Autor Thema: Echolotberatung  (Gelesen 18384 mal)

Offline Brauni

  • Jungbrut im Schwarm
  • *
  • Beiträge: 26
  • Catch & Release
Echolotberatung
« am: 27 März 2016, 21:39:45 »
Hallo Werte Gemeinde! 
Bin neu hier im "Club" und benötige dringend kompetenten Rat...
Suche ein Echolot mit GPS das einen 5-6zoll Display hat und mir zum vertikal angeln und zum fischen auf Fische am Grund dient. Das Echolotzentrum und der Herr S. Konnte mir nicht wirklich weiterhelfen. Der eine meint so der andere so und allgemein hab ich das Gefühl das man da eh durch den Kakao gezogen wird.
Bin deshalb auf der Suche nach nem geht gebrauchten aber guten echo was mich dann auf mein Ruderboot mit aussenborder begleiten soll. Muss also portable sein. Würde gerne einfach paar Tipps und Vorschläge hören auch wenn dem einen oder anderen das Thema schon zum Hals raus hängt ;)
Angle nur auf Seen und Flüssen. Tiefe liegt bei max 25m
Bitte um Hilfe.....

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8713
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Echolotberatung
« Antwort #1 am: 27 März 2016, 22:15:17 »
Ich verstehe deine Ausführung nicht so ganz:
..... Das Echolotzentrum .....Bin deshalb auf der Suche nach nem geht gebrauchten aber guten echo .....
Wolltest du erst nach einem neuen schauen und jetzt nach einem gebrauchten?
Was für ein Budget hast du denn zur Verfügung?
Kartenerstellung ist für dich kein Thema?
Grüße
Luke

Offline Brauni

  • Jungbrut im Schwarm
  • *
  • Beiträge: 26
  • Catch & Release
Re: Echolotberatung
« Antwort #2 am: 27 März 2016, 22:46:37 »
Hey Luke...
Ich stand wie gesagt mit dem EZ mehrfach in Verbindung. Auf Messen wurde mir jeweils zu verschiedenen Geräten geraten. Und von Herrn S. Widerrum zu einem anderen. Deswegen bin ich die ganze Verwirrung leid und wollte nach unabhängigen Rat fragen. Und durch mehrfaches belesen im Internet bin ich zum Schluss gekommen lieber ein sehr gutes Gerät gebraucht zu kaufen als neu dafür Unsummen auszugeben. Mein Budget liegt bei 500€
Gruss

Offline Brauni

  • Jungbrut im Schwarm
  • *
  • Beiträge: 26
  • Catch & Release
Re: Echolotberatung
« Antwort #3 am: 28 März 2016, 10:15:09 »
Nochmals zur Erklärung...
Auf zwei verschiedenen Messen wo das EZ vertreten war und ich jedesmal meinen Verwendungszweck und Bereich vorher genannt hatte wurden mir zur verschiedenen Geräten geraten. Einmal zu einem raymarine dragonfly dann wiederum zu einem lowrance hdi Gerät und nach email Verkehr mit Herrn S. Erst das Garmin echoMap CHIRP 52dv...Nach wiederholter Anfrage das Elite 7 Ti oder das Humminbird Helix 7cx si
Ja und wer soll da noch durchsehen??? 
Ich nicht

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8713
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Echolotberatung
« Antwort #4 am: 28 März 2016, 11:08:49 »
Einige der genannten Geräte liegen ja eindeutig über den genannten 500 Euro
und schließen sich als Neugerät deshalb ja von vorne herein aus.
Ebenso als Gebraucht, wird man sicher noch kein Elite Ti finden.

Zuerst braucht es noch ein paar Infos zu deinen Anforderungen:
...Kartenerstellung ist für dich kein Thema?
...reicht es dir einen Wegpunkt für einen Fangplatz/Hotspot zu setzen
oder brauchst du/möchtest du eine Basis Karte
oder gar eine Karte mit Tiefenlinien "auf dem Gerät" haben?

Könntest du dir vorstellen mit einem Echo und
dazu einem Tablet oder Mobiltelefon zu arbeiten?

Bei gebrauchten ist es natürlich nicht so einfach
anhand des Budgets ein Gerät zu nennen,
da die Preise stark schwanken können und wir jetzt
nicht ebay und alle Kleinanzeigen durchforsten können. :-)

Ebenso sind mittlerweile einige neue Geräte auf dem Markt die
preislich echt interessant sind und je nach Anforderungen
als Alternative zu einem guten gebrauchten stehen können.

