem in den Wintermonaten.
Ansonsten eben viel Werfen und Seen/Rheinstrom primär Buhnen befischen.
Schleppen ist nicht meins ... überhaupt nicht ;-)

Ich hab keine Ahnung wie sich das Boot im Rheinstrom verhält... wie sind eure Erfahrungen mit Quicksilver und Co ?

Motor wird ein älterer 30 PS 2Takt das reicht mir wohl.

Andreas
Zitat
Sobald du dir aber auch mal vorstellen kannst ein HDS zu kaufen sollte die Entscheidung "Motorguide" lauten.

Warum ?

Gibt es von MotorGuide ebenfalls sowas wie Ipilot ?

Nitro LX 700 BassBoat

Offline Hubert

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 494
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 G3, Reefmaster, DrDepth, QGIS
Re: Da ist das ding .. :-)
« Antwort #5 am: 09 Dezember 2014, 09:22:37 »
Das Pendant zum i-Pilot sind die Motorguide Xi5
http://www.motorguide.com/store/product/xi5

Der Vorteil von Motorguide Xi5 in Verbindung mit einem Lowrance HDS Gen2 oder Touch ist, dass du den  Motor wie üblich mit der Fernsteuerung oder Fußsteuerung bedienen kannst, zusätzlich aber auch noch direkt über den Kartenplotter. Du kannst am Echolot z.B. einen Punkt eingeben und dann den Motor dort hin fahren lassen und den Punkt nach Erreichen auch gleich halten lassen - also Ankerfunktion mit vorherigem Anfahren des Punktes etc. Ebenfalls das Abfahren einer am Echolot erstellen oder gespeicherten Route ist möglich.

Zu deiner Frage noch ganz einfach: Ankerfunktion u.ä., was man vom i-Pilot her kennt, ist selbstverständlich auch möglich.

Welcher der beiden Motoren wirklich besser ist, kann ich dir nicht sagen. Die Kombination bzw. zusätzliche Steuermöglichkeit Motor - Echolot gibt es bisher jedenfalls nur von Motorguide / Lowrance.
Gruß vom Chiemsee ;)
Boot Marine 450 Fish, Motorguide Xi5-55FW, Golden Motor 15 (E-Motor), Suzuki DF 30 ATHL

Offline Helios

  • Hecht
  • ****
  • Beiträge: 586
  • My/Mein Echo Equipment: HELIX-10-MEGA G2N Chirp SI GPS, HELIX-10-MEGA G2N Chirp DI GPS, HELIX-9-MEGA G2N Chirp SI GPS
Re: Da ist das ding .. :-)
« Antwort #6 am: 09 Dezember 2014, 10:04:44 »
Krass und das Elite7HDI spricht mit den Dingern nicht ?
Das ist ja assi ... was ist am kartenplotter da so anders ?
Nitro LX 700 BassBoat

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8977
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Da ist das ding .. :-)
« Antwort #7 am: 09 Dezember 2014, 10:22:46 »
.... Die Kombination bzw. zusätzliche Steuermöglichkeit Motor - Echolot gibt es bisher jedenfalls nur von Motorguide / Lowrance.
Es gibt bei Humminbird eine Verbindung zwischen Echolot und Motor die sich "i-Pilot LINK" nennt.
Damit kann man dann in Verbindung mit bestimmten Karten eine Konturlinie auswählen und den Motor dann diese Konturlinie abfahren lassen.
Das ist auch eine tolle Sache, die es wiederum bei Lowrance/Motorguide so nicht gibt.
Ich kenne nicht den gesamten Funktionsumfang des I-Pilot LINK Systems.
Inwieweit sich der Minn Kota Motor dann sonst noch vom Humminbird Echolot steuern lässt ist mir derzeit nicht bekannt.

Der Autopilot bei Lowrance ist, wenn er so gut funktioniert wie die Werbung verspricht schon eine mega tolle Sache.

Krass und das Elite7HDI spricht mit den Dingern nicht ?
Das ist ja assi ... was ist am kartenplotter da so anders ?
Das Elite 7 HDI ist eine andere Geräteserie.
Hier findest du eine FAQ zur Elite Serie
Anderer Prozessor im Gerät, andere Software.
Vor allem aber hat es keine Vollwertige NMEA 2000 Schnittstelle, die es braucht um den Xi5 zu steuern.
Das Elite 7 HDI kann, soweit mir bekannt, nur Wegpunkte und GPS Daten über NMEA 2000 verarbeiten.

Ob dies irgendwann vielleicht per Software Update erweitert werden kann und wird,
damit es den Xi5 steuern kann, .. wer weiß.
Grüße
Luke

Offline Helios

  • Hecht
  • ****
  • Beiträge: 586
  • My/Mein Echo Equipment: HELIX-10-MEGA G2N Chirp SI GPS, HELIX-10-MEGA G2N Chirp DI GPS, HELIX-9-MEGA G2N Chirp SI GPS
Re: Da ist das ding .. :-)
« Antwort #8 am: 09 Dezember 2014, 11:40:06 »
Alles was ich möchte ist ja die Ankerfunktion ... geht das auch anderst ?
Ich hasse nichts mehr wie Ankern ;-)
Nitro LX 700 BassBoat

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8977
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Da ist das ding .. :-)
« Antwort #9 am: 09 Dezember 2014, 11:47:07 »
Die reine Akerfunktion hat der
Minn Kota mit I-Pilot
als auch der
Motor Guide Xi5 mit Pinpoint GPS.

Dennoch würde ich mir das gut überlegen,
falls du später doch mal Motor und Echo verbinden willst, mappen willst usw..

Erwarte nicht zu viel von der Ankerfunktion.

Weitere Aspekte sind da nämlich auch dein Einsatzgebiet, wie du sagst Buhnenfelder usw..
Wenn du da ankern willst solltest du dir überlegen mindestens einen 80 lbs Motor zu kaufen.
Je nachdem wie stark die Felder überströmt sind kann das Wasser da auch recht schnell fließen.
Je nach Boot reichen da vielleicht 55 lbs. nicht aus.

Wenn das Wasser zu niedrig ist fließt es in der Buhne langsamer,
aber es kann dir dann auch schnell passieren das du mit Steinen kollidierst.

Es braucht eigentlich, speziell für das Ankern, mehr Schubleistung als nur für das Fahren.
Ist der Motor zu schwach, wird der elektronische Anker wahrscheinlich schnell hektisch !??
Vielleicht hat da jemand konkrete Praxis Erfahrung in den Buhnenfeldern ?
Grüße
Luke