Autor Thema: NOS 18.2(v60.x) Genesis Live Charting Elite Ti, HDS Gen3/Carbon, SS3D, S-Hub,..  (Gelesen 29490 mal)

Offline fjordfischer

  • Moby Dick
  • *******
  • Beiträge: 2345
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
Was Genesis Live Charting positiv von Navionics Sonarchart Live unterscheidet - die mitgeschnittenen Karten als Overlay benötigen keinen GPS-Fix zur Betrachtung, ein angeschlossener Schwinger ist ebenso nicht erforderlich. Also kann man sich diese notfalls zu Hause im Keller anschauen.

Offline TACKLEFEVER

  • .
  • *
  • Beiträge: 1067
  • Dieser Beitrag ist Werbung.
TACKLE FEVER Forum

Offline fjordfischer

  • Moby Dick
  • *******
  • Beiträge: 2345
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
Update


Man kann ein oder mehrere Gewässer, egal wie weit voneinander entfernt, auf ein und dieselbe SD-Karte bringen.
Es wird empfohlen, möglichst den zweiten Slot leer zu lassen.

nachträglicher Mitschnitt älterer Logs

Auch ältere, als slg/sl2/sl3 mitgeschnittene Log kann man noch nutzen, in dem man diese Gerät als Simulation abspielt, währen Genesis Live aktiv ist.
Man bekommt also auch diese Aufzeichnungen permanent als Genesis Live Overlay auf SD-Karte!

Das sind doch noch ganz andere Optionen im Vergleich zu einigen Mitbewerbern.

Nachteil: Es dauert natürlich, bis die slg/sl2/sl3 abgespielt sind. Aber das Gerät kann ja irgendwo vor sich hin dudeln. Man sollte nur für jeden Log die Abspielzeit in etwa einhalten und rechtzeitig abbrechen, weil sonst die Karte wieder verändert werden kann, wenn der Log in Endlosschleife wieder anfängt. Nutzer von RM-Produkten können sich die Länge des abzuspielenden Logs sehr einfach anzeigen lassen und entsprechend agieren.

Auch bei dieser Konstellation im Simulator sollten die Log-Daten zu Abspielen und die bisherigen Genesis Live Mitschnitte auf einer SD-Karte liegen und eine zweite sollte nach Möglichkeit nicht eingelegt sei

Tauschen/Kopieren/Teilen/Ergänzen

Von SD-Karte mit Genesis Live Daten zu SD-Karte ohne diese kann der kompletter Satz Genesis Live Daten problemlos kopiert werden.

Man könnte eigentlich Genesis Live Daten, die sich auf mehreren verschiedenen Datenträgern befinden, auch auf einer microSD-Karte zusammen bringen.
Es gibt jedoch ein Problem. Eine der Dateien die Tiefendaten enthält heißt "GenesisLive_.gsd" und ist bei allen Genesis Live Datensätzen, also auf jeder SD-Karte enthalten. Eine Kopie von einer zur anderen SD-Karte führt zum Überschreiben dieser. Danach kann ein Teil der Aufzeichnungen verschwunden sein. Also Vorsicht und probieren, was geht.

Für das Loggen im Verbund heißt das, dass man die Ergebnisse erst nachträglich wie oben für ältere Logs beschreiben in eine gemeinsame Karte einpflegen kann.

Nicht ungeduldig werden, wenn man dann die SD-Karte ins Gerät einlegt. Es dauert ein wenig, bevor sich die Genesis-Daten am Bildschirm aufbauen.

Ein Austausch/Hochladen der Genesis Live Daten mit C-Map Genesis ist nach Angaben von Navico nicht möglich. Also ist Mitloggen als sl2/sl3 in diesem Fall angesagt.

Aber der schlaue Echolotbesitzer macht das ja sowieso schon weil die RM-Karten daraus noch schöner werden.


Offline DannyGeysen

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 107
Man kann sich seine älteren Logs im Gerät als Simulation abspielen. Dabei kann Genesis Live aktiviert werden und beginnt sofort mit dem Erstellen von Karten aus den Daten. Leider sind diese Aufzeichnungen jedoch nicht permanent auf der SD-Karte zu finden (Wir werden prüfen, inwieweit man die Aufzeichnungen doch permanent machen kann. Mal sehen, ob das nicht doch geht.).

Fjordfischer,  Die Aufzeichnungen sind permanent, aber man soll etwas länger warten. Das Bild wird ganz langsam ( zu langsam?) wieder aufgebaut.

Offline fjordfischer

  • Moby Dick
  • *******
  • Beiträge: 2345
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
Jetzt ja, ich hatte nur die Karte vom Vortag mit GLC-Daten drin, sodass die Aufzeichnungen zuerst nicht permanent waren. Sie waren auf dem Display vorhanden, verschwanden aber nach Ende der Simulation und waren auch nicht auf SD-Karte zu sehen. Wieder was zugelernt und Beitrag editiert.

Wirft aber neue Fragen auf: Ab wann/unter welchen Bedingungen braucht man eine neue Karte für ein bestimmtes Gebiet bzw. für eine bestimmte Zeit des Mitschnitts und wann nicht.

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8976
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Genesis Live Mapping ist eine sehr spannende Funktion die wir uns lange gewünscht hatten.
Das Testen damit macht richtig Spass.
Ein sehr spannendes Thema mit hoffentlich noch mehr schönen Gimmicks.
Grüße
Luke

Offline DannyGeysen

  • Barsch
  • ***
  • Beiträge: 107
Genesis Live Mapping ist eine sehr spannende Funktion die wir uns lange gewünscht hatten.
Das Testen damit macht richtig Spass.
Ein sehr spannendes Thema mit hoffentlich noch mehr schönen Gimmicks.

Ein  ganz schönes Gimmick ist das man sofort aufnemen kann in 'Custom colors'.  Stellen sie sich ein eigenes Pallet zusammen  (mit den angeboten Farben)  und die aufgezeignete Karte erscheint sofort (nach Einstellungen) in diesen Farben.

Offline fjordfischer

  • Moby Dick
  • *******
  • Beiträge: 2345
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
OK Danny, aber das gab es ja schon lange für IG-Karten.
Nur gut, dass es auch für die Genesis Live Karten geht.
Noch besser wäre es - für alle eigenen Karten.


Offline TACKLEFEVER

  • .
  • *
  • Beiträge: 1067
  • Dieser Beitrag ist Werbung.
TACKLE FEVER Forum

Offline fjordfischer

  • Moby Dick
  • *******
  • Beiträge: 2345
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
Update

Ich konnte gestern nicht auf die individuellen Farbeinstellungen zugreifen,
d. h. ich habe diese zwar auf dem Bildschirm gesehen aber nicht bearbeiten
können (wie auf dem Bild der Release Notes).

Erst nachdem ich eine beliebige C-Map Genesis-Karte einlegte, ging eine Modifikation
der Farbeinstellungen, die dann auch bei der Genesis Live Karte wirksam war.

Navico bestätigte, dass dies so gewollt ist.