Generell:
Ein 5-7" Gerät portabel zu machen ist eigentlich keine große Sache,
bindet bei einem kleinen Budget aber leider auch gleich viel Geld.
Stange, Akku, Ladegerät, Koffer/Tasche, je nachdem welche Ausführung/Qualität
sind dann gleich mal 70 Euro oder mehr ausgegeben.

Können wir das portabel erstmal außen vor lassen und als evtl. nötiges Extra betrachten?
Grüße
Luke

Offline Brauni

  • Jungbrut im Schwarm
  • *
  • Beiträge: 26
  • Catch & Release
Re: Echolotberatung
« Antwort #5 am: 28 März 2016, 11:27:10 »
Hey Luke
Erstmal danke und Daumen hoch für dein Engagement...
Ok ich versuche dir mal meine Wünsche und Anforderungen zu erläutern.
Ich benötige lediglich eine wegpunkt Funktion um mir Spots zu merken und wieder anzusteuern. Karten erstellen wäre mir nicht wichtig. Sidescan wäre schön ist jetzt aber eher ein Luxusproblem. Also portable muss es halt sein da es auf mein Ruderboot kommt und ich es nicht den Umwelteinflüssen überlassen will. Minimum 5Zoll und es sollte übersichtlich zu bedienen sein. Bin einfach nicht so der verspielte. Es muss halt ne gute Darstellung haben und bezahlbar bleiben.
Ja und das EZ meint dann halt einfach nur... Mehr Geld ausgeben und dafür auf nichts verzichten. Ich hab aber nunmal keine 1000Euro
Deshalb hatte ich überlegt ein gebrauchtes Set zu kaufen was mal teurer war. Muss ja nicht immer das neuste sein. Selbst vom neuen hook wurde mir abgeraten von einem Mitarbeiter aus dem EZ.
Den Service hätte ich halt gerne gehabt falls Probleme auftauchen sollten aber durch die ganze Vorgeschichte jetzt mit den unterschiedlichsten Aussagen und Beratung bin ich einfach verunsichert.

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8713
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Echolotberatung
« Antwort #6 am: 28 März 2016, 11:38:05 »
OK, Kartenfunktionen sind demnach absolut uninteressant.
Dir reichen also Wegpunkte und was da im Hintergrund angezeigt wird ist egal,
auch wenn es eine einfarbige Fläche ist!?

Noch nichts gesagt hast du zur Frage:
....Könntest du dir vorstellen mit einem Echo und
dazu einem Tablet oder Mobiltelefon zu arbeiten? ...
Grüße
Luke

Offline Brauni

  • Jungbrut im Schwarm
  • *
  • Beiträge: 26
  • Catch & Release
Re: Echolotberatung
« Antwort #7 am: 28 März 2016, 12:01:39 »
Tablet bzw Handy auch nicht wichtig für mich. Kannst mir ja trotzdem mal die Vorteile aufzählen ;)
Ja wie gesagt wegpunkte genügen... Kann mir das bildlich nur noch nicht vorstellen. Sieht man dann die Punkte auf dem See als Grafik?? 
Und was meinst du mit einfarbig?  Schwarz weiss?
Es sollte schon Farbe haben und ich möchte auch gut die bodenbeschaffenheit und Schwarmfischwolken erkennen.
Gruss vom unwissenden Stephan ;)

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8713
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Echolotberatung
« Antwort #8 am: 28 März 2016, 13:14:12 »
Bzgl. deiner Beratungs Erfahrungen die du gemacht hast.
Je nachdem wie sich die Gespräche oder Emails entwickelt haben
kann es durchaus sein das am Ende jeweils andere Empfehlungen
heraus kommen. Es ist ja immer nur eine Momentaufnahme,
die sich auf das bezieht was gerade gesprochen wurde.
Je weniger konkrete Merkmale im Gespräch genannt werden,
desto weniger Unterscheidungen gibt es. da kann dann mal
das eine oder andere bei heraus kommen.

Auch wir können nicht immer zu 100% alles abfragen,
versuchen das aber so gut es geht. Und wenn etwas vergessen
wird kommt auch meist jemand und ergänzt dann dementsprechend.
------------
Einfarbig, eben nur eine Farbe, weil das Gerät keine Hintergrund
Karte anzeigt weil es keine hat oder es nicht kann.
Diverse Symbole für Wegpunkte werden vom Gerät zur Verfügung
gestellt, so kann man meist verschiedene, z.B. zur Unterscheidung
von Fangplätzen und besonderen Stellen, etc.  nutzen.

