Autor Thema: Z-Scale "realistischer" Wert  (Gelesen 436 mal)

Offline RenniLipom

  • Jungbrut im Schwarm
  • *
  • Beiträge: 40
  • My/Mein Echo Equipment: HDS 9 Live - Reefmaster
Z-Scale "realistischer" Wert
« am: 23 September 2019, 10:54:11 »
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zum Z-Scale. Das ist ein super praktisches Tool, ich nutze es vor allem dafür, auch kleinere Unebenheiten zu erkennen, indem ich den Wert hochsetze. Es stellt sich mir jedoch die Frage, welcher Wert hier die Darstellung eines realistischen Verhältnis' von Strecke zu Tiefe erzeugt. Beim Wert 1.0 kommt mir die Tiefe nicht tief genug vor, bei Werten an der oberen Grenze kommt es mir dann zu tief vor. Gibt es hier überhaupt einen realistischen Wert, oder ist das Verhältnis grundsätzlich so nicht herzustellen?

Viele Grüße
Renni

Offline fjordfischer

  • Moby Dick
  • *******
  • Beiträge: 2230
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
Re: Z-Scale "realistischer" Wert
« Antwort #1 am: 23 September 2019, 17:48:39 »
Z-Scale im 3D ist ein Werkzeug, was ausschließlich einer besseren Darstellung nach eigenem Ermessen dient.

1 : 1 ist die Realität, alles Andere ist eine künstliche Zahlen-Überhöhung der Tiefenwerte um den Faktor 2, 3, ... 10. Faktor 2 ist also Tiefenwert x 2 bei gleichbleibender Flächengröße, aber eben nur in der Darstellung.

Dem liegt zugrunde, dass in Bezug zur Oberfläche, die Tiefen/Höhen oftmals kaum sichtbar sind, vor allem bei flachen Gewässern im Tiefland. Man würde also ohne Überhöhung wesentlich weniger Details sehen können, vor allem Anstiege usw.

Offline RenniLipom

  • Jungbrut im Schwarm
  • *
  • Beiträge: 40
  • My/Mein Echo Equipment: HDS 9 Live - Reefmaster
Re: Z-Scale "realistischer" Wert
« Antwort #2 am: 23 September 2019, 21:41:03 »
Hallo fjordfischer,

alles klar, danke Dir für die Antwort. Ich hatte schon vermutet, dass es sich bei der Zahlenangabe um den Faktor handelt.

Ich habe neben dem Loggen oft auch mit einer Stange den Grund abgetastet, da kamen mir einige Kanten deutlich steiler vor, als sich das nachher dann in 3D in Reefmaster darstellte. Offenbar lag mein Gefühl da manchmal gut daneben  :-)

Das bestärkt mich umso mehr darin, mich endlich mit Mapping Softwares beschäft zu haben. So einen guten Eindruck von den Verhältnissen im Gesamtgewässer bekommt man nicht mit der Lotrute und auch nicht mit dem Abtasten mit Stange oder Blei, vor allem nicht in derselben Zeit. Ich bin immer wieder beeindruckt  :freude:

Viele Grüße
Renni

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8463
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Z-Scale "realistischer" Wert
« Antwort #3 am: 24 September 2019, 00:53:14 »
Die tatsächliche Beschaffenheit des Grundes wird mit jedem Datenpunkt besser.
Solange nicht genügend Messpunkte dazwischen liegen wird interpoliert.

Denke dir mal eine einfache Strecke vom Ufer hin zum See zum Tiefen.

Und gehe mal davon aus du hast nur einen Anfangs und Endmesspunkt.
Dann rechnet RM dir eine Diagonale zwischen den beiden Messpunkten.

Ist der Boden zwischen den zwei Messpunkten im ersten Drittel z.B. viel stärker abfallend,
als im Rest kann RM das solange nicht erkennen bis du zwischendrin mehr Messpunkte hast.

Grüße
Luke

Offline fjordfischer

  • Moby Dick
  • *******
  • Beiträge: 2230
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-7 Carbon, HDS-7 G3, HDS-7 G2, SS3D, echoMAP-71sv
Re: Z-Scale "realistischer" Wert
« Antwort #4 am: 24 September 2019, 07:15:34 »
Genau wie Luke schreibt und damit kommt es sehr auf die Log-Geschwindigkeit an steilen Kanten an.

Offline RenniLipom

  • Jungbrut im Schwarm
  • *
  • Beiträge: 40
  • My/Mein Echo Equipment: HDS 9 Live - Reefmaster
Re: Z-Scale "realistischer" Wert
« Antwort #5 am: 24 September 2019, 08:28:28 »
Moin,

das stimmt natürlich. Die Kante von der ich sprach habe ich jedoch bestimmt 20 Mal von verschiedenen Seiten überfahren (direkt vor dem Anleger). Ich glaube, es ist auch für das Gehirn schwer, hier umzudenken. Wenn neben dem Anstieg der Kante auch noch die sonstigen Dimensionen dazukommen, übertrifft es bei größeren Gewässern ja schon die üblichen räumlichen bzw. topografischen Dimensionen, die ich als Flachland Berliner sonst so zu bewältigen habe :)

Viele Grüße
Renni

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8463
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Z-Scale "realistischer" Wert
« Antwort #6 am: 24 September 2019, 08:42:58 »
Hast du dir deine Datendichte an der Kante mal angeschaut,
sind die Datenpunkte da "alle" schlüssig?

Und, hast du eine Vorgehensweise wie du mit dem
Wasserstand umgehst, oder ist der immer "absolut" gleich?
Grüße
Luke

Offline RenniLipom

  • Jungbrut im Schwarm
  • *
  • Beiträge: 40
  • My/Mein Echo Equipment: HDS 9 Live - Reefmaster
Re: Z-Scale "realistischer" Wert
« Antwort #7 am: 24 September 2019, 09:50:26 »
Ja, es sind viele Tracks, die ich jeweils einzeln bereinigt habe. Macht also Sinn. Die Dichte ist auch gegeben, es gibt quasi keine weiße Stelle mehr :)

Der Wasserstand sinkt von Frühjahr bis Herbst um ca. 25 cm. Da die Daten aber alle innerhalb der 4 Tage Angeln erhoben wurden, ist das m.E. zu vernachlässigen.

Wenn ich das nächste Mal dort bin, werde ich versuchen, mal die Steigung in Prozent zu ermitteln, das kann man in Reefmaster ja easy machen und vergleichen. Insgesamt macht die Reefmaster Darstellung schon Sinn. Wenn es in der Realität steiler Abfallen würde, müsste es in 5m Entfernung vom Ufer tiefer sein, als es das tatsächlich ist.

Viele Grüße
Renni

Offline Luke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8463
  • Luke Rheinwalker
    • My/Mein Tackle Equipment: Speedmaster, Beastmaster, Pezon et Michel, Viento, Twin Power, Stradic und anderes.
  • My/Mein Echo Equipment: HDS-9 Carbon, Elite-12 TI, HOOK2-7 HDI(SS), HDS-7 G3, HDS-7 G2T, Elite-7 Chirp, Motorguide Xi5, Humminbird ASGRHA, Raymarine Dragonfly-5Pro, ReefMaster
Re: Z-Scale "realistischer" Wert
« Antwort #8 am: 24 September 2019, 10:22:18 »
Stichprobenartig habe ich das auch schon mal geprüft, aber nur punktuell.

Solche Dinge finde ich spannend,
denn diesen Aufwand der Kontrolle betreibt kaum jemand.

So sieht man dann wie gut alles tatsächlich funktioniert.

Grüße
Luke

Offline RenniLipom

  • Jungbrut im Schwarm
  • *
  • Beiträge: 40
  • My/Mein Echo Equipment: HDS 9 Live - Reefmaster
Re: Z-Scale "realistischer" Wert
« Antwort #9 am: 24 September 2019, 10:27:49 »
Ja, mega spannend! Ich finde es auch wichtig. Das ist vergleichbar mit dem manuellen Abtasten trotz Echo. Wenn man wirklich ein Gefühl dafür bekommen möchte, wie z.B. die Bodenhärte mit den aktuellen Einstellungen auf dem Echo wirklich einzuschätzen ist, kommt man nicht drum herum. Und es macht natürlich Spaß, sich damit auseinanderzusetzen. Nur das Angeln sollte man bei dem ganzen getüftelt nicht vergessen  :fiesgrins:

Viele Grüße
Renni