So, erstmal zu Neu Geräten, da liegen Stand Heute einige
Geräte in der Nähe (max. +70 Euro) deines Budgets.
Aber alle noch nicht portabel gemacht! (Zusatzkosten)

Garmin echoMap CHIRP 52DV mit DownVü ca. 500 Euro
Garmin Striker 5 DV mit DownVü und CHIRP ca. 300 Euro
Garmin Striker 7 DV mit DownVü und CHIRP ca. 570 Euro

Lowrance HOOK 5 mit DownScan und Chirp ca. 500 Euro

Raymarine Dragonfly 5 Pro mit Chirp und Downvision ca. 500 Euro

Humminbird HELIX 5 DI GPS DownImaging ca. 470 Euro

Alle Angaben ohne Gewähr  ;-)

Von diesen Geräten stechen das Raymarine und das Dragonfly ein klein wenig hervor.

Das Garmin weil es für 70 Euro über deinem Budget bereits ein 7" Bildschirm hat.
Bildschirmgröße ist durch nichts zu ersetzen.

Außer vielleicht durch eine APP auf dem 10" Tablet oder dem 6,x" Mobiltelefon,
wie es beim Dragonfly möglich ist, das genau in deinem Budget liegt.

Die App zeigt dir unabhängig davon welchen Bildschirm du auf dem Dragonfly
aktiv hast, eine weitere Ansicht auf deinem Smartphone oder Tablet.
Das ist genial und, Stand heute bzw. uns bekannt ist, nur bei Raymarine DF möglich.
Die Steuerung der Ansicht in der App ist sogar noch komfortabler als auf dem Gerät.

Wenn du keine App nutzen möchtest, wäre das Garmin vorzuziehen.
Das DF ist ohne App natürlich auch noch sehr Gut, aber das Garmin bringt nun mal
für 70 Euro mehr eine ca. 5 cm größere Bildschirmdiagonale mit.
Und das ist schon ein sehr wesentlicher Aspekt!

Beide Geräte nutzen Chirp und sollten +/- ähnlich gute Bilder liefern.
einen direkten Vergleich der Bilder habe ich jedoch noch nicht live gesehen.

Unterm Strich sind die Unterschiede in der Praxis bei Geräten die preislich nahe zusammen
liegen, bis auf wenige Ausreißer, meist sehr klein. Da hat ein Garmin mal ein etwas besseres
Bild zur Seite im Flachwasser oder ein anderes Gerät mal ein besseres Bild nach unten oder, oder.

Da du nur sehr wenige Merkmale zur Unterscheidung angibst kannst du,
egal für welches du dich entscheidest nicht wirklich falsch liegen.

Und jetzt zu gebrauchten Geräten.
Da wird es schwierig Infos zu geben.
Du kannst viel Glück haben und vielleicht ein Lowrance HDS 7 Gen2 Touch
aber wohl eher mit etwas Glück ein HDS 5 Gen2 oder Gen1, vielleicht sogar
mit einem LSS1 Geber für 500 Euro bekommen.
Oder ebenso vielleicht ein vergleichbares Humminbird oder Garmin, etc..
Aber da sind Preise eben absolute Moment Erscheinungen.
Und dann kommt es auch noch auf den Zustand, das Alter des Gerätes
und weitere Punkte an. Es werden da einfach zu viele unterschiedliche
Geräte zu unterschiedlichen Preisen angeboten.

Daher halte ich es einfach nicht für möglich eine auf ein Budget bezogene wirklich
konkrete Empfehlung für "ein" bestimmtes gebrauchtes Gerät auszusprechen.

Du kannst dich aber ein wenig orientieren indem du schaust,
was wird aktuell an Gebrauchtgeräten für ca. 500 Euro angeboten.
Dann schaust du was ist der aktuelle Neupreis wenn es das Gerät noch gibt,
oder was ist das Nachfolgemodell, was kostet es und kannst dann eine einfache
Einordnung treffen. Wenn dies dann für dich passt kann man genauer hinschauen
ob es ein Schnäppchen ist und für dich passt oder eher nicht.
Grüße
Luke

Offline Brauni

  • Jungbrut im Schwarm
  • *
  • Beiträge: 26
  • Catch & Release
Re: Echolotberatung
« Antwort #9 am: 28 März 2016, 13:56:13 »
Gibt es denn ein Gerät das sowohl down und sidescan hat was für mich in Frage kommen würde?  Und wie sieht es mit der Bedienerfreundlichkeit bei Garmin und Humminbird aus?  HB hat ja recht moderate Preise....
Welcher Geber kommt für mich in Frage bei überwiegenden flachwasserbereichen? 
Gruss und